Skip to main content

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

16. Adipositas und metabolisches Syndrom

verfasst von : Prof. Dr. med. Kurt Fritzsche, Dr. med. Daniela Wetzel-Richter, Dr. med. Werner Geigges

Erschienen in: Psychosomatische Grundversorgung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Adipositas (BMI > 30 kg/m2) ist eine chronische Krankheit mit hoher Mortalität. Vor allem in der Primärversorgung stehen Diagnostik, motivationale Beratung zur Verhaltensänderung, Ernährungsumstellung und Aktivierung im Vordergrund. Nur bei extremer Adipositas sollte ein chirurgischer Eingriff erwogen werden. Die Binge-Eating Disorder (BED), gekennzeichnet durch Essanfälle mit Kontrollverlust in großen Mengen ohne Hunger, kann unbewusst i. S. der Bewältigung von Kränkungen, Ärger, depressiven Gefühlen und Angst motiviert sein. Kennzeichen des metabolischen Syndroms sind die abdominelle Fettleibigkeit, der Bluthochdruck, die Hypercholesterinämie und Insulinresistenz. Hauptansatzpunkt der Therapie ist die Änderung des Lebensstils mit dem Ziel, das Körpergewicht zu reduzieren, die Blutfette zu senken und das Auftreten eines manifesten Diabetes mellitus zu verhindern. Weitere Maßnahmen sind das Ausdauertraining, der Verzicht auf Rauchen, die Alkoholabstinenz und eine begleitende Verhaltenstherapie.
Literatur
Zurück zum Zitat Albus C (2004) Psychosomatische Aspekte der Fehlernährung, Kompetenzfeld: Fehlernährung/Metabolisches Syndrom I (Vortrag an der Universitätsklinik Köln, Sommersemester 2004) Albus C (2004) Psychosomatische Aspekte der Fehlernährung, Kompetenzfeld: Fehlernährung/Metabolisches Syndrom I (Vortrag an der Universitätsklinik Köln, Sommersemester 2004)
Zurück zum Zitat Arterburn DE, Courcoulas AP (2014) Bariatric surgery for obesity and metabolic conditions in adults. BMJ, 349: g 3961 Arterburn DE, Courcoulas AP (2014) Bariatric surgery for obesity and metabolic conditions in adults. BMJ, 349: g 3961
Zurück zum Zitat Berg A, Berg A, Frey I et al. (2008) Bewegungsorientierte Schulung für adipöse Erwachsene. Ergebnisse zum Interventionsprogramm M.0.B.I.L.I.S. Dtsch Arztebl 105(11), S 197 Berg A, Berg A, Frey I et al. (2008) Bewegungsorientierte Schulung für adipöse Erwachsene. Ergebnisse zum Interventionsprogramm M.0.B.I.L.I.S. Dtsch Arztebl 105(11), S 197
Zurück zum Zitat Cuellar-Barboza AB, Frye MA, Grothe K et al. (2015) Change in consumption patterns for treatment-seeking patients with alcohol use disorder post-bariatric surgery. J Psychosom Res 78(3): 199–204CrossRefPubMed Cuellar-Barboza AB, Frye MA, Grothe K et al. (2015) Change in consumption patterns for treatment-seeking patients with alcohol use disorder post-bariatric surgery. J Psychosom Res 78(3): 199–204CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat DGPM. Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Deutsches Kollegium für Psychosomatische DGPM. Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und Deutsches Kollegium für Psychosomatische
Zurück zum Zitat Gößwald A, Lange M, Kamtsiuris P, Kurth BM (2012) DEGS: Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. Bundesweite Quer- und Längsschnittstudie im Rahmen des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts. Gößwald A, Lange M, Kamtsiuris P, Kurth BM (2012) DEGS: Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. Bundesweite Quer- und Längsschnittstudie im Rahmen des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts.
Zurück zum Zitat Bundesgesundheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 55: 775–780 Bundesgesundheitsbl Gesundheitsforsch Gesundheitsschutz 55: 775–780
Zurück zum Zitat Hanefeld M (2006) Das metabolische Syndrom: Definitionen, common soil für Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen, Konsequenzen für die Therapie. Adipositas Spektrum 3, 7–10 Hanefeld M (2006) Das metabolische Syndrom: Definitionen, common soil für Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen, Konsequenzen für die Therapie. Adipositas Spektrum 3, 7–10
Zurück zum Zitat Hauner H, Berg A, Bischoff SC et al. (2014) Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur »Prävention und Therapie der Adipositas«, 2. Aufl. (1. Aktualisierung, 2011-2013). Deutsche Adipositas Gesellschaft http://awmf.org Hauner H, Berg A, Bischoff SC et al. (2014) Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur »Prävention und Therapie der Adipositas«, 2. Aufl. (1. Aktualisierung, 2011-2013). Deutsche Adipositas Gesellschaft http://​awmf.​org
Zurück zum Zitat Hoppichler F (2004) Das metabolische Syndrom: Epidemiologie und Diagnose, Acta Med Austriaca 31/4, S 130–132 Hoppichler F (2004) Das metabolische Syndrom: Epidemiologie und Diagnose, Acta Med Austriaca 31/4, S 130–132
Zurück zum Zitat Stefan N, Häring HU, Hu FB, Schulze MB (2013) Metabolically healthy obesity: epidemiology, mechanisms, and clinical implications. Lancet Diabetes Endocrinol 1(2), 152–162CrossRef Stefan N, Häring HU, Hu FB, Schulze MB (2013) Metabolically healthy obesity: epidemiology, mechanisms, and clinical implications. Lancet Diabetes Endocrinol 1(2), 152–162CrossRef
Zurück zum Zitat Toplak H (2005) Das Metabolische Syndrom - Beginn des ƇTödlichen Quartetts« J Kard S 6–7 Toplak H (2005) Das Metabolische Syndrom - Beginn des ƇTödlichen Quartetts« J Kard S 6–7
Zurück zum Zitat Wirth A, Wabitsch M, Hauner H (2014) Klinische Leitlinie, Prävention und Therapie der Adipositas. Dtsch Ärztebl 111, 4–2 Wirth A, Wabitsch M, Hauner H (2014) Klinische Leitlinie, Prävention und Therapie der Adipositas. Dtsch Ärztebl 111, 4–2
Zurück zum Zitat Herpertz S, de Zwaan M, Zipfel S (Hrsg.) (2008) Handbuch Essstörungen und Adipositas. Springer, HeidelbergCrossRef Herpertz S, de Zwaan M, Zipfel S (Hrsg.) (2008) Handbuch Essstörungen und Adipositas. Springer, HeidelbergCrossRef
Zurück zum Zitat Wirth A (2000) Adipositas. Epidemiologie, Ätiologie, Folgekrankheiten, Therapie, 2. Aufl. Springer, Heidelberg Wirth A (2000) Adipositas. Epidemiologie, Ätiologie, Folgekrankheiten, Therapie, 2. Aufl. Springer, Heidelberg
Metadaten
Titel
Adipositas und metabolisches Syndrom
verfasst von
Prof. Dr. med. Kurt Fritzsche
Dr. med. Daniela Wetzel-Richter
Dr. med. Werner Geigges
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-47744-1_16

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Twinkretine bewähren sich in der Therapie von MASH

Neue Ergebnisse von Phase-II-Studien mit zwei Twinkretinen belegen die positiven Effekte von Survodutid und Tirzepatid in der Behandlung von Patienten, die eine mit metabolischer Dysfunktion assoziierte Steatohepatitis (MASH) mit Fibrose aufweisen.

Wo Künstliche Intelligenz in der Onkologie eingesetzt wird

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Wie lässt sich mit Künstlicher Intelligenz die Krebsversorgung voranbringen? Drei Beispiele vom ASCO-Kongress zeigen, wo es funktionieren kann: bei der Risikoabschätzung, der Vorhersage des Therapie-Ansprechens und beim telefonischen Kontakt mit Patientinnen und Patienten.

HPV-Impfung schützt auch Männer vor Krebs

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Die HPV-Impfung wird für Mädchen wie Jungen vorrangig empfohlen, um Zervixkarzinome bei Frauen zu verhindern. Doch auch andere HPV-assoziierte Krebserkrankungen werden reduziert.

Neuer Therapiestandard für das Multiple Myelom?

12.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Erstmals wurde die zusätzliche Gabe von Isatuximab zum VRd-Schema in einer Phase-III-Studie bei nicht-transplantationsfähigen Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom mit VRd verglichen – so erfolgreich, dass sich möglicherweise ein neuer Standard abzeichnet.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.