Skip to main content
main-content

Für Ärzte in Weiterbildung

Alle Artikel zum Thema Berufseinstieg und Praxis

Für DGIM-Mitglieder und e.Med-Abonennten

Personalisierte Ernährungsmedizin

In kaum einem anderen Bereich der Medizin existieren so viele Mythen und erfolgt gleichzeitig so viel Selbsttherapie wie im Bereich der Ernährungsmedizin. Doch welche Ansätze und Konzepte sind tatsächlich wissenschaftlich bewiesen und empfehlenswert? Im fallbasierten Live-Webinar, am 15.09.2021 von 17 bis 18 Uhr, klärt der Ernährungsmediziner Professor Laudes auf, wie zielgerichtete Ernährung die Therapie bereichern kann. Melden Sie sich jetzt an!

07.09.2021 | Endokrinopathien mit Diabetes mellitus | Fortbildung_CME | Ausgabe 4/2021

Glukokortikoidinduzierter Diabetes - daran denken, diagnostizieren und behandeln

Diabetes ist häufig assoziiert mit anderen Erkrankungen wie dem metabolischen Syndrom oder dem Cushing-Syndrom bei Glukokortikoidexzess. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Ursachen eines steroidindizierten Diabetes. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick zur Diagnostik und den Therapieoptionen.

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Kornelia Konz

31.08.2021 | Blut im Stuhl | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Vom Symptom zur Diagnose: peranale Blutung

Peranale Blutungen sind nicht selten und bei den Patienten mit einem hohen Maß an Angst verbunden. Jede auch noch so geringe Blutung wird oft primär mit der Diagnose "Krebs" assoziiert. Insofern zählen Blutungen im anorektalen Bereich zu häufigen Gründen für eine Vorstellung in der Proktologie.

Autor:
Dr. med. Andreas Ommer

31.08.2021 | Fettleber | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

CME: Diagnostik und Therapie von hepatischen Steatosen

Die nicht alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) gehört zu den drei Hauptindikationen für Lebertransplantationen in Deutschland. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Diagnostik und Differenzialdiagnostik. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über die vorhandenen Therapien.

Autoren:
Dr. med. Henriett Kreimeyer, Dr. med. Nicole Selbach, Prof. Dr. med. Ali Canbay

17.08.2021 | Burn-out | Nachrichten

Hochstapler-Syndrom unter Chirurgen: Wenn Selbstzweifel schaden

Erfolgreiche Menschen, die stark an sich zweifeln und gleichzeitig fürchten, als Betrüger entlarvt zu werden, leiden am Hochstapler-Syndrom. In der Chirurgenausbildung scheint das besonders häufig vorzukommen.

13.08.2021 | Prävention und Rehabilitation in der Pneumologie | Schwerpunkt: Arbeit, Berufskrankheiten und Gesundheit | Ausgabe 9/2021

Berufskrankheiten der Atemwege und der Lunge sicher diagnostizieren!

Bei zahlreichen pneumologischen Krankheitsbildern spielen Einflüsse des Arbeitsplatzes eine kausale Rolle. Diese gilt es unter präventiven, aber auch kompensatorischen Erwägungen herauszufiltern und professionell abzuklären. Wie Sie bei der Abklärung wissen müssen, lesen Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. Dennis Nowak, Uta Ochmann, Ullrich G. Mueller-Lisse

06.08.2021 | Cholangiografie | CME | Ausgabe 5/2021

Update: diagnostische und therapeutische Cholangioskopie

Die Cholangioskopie revolutionierte die Behandlung im Bereich der Gallengänge. Unter direkter Sicht ist es möglich, unklare Läsionen besser als mit jeder anderen Bildgebung zu differenzieren. Dieser CME-Kurs macht sie mit der Anwendung vertraut und hilft Ihnen mögliche Komplikationen zu erkennen.

Autoren:
Dr. Christian Gerges, Hans-Joachim Schulz, Horst Neuhaus, Torsten Beyna

27.07.2021 | Klinik aktuell | Praxis aktuell | Ausgabe 7-8/2021

Qualität trotz wirtschaftlichem Druck

Steigende Kosten aber weniger Honorar, Nachwuchssorgen und ein Trend hin zu über Investoren finanzierte MVZ: Der wirtschaftliche Einfluss in onkologischen Schwerpunktpraxen und Kliniken steigt und an einigen Stellen steht die medizinische Qualität besonders unter Druck.

Autor:
Dipl.-Biol. Friederike Klein

15.07.2021 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Entlastungsassistenz: Mit eigener Praxis mehr Zeit für die Familie

Ärzte können bis zur Volljährigkeit ihrer Kinder eine Entlastungsassistenz einstellen, urteilte jetzt der Vertragsarztsenat am Bundessozialgericht. Insgesamt sind bis zu 36 Monate je Kind möglich.

14.07.2021 | Praxis und Beruf | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2021

Klinische Kompetenz geht verloren

Nach einer repräsentativen Umfrage des Hartmannbundes unter Ärztinnen und Ärzten in der Weiterbildung denken 36 % über einen Jobwechsel nach. Vor allem Ärztinnen verlassen zu einem Großteil die Kliniken. Und das hat weitreichende Folgen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl. Psych. J. Matthias Wenderlein

13.07.2021 | Urologie | Originalien | Ausgabe 8/2021

Weiterbildungsbedingungen in der Urologie: Was muss sich ändern?

Ergebnisse der zweiten Weiterbildungsumfrage der German Society of Residents in Urology e. V. (GeSRU) von 2020

Die Zeit der ärztlichen Weiterbildung markiert den Karrierebeginn junger Urolog:innen und ist damit ein Grundstein für die zukünftige Krankenversorgung. Eine Folgeuntersuchung einer Erhebung aus dem Jahr 2015 gibt ein aktualisiertes Abbild der Weiterbildungs- und Arbeitsbedingungen junger Urolog:innen und zeigt auf, wo Änderungsbedarf besteht.

Autoren:
Dr. H. Arnold, M. Fassbach, A. Mattigk, V. Zehe, A. Beck, F. Wundrack, L. Bellut, J. König, C. Siech

12.07.2021 | Impfungen | CME | Ausgabe 5/2021

CME: Prävention durch Impfung pneumologisch vorerkrankter Erwachsener

Pneumokokkenpneumonie, Influenza, Pertussis, Herpes Zoster und „coronavirus disease 2019“

Für Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen werden neben den Standardimpfungen im Erwachsenenalter auch die sog. Indikationsimpfungen durch die STIKO empfohlen. Dieser CME-Kurs informiert Sie über alle relevanten Impfungen und den von der STIKO empfohlenen Impfplan.

Autoren:
Dr. med. Carolin Dodt, Prof. Dr. Mathias W. Pletz, Prof. Dr. med. Martin Kolditz

08.07.2021 | Risikomanagement | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Entlassung gegen ärztlichen Rat? Worauf es in Rettungsdienst und Notaufnahme ankommt

Bei der „Entlassung gegen ärztlichen Rat“ oder einer „Behandlungsverweigerung“ in der Notfallversorgung gilt grundsätzlich: Je komplexer die Situation, umso ausführlicher sollte die Dokumentation erfolgen. Neben den formal rechtlichen Aspekten thematisiert dieser Leitfaden – fallbasiert – individuelle Lösungsansätze für die herausfordernde Konfliktsituation.

Autor:
Martin Pin

29.06.2021 | Diagnostik in der Gastroenterologie | CME | Ausgabe 9/2021 Open Access

Porphyrien: Erkennen, diagnostizieren und therapieren

Porphyrien werden durch Enzymdefekte der Hämbiosynthese hervorgerufen und anhand spezifischer biochemischer Muster von Porphyrinen und deren Vorläufern diagnostiziert. In diesem CME-Kurs werden die unterschiedlichen klinischen Präsentationen, Diagnostiken und Therapien der Porphyrien behandelt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ulrich Stölzel, EuSpLM Dr. rer. nat. Thomas Stauch, Dr. med. Ilja Kubisch

09.06.2021 | Cannabinoide | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Cannabinoide – riskantes Rauschmittel oder nützliche Arznei?

Es ist gut belegt, dass das Risiko für das Auftreten psychischer Erkrankungen durch den Gebrauch von Cannabis signifikant steigt. Demgegenüber steht die Verschreibung von medizinischen Cannabisprodukten. Die Einsatzmöglichkeiten bergen Chancen, erfordern aber eine ausführliche Beratung und Aufklärung der Betroffenen sowie eine individuelle Bewertung der Risiken.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ulrich W. Preuss, PD Dr. rer. nat. Eva Hoch

05.05.2021 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Ärztetag gibt grünes Licht für Facharzt für Infektiologie

Künftig soll es eine Facharzt-Weiterbildung für Innere Medizin und Infektiologie geben. Der 124. Deutsche Ärztetag zieht damit nicht nur die Lehren aus der Corona-Pandemie.

30.04.2021 | Klinik aktuell | Nachrichten

Jeder dritte Assistenzarzt zweifelt an seinem Job

Regelhafte Mehrarbeit, mangelnde Rotation, zu wenig Zeit für die Patienten: Assistenzärzte stellen der Weiterbildung in deutschen Kliniken in einer aktuellen Umfrage des Hartmannbundes ein niederschmetterndes Urteil aus. Und das nicht zum ersten Mal.

11.04.2021 | Antikörper in der Onkologie | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Checkpointinhibitoren abrechnen – Ziffern und Modelle in der Übersicht

Im Hinblick auf die Verwendung von Checkpointinhibitoren in der Uroonkologie muss auch die Wirtschaftlichkeit und Rentabilität für die durchführenden Praxen diskutiert werden. Eine Standortbestimmung für die derzeitigen Abrechnungsmöglichkeiten – und welche Punkte eine Änderung nötig hätten.

Autoren:
Dr. med. Rolf Eichenauer, Dr. med. Robert Schönfelder, Dr. med. Jörg Klier, PD Dr. med. Manfred Johannsen, Prof. Dr. med. Frank König, Dr. med. Jörg Schröder, Dipl.-Med. Roger Zillmann, Elke Hempel, Erich Luelff, Prof. Dr. med. Christian Doehn
Facharztausbildung, und dann?

Der Klinikdirektor

Im Interview erzählt Prof. Dr. med. Axel S. Merseburger Karriere und Familie in Einklang bringt und weshalb er jedem Weiterbildungsassistenten empfiehlt, sich einen Mentor zu suchen.

25.03.2021 | Klinik aktuell | Junges Forum Pädiatrie | Ausgabe 5/2021

Klinik plus Forschung, ohne auszubrennen

Wer nach Studium und Doktorarbeit nicht nur klinisch arbeiten, sondern weiterhin auch forschen möchte, ist im Doppeljob schnell ausgebrannt. Dass es anders geht, zeigen sogenannte Clinical-Scientist-Programme. Was genau verbirgt sich dahinter, wo und wie kann man sich bewerben? Tipps einer Klinikdirektorin und eines "Clinical-Scientists" aus der Pädiatrie.

Autoren:
Franziska Krampe, Ulrike Gaiser
Bildnachweise