Skip to main content

02.12.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Modellierungsstudie zur Coronapandemie

Überlastete Kliniken: Wie viele zusätzliche Todesfälle drohen?

verfasst von: Joana Schmidt

Viele Krankenhäuser arbeiten derzeit pandemiebedingt am Limit. Laut einer US-Analyse könnte das tragische Folgen für Patienten mit anderen Erkrankungen haben.

Literatur

French G et al. Impact of Hospital Strain on Excess Deaths During the COVID-19 Pandemic — United States, July 2020–July 2021. MMWR Morb Mortal Wkly Rep 2021; 70(46):1613–1616; https://doi.org/10.15585/mmwr.mm7046a5

Weiterführende Themen

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Passend zum Thema

ANZEIGE

ECMO bei COVID-19 – Was haben wir gelernt?

Die COVID-19-Pandemie hat gezeigt, dass mit ECMO das Überleben ausgewählter schwerkranker Patienten begünstigt wird und mit einer Verringerung der Sterblichkeit verbunden ist. Auch zur Fragestellung, welche Patienten unter welchen Bedingungen am meisten profitieren, wissen wir nun mehr.

ANZEIGE

Extrakorporale kardiopulmonale Reanimation: Wirklich eine Option?

Bei Herzstillstand sind die Überlebensraten mit funktioneller Wiederherstellung niedrig. Um die Prognose zu verbessern, werden zunehmend extrakorporale Techniken eingesetzt. Neue Daten beweisen, dass eCPR in gut koordinierten Gesundheitssystemen das Überleben und die neurologische Genesung verbessern kann.

ANZEIGE

ECMO im Spotlight – Wo stehen wir heute?

Der Einsatz von ECMO steigt: bei COVID-19 Patienten mit schwerem akuten Atemnotsyndrom zur Aufrechterhaltung des Gasaustauschs, bei Herzkreislaufstillstand als Rettungsversuch nach erfolgloser Reanimation. Aber welche Patienten profitieren letztlich und wann ist ECMO eine Option? Heute wissen wir mehr.