Skip to main content
main-content

15. Deutscher Allergiekongress 2020

Alle Kongressberichte

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Atopische Dermatitis: Neue systemische und orale Therapieansätze

Die Therapie der atopischen Dermatitis ist im Wandel. Der Anti-Interleukin(IL)-4/IL-13-Rezeptor-Antagonist Dupilumab bereichert die Systemtherapie. Weitere systemische und orale Substanzen sind erfolgreich und stehen zum Teil kurz vor der Zulassung.

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

CRSwNP: Anti-IL-5-Biologika in der Pipeline

Für Patienten mit chronischer Rhinosinusitis mit Nasenpolypen (CRSwNP) gibt es seit kurzem zwei neue Therapiemöglichkeiten: die Antikörper Dupilumab und Omalizumab. Jetzt stehen möglicherweise bald Anti-IL-5-Biologika zur Verfügung.

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

AIT bei Ambrosia, Katzenhaarallergie und Alternaria möglich

Häufige Allergene lassen sich bereits gut mit einer Allergenimmuntherapie (AIT) behandeln. Doch ist die AIT auch eine Option für seltene Allergene?

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Allergien und COVID-19: Therapien nicht prophylaktisch absetzen

Wie sollen Patienten mit allergologischen Erkrankungen in der COVID-19-Pandemie behandelt werden? Dazu gibt es mittlerweile mehr Erfahrung und explizite Anleitung – sogar in Positionspapieren.

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Pitfalls bei der Hyposensibilisierung gegen Bienen- und Wespengift

Die allergenspezifische Immuntherapie (ASIT) ist nicht immer leicht in der Durchführung. Prof. Dr. Ulf Darsow, München, gab auf dem Deutschen Allergiekongress Tipps zu dem Thema.

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Sekundäre Nahrungsmittelallergien können bedrohlich werden

Sekundäre Nahrungsmittelallergien sind nicht immer nur mit Kribbeln und Jucken im Mund verbunden. Sie können auch schwere systemische Reaktionen auslösen.

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Bei welchen allergischen Kindern Lungenfunktion prüfen?

Gerade in der COVID-19-Pandemie ist es wichtig zu wissen, bei welchen allergischen Erkrankungen im Kindesalter unbedingt eine Prüfung der Lungenfunktion nötig ist und bei welchen darauf verzichtet werden kann.

Bildnachweise