Skip to main content
main-content

08.10.2019 | Das fiebernde Kind | CME-Kurs | Kurs

Fieber ohne Fokus beim jungen Säugling

📱 Kurs-Format optimiert für Smartphones
Zeitschrift:
Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 10/2019
Autoren:
Prof. Dr. D. Nadal, R. Berner
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
09.10.2020
CME-Punkte:
3
Zertifizierende Institution:
Ärztekammer Nordrhein
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Monatsschrift Kinderheilkunde 12x pro Jahr für insgesamt 438 € im Inland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 478 € im Ausland (Abonnementpreis 403 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,50 € im Inland bzw. 39,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

03.09.2019 | Magnetresonanztomographie | CME-Kurs | Kurs

Magnetresonanztomographie des Gehirns bei Säuglingen und Kleinkindern

Dieser CME-Beitrag vermittelt Ihnen ein Verständnis für die unterschiedlichen, für Neugeborene und Kleinkinder relevanten magnetresonanztomographischen (MRT-)Sequenzen und versetzt Sie in die Lage die einzelnen Sequenzen an Bildbeispielen zu erkennen.

05.08.2019 | Hereditäre motorisch-sensible Neuropathien | CME-Kurs | Kurs

Periphere Neuropathien im Kindesalter

Bei Neuropathien im Kindesalter ist eine umfangreiche Abklärung und Ausschlussdiagnostik wichtig. Die CME-Fortbildung stellt die diagnostischen Verfahren vor, beschreibt, wie eine präzise klinische Klassifikation der Symptomatik erfolgt und erläutert die therapeutischen Grundprinzipien.

08.07.2019 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | CME-Kurs | Kurs

Pathophysiologie der Synkope – Weg zu Diagnose und Management

Synkopen bei Kindern und Jugendlichen sind häufig, können aber auch schon im Säuglingsalter auftreten. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die komplexen neurokardiovegetativen pathophysiologischen Mechanismen als Ursache synkopaler Zustände und stellt Ihnen therapeutische Ansätze vor.

04.06.2019 | Appendizitis | CME-Kurs | Kurs

Appendizitis im Kindesalter

Ausführliche Anamnese und klinische Untersuchung sind die wichtigsten Maßnahmen bei Verdacht auf akute Appendizitis. Der CME-Kurs informiert über Diagnostik, Differenzialdiagnosen und Therapie. Hier wird meist die operative Appendektomie, in seltenen Fällen auch eine primär konservative Therapie gewählt.

Bildnachweise