Skip to main content
main-content

DCK 2022

Berichte des Deutschen Chirurgenkongresses

Alle Inhalte

22.04.2022 | DCK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Karotisstenose: Warnzeichen Visusminderung

Eine Verschlusskrankheit der Karotiden führt zur Minderdurchblutung von Kopf und Hals. Zerebrale Ischämien sind eine gefürchtete Komplikationen als Folge einer fortgeschrittenen Karotisstenose. Weniger bekannt ist, dass auch die Augen betroffen sein können. 

21.04.2022 | DCK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Vorbereitet auf den Katastrophenfall: Berliner Notfallsiebe

Am 19. Dezember 2016 wurde auf dem Berliner Weihnachtmarkt am Breitscheidplatz der bisher schwerste islamistisch motivierte Terroranschlag in Deutschland verübt. Zu beklagen waren 12 Tote und 170 zum Großteil schwer Verletzte. Bei einem solchen Massenanfall von Verletzten kommt es schnell zum Ressourcenmangel. 

20.04.2022 | DCK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Deutlich weniger Notfallprozeduren während der Covid-19-Pandemie

Weltweit führten die COVID-19-Pandemie und die deswegen getroffenen Maßnahmen zu einem Rückgang medizinischer Leistungen. In der Chirurgie gingen nicht nur elektive Prozeduren zurück. Auch Notfalloperationen wurden seltener durchgeführt.

19.04.2022 | DCK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

ERAS-Implementierung: Noch Luft nach oben!

Die ERAS-Leitlinie für die Thoraxchirurgie soll Komplikationen nach thoraxchirurgischen Eingriffen verringern und die Rekonvaleszenz beschleunigen. Eine Umfrage zeigt, dass zwischen Anspruch und Wirklichkeit in Deutschland noch eine Lücke klafft. 

18.04.2022 | DCK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Auch Kaffeetanten dürfen ans Endoskop

48% der deutschen Chirurgen trinken am Tag mindestens drei Tassen Kaffee. Studien weisen darauf hin, dass Kaffee bei kognitiven und motorischen Aufgaben unterstützt. Es gibt aber auch Hinweise, dass Kaffee Tremor verursachen kann.

15.04.2022 | DCK 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Adipositas-Chirurgie: Nach dem Speck müssen auch die Falten weg

Hochgradig adipöse Menschen, die dank bariatrischer Operationen oder auch anderer Maßnahmen sehr viel Gewicht abgenommen haben, mögen hinsichtlich der Komorbiditäten der Adipositas bereits viel erreicht haben. Die Lebensqualität ist aber oft noch eingeschränkt. 

13.04.2022 | DCK 2022 | Nachrichten

Schwangere mit Blinddarmentzündung: Keine Angst vor der Op.!

Auch schwangeren Patientinnen mit akuter Appendizitis sollte man bei entsprechender Indikation eine operative Therapie nicht vorenthalten. Das war die einhellige Meinung auf dem Deutschen Chirurgenkongress (DCK).

12.04.2022 | DCK 2022 | Nachrichten

Wie Operateure sich vor Röntgenstrahlen schützen können

Mit fünf simplen Maßnahmen lässt sich die Strahlendosis für das OP-Personal bei CT-Untersuchungen und Durchleuchtungen deutlich reduzieren.