Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Review | Sonderheft 3/2017 Open Access

Critical Care 3/2017

Critical illness and flat batteries

Zeitschrift:
Critical Care > Sonderheft 3/2017
Autor:
Mervyn Singer

Abstract

An exaggerated, dysregulated host response to insults such as infection (i.e. sepsis), trauma and ischaemia-reperfusion injury can result in multiple organ dysfunction and death. While the focus of research in this area has largely centred on inflammation and immunity, a crucial missing link is the precise identification of mechanisms at the organ level that cause this physiological-biochemical failure. Any hypothesis must reconcile this functional organ failure with minimal signs of cell death, availability of oxygen, and (often) minimal early local inflammatory cell infiltrate. These failed organs also retain the capacity to usually recover, even those that are poorly regenerative. A metabolic-bioenergetic shutdown, akin to hibernation or aestivation, is the most plausible explanation currently advanced. This shutdown appears driven by a perfect storm of compromised mitochondrial oxidative phosphorylation related to inhibition by excessive inflammatory mediators, direct oxidant stress, a tissue oxygen deficit in the unresuscitated phase, altered hormonal drive, and downregulation of genes encoding mitochondrial proteins. In addition, the efficiency of oxidative phosphorylation may be affected by a substrate shift towards fat metabolism and increased uncoupling. A lack of sufficient ATP provision to fuel normal metabolic processes will drive downregulation of metabolism, and thus cellular functionality. In turn, a decrease in metabolism will provide negative feedback to the mitochondrion, inducing a bioenergetic shutdown. Arguably, these processes may offer protection against a prolonged inflammatory hit by sparing the cell from initiation of death pathways, thereby explaining the lack of significant morphological change. A narrow line may exist between adaptation and maladaptation. This places a considerable challenge on any therapeutic modulation to provide benefit rather than harm.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 3/2017

Critical Care 3/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise