Skip to main content
main-content

03.01.2019 | Original Communication | Ausgabe 3/2019

Journal of Neurology 3/2019

Daytime sleepiness may be an independent symptom unrelated to sleep quality in Parkinson’s disease

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 3/2019
Autoren:
Claudio Liguori, Nicola Biagio Mercuri, Maria Albanese, Enrica Olivola, Alessandro Stefani, Mariangela Pierantozzi
Wichtige Hinweise
Alessandro Stefani and Mariangela Pierantozzi equally contributed.

Abstract

Excessive daytime sleepiness (EDS) may represent a disabling non-motor symptom in patients affected by Parkinson’s disease (PD). This is a secondary analysis of a previous study documenting the improvement of nocturnal sleep in PD patients treated by rotigotine vs placebo. Here we tested the supposition that EDS may represent a distinct PD non-motor symptom occurring independently of other sleep-wake disorders; moreover, we verified whether EDS can be influenced by the improvement of nocturnal sleep in PD. In the present study, we evaluated the daytime sleepiness of PD patients treated with nocturnal administration of rotigotine (PD-Rot) vs placebo (PD-Pla), as measured by both subjective (Epworth Sleepiness Scale—ESS) and objective (Multiple Sleep Latency Test—MSLT) tools. We included 21 PD-Rot compared to 21 PD-Pla patients and documented no significant changes of both ESS and MSLT data between baseline and follow-up visits in both groups. Moreover, we found no correlations between nocturnal sleep improvement and diurnal sleepiness. Therefore, these data suggest that the improvement of nocturnal sleep in PD patients does not modify the daytime sleepiness, thus suggesting that diurnal sleepiness may occur independently of nocturnal sleep disturbances in PD patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Journal of Neurology 3/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise