Skip to main content
main-content

09.11.2017 | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 19/2017

Kurortmedizin
MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017

Das kann die Moortherapie

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 19/2017
Autoren:
Prof. Dr. med. André-Michael Beer, Prof. Dr. rer. physiol. Dr. med. habil. Jürgen Kleinschmidt
In der Praxis des niedergelassenen Arztes bleiben Kuren auch weiterhin ein Thema. Ein gutes Beispiel sind Kuren in Moorheilbädern, die vor allem bei rheumatischen und gynäkologischen Krankheitsbildern vom Hausarzt befürwortet werden müssen. Die Neufassung des Deutschen Heilmittelkatalogs lässt nämlich eine wohnortnahe Durchführung der Moortherapie mit Übernahme von 90% der Therapiekosten durch Krankenkassen nicht mehr zu. Umso wesentlicher ist es, für den Patienten die Wirkungskomponenten der Heiltorftherapie im Rahmen einer ambulanten Badekur zu ermöglichen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 19/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 19/2017 Zur Ausgabe

FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN

Das war kein Fremdkörper im Rachen

AUS DER PRAXIS . VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

Chronikerpauschale im Vertretungsfall?

AKTUELLE MEDIZIN . ONLINE-SPRECHSTUNDE

Leistenschmerz wirft Leben aus der Bahn

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise