Skip to main content
main-content

30.06.2017 | Original Article | Ausgabe 5/2017

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 5/2017

Craniofacial features affecting mandibular asymmetries in skeletal Class II patients

Zeitschrift:
Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Guilherme Thiesen, B. F. Gribel, M. P. M. Freitas, D. R. Oliver, K. B. Kim
Wichtige Hinweise
Professor Guilherme Thiesen.

Abstract

Objectives

The aim of this study was to evaluate the characteristics affecting different intensities of mandibular asymmetry in skeletal Class II adults using three-dimensional images. This study is clinically relevant since it allows professionals to evaluate the morphological components related to these deformities and more carefully obtain correct diagnosis and treatment plan for such patients.

Methods

Cone-beam computed tomography data of 120 Class II patients (40 with relative symmetry, 40 with moderate asymmetry, and 40 with severe asymmetry) were imported to SimPlant Ortho Pro® 2.0 software (Dental Materialise, Leuven, Belgium). Three reference planes were established and linear measurements were performed from specific landmarks to these planes, comparing the deviated side and the contralateral side in each group, as well as the differences between groups. The correlation between midline mandibular asymmetry and other variables was also evaluated. Statistical analyses considered a significance level of 5%.

Results

Comparing the values obtained on the deviated side and on the contralateral side, there were significant differences for patients with moderate asymmetry and severe asymmetry. However, differences were seen more often in severe mandibular asymmetries. In those patients, there was a significant correlation of the gnathion deviation with lower dental midline deviation, difference in the lateral gonion positions, difference in the mandibular rami heights, and difference in the jugale vertical displacements.

Conclusions

For skeletal Class II patients with mandibular asymmetry, some craniofacial features are related to chin deviation and require proper evaluation, including the bilateral differences in the ramus height, mandibular body length, transverse and vertical positioning of the gonion and jugale points.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Nicht verpassen: e.Med bis 13. März 2019 100€ günstiger im ersten Jahr!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 5/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen DGKFO

Mitteilungen der DGKFO

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Journal of Orofacial Orthopedics 6x pro Jahr für insgesamt 379 € im Inland (Abonnementpreis 350 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 397 € im Ausland (Abonnementpreis 350 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 31,58 € im Inland bzw. 33,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise