Skip to main content
main-content

07.09.2021 | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 4/2021

Forschung und Anwendung unter einem Dach
Im Fokus Onkologie 4/2021

Das Nationale Krebspräventionszentrum

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 4/2021
Autoren:
Dr. med. Ursula Will, Doris Berger
Krebs ist in unserer Gesellschaft die zweithäufigste krankheitsbedingte Todesursache und nach wie vor die in der Bevölkerung am meisten gefürchtete Krankheit. Mit den zur Verfügung stehenden Präventionsmaßnahmen aber könnten schon heute 40 % aller Krebsneuerkrankungen verhindert werden [ 1, 2, 3, 4]. Weitere 20-30 % können mithilfe der Krebsfrüherkennungsuntersuchungen frühzeitig erkannt und meist geheilt werden [ 5]. Längst ist dieses Potential noch nicht ausgeschöpft - es fehlt an evidenzbasierten, kosteneffizienten und flächendeckenden Präventionsangeboten. Genau hier setzt das im Herbst 2019 gemeinsam vom Deutschen Krebsforschungszentrum und der Deutschen Krebshilfe gegründete Nationale Krebspräventionszentrum in Heidelberg an. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2021

Im Fokus Onkologie 4/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise