Skip to main content

Akne

Gezielt und dauerhaft gegen Akne

Von wirkstoffhaltigen Cremes bis zu Ausreinigungsmethoden existieren heute zahlreiche Möglichkeiten, wie der Akne äußerlich entgegengewirkt werden kann. Eine kausale Behandlung ist damit allerdings nicht möglich. Eine neue Methode fokussiert sich auf die Talgdrüsen als Auslöser der Hauterkrankung.

Hidradenitis suppurativa

Acne inversa CME-Artikel

Hidradenitis suppurativa (HS) ist eine chronisch-entzündliche Haut- und Systemerkrankung, die mit erheblichen Beschwerden und einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität einhergeht. Trotz rezent gestiegenem Verständnis für die Erkrankung …

CME: Stigmatisierung und soziale Angst bei Hauterkrankungen

Haut und Psyche CME-Artikel

Im Vergleich zu hautgesunden Personen erleben Betroffene mit Hauterkrankungen häufig Stigmatisierung durch andere und sich selbst. Im folgenden Kurs erfahren Sie, wie sie die Belastung der Betroffenen untersuchen und welche Möglichkeiten zur Intervention angeboten werden können.

CME: Hidradenitis suppurativa

Acne inversa Übersichtsartikel

Die Hidradenitis suppurativa (HS) ist gekennzeichnet durch das rezidivierende Auftreten von entzündlichen Knoten, Abszessen und Fisteln in den intertriginösen Arealen. Diese führen bei Betroffenen häufig zu starken Schmerzen und putriden Sekretionen. Im folgenden Kurs werden Diagnostik und Therapie besprochen.

CME: Akne – Ursachen, klinisches Bild und Therapie

Akne Übersichtsartikel

Die Acne vulgaris ist die häufigste Hauterkrankung und auch einer der häufigsten Konsultationsgründe in der dermatologischen Praxis. Dieser CME-Beitrag fasst klinisches Bild, Ursachen und mögliche Therapieoptionen der Erkrankung zusammen.

CME: Acne vulgaris – Krankheitsbild, Symptome und Therapieoptionen

Akne Übersichtsartikel

Bei einer bestehenden Akne drückt der Blick in den Spiegel vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf das ohnehin labile Selbstbewusstsein. Wie Sie durch eine effektive Behandlung die Lebensqualität Ihrer Patienten steigern können, erfahren Sie in diesem CME-Beitrag.

Acne vulgaris

Akne Übersichtsartikel

Die Acne vulgaris ist eine harmlose, chronisch entzündliche Erkrankung der Haartalgdrüsen. Sie beginnt meist in der zweiten Lebensdekade und gehört zu den häufigsten dermatologischen Erkrankungen. Betroffene haben oft einen enormen Leidensdruck.

Weiterführende Themen

Eine Behandlung mit oralem Isotretinoin gegen Akne geht nicht mit einem erhöhten Risiko für Suizide, Suizidversuche und psychische Erkrankungen einher. Das Risiko für Suizide ist unter der Therapie sogar geringer – vielleicht, weil die Akne dann weniger auf die Stimmung schlägt

weiterlesen

Diese Komedonen zählen nicht als Akne

Bei dem 76-jährigen, der sich als Landwirt über Jahrzehnte intensiv der Sonne aussetzte, bestanden seit etwa zehn Jahren symptomlose Hautveränderungen an den Wangen. Sie hatten sich in den letzten Jahren nicht verändert, doch er wollte endlich wissen, womit er es zu tun hatte.

Wenn Schulterschmerz und Akne eine gemeinsame Ursache haben

Osteitis Panorama

Ein 23-Jähriger leidet unter Schmerzen in Bereich der rechten Schulter und Schlüsselbeingelenke. Klinisch lassen sich Druckdolenzen in der Schulter und im gesamten Brustbein feststellen; auf dem Rücken des Patienten zeigen sich zudem starke Akne-Effloreszenzen. Auf welches seltene chronisch-rezidivierende Krankheitsbild weist das in Kombination mit dem MRT-Befund hin?

Tiefe, eitrige Ulzera und eine primär biliäre Cholangitis

Open Access Pyoderma gangraenosum Kasuistik

Bei einer 16-Jährigen tauchen akut schmerzende Ulzerationen am Rücken, Dekolleté und Gesicht auf. Nach einer Therapie mit Cefuroxim verschlechtern sich der Hautbefund und die Entzündungsparameter zunehmend. Wie würden Sie weiter vorgehen?

Fallwerterhöhung und Sanktionen für Praxen im Fokus

Acne inversa Verbandsmitteilung

POTSDAM - Auf dem Programm der 32. Jahrestagung des BVDD-Landesverbandes Brandenburg standen praxisrelevante und fachliche Themen. Dabei stellten sich Vorstands-mitglieder der KV den Fragen der Fachgruppe. Der fachliche Teil der Tagung bot Neues …

„Gemeinsam die Patientenversorgung verbessern“

Akne Verbandsmitteilung

BERLIN - Das junge Unternehmen Formel Skin ist Premium-Mitglied im BVDD Digi Derma Campus. Patientinnen und Patienten schicken Fotos ihrer Hautprobleme ein und erhalten ein auf sie abgestimmtes Behandlungsset. „Deutsche Dermatologie“ sprach mit …

„Das Netz wird größer“

Autopsie Verbandsmitteilung

BERLIN - Im Februar 2023 hatten BVDD und DDG den Hautnetz Deutschland e. V. gegründet. Ende Oktober fand in der Kaiserin-Friedrich-Stiftung die erste Nationale Versorgungskonferenz Haut statt. Das Ziel der Sitzung: Indikationen festlegen, die als …

Gezielt und dauerhaft gegen Akne

Von wirkstoffhaltigen Cremes bis zu Ausreinigungsmethoden existieren heute zahlreiche Möglichkeiten, wie der Akne äußerlich entgegengewirkt werden kann. Eine kausale Behandlung ist damit allerdings nicht möglich. Eine neue Methode fokussiert sich auf die Talgdrüsen als Auslöser der Hauterkrankung.

Bestätigt: Therapie mit JAKi erhöht das Risiko für Akne

Akne Medizin aktuell

Martinez J et al. Janus Kinase Inhibitors and Adverse Events of Acne: A Systematic Review and Meta-Analysis. JAMA Dermatol 2023; https://doi.org/10.1001/jamadermatol.2023.3830 …

Schwerwiegend und nicht heilbar

Acne inversa Verschiedenes

Die Acne inversa ist eine seltene chronische Erkrankung mit einer hohen Krankheitslast. Die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten ist durch Schmerzen, Scham und sozialen Rückzug stark eingeschränkt. © triocean / stock.adobe.com …

Ein verbreitetes Problem: Fast 50 und immer noch Akne

Akne Medizin aktuell

Zu den möglichen Ursachen und Modulatoren einer Erwachsenenakne zählen neben exogenen Faktoren wie Stress, Medikamenten und Ernährung auch endogene Faktoren. Vermutet wird zum Beispiel ein Zusammenhang mit dem metabolischen Syndrom. Auch in der …

Wie sicher sind JAK-Inhibitoren?

Atopische Dermatitis Medizin aktuell

Januskinaseinhibitoren (JAKi) kommen bei der Systemtherapie mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis (AD) immer häufiger zum Einsatz. In einem systematischen Review mit Metaanalyse wurde nun das Sicherheitsprofil der Wirkstoffe …

Gut und Böse auf der Haut

Unzählige mikroskopisch kleine Lebewesen besiedeln unsere Haut. Viele sind wichtige Helfer für unsere Gesundheit. Bei Hautkrankheiten vermehren sich andere und können die Beschwerden dann verstärken, zum Beispiel bei der Neurodermitis.

Buchkapitel zum Thema

Hauterkrankungen

DermatikaDermatika zählen in Deutschland zu den verordnungsstärksten Arzneimitteln. Sie werden bei vielfältigen Hauterkrankungen unterschiedlichster Ursachen angewandt. Entsprechend heterogen sind die zum Einsatz kommenden Wirkstoffklassen, die …

Akne

Die AkneAcne vulgaris \b gehört zu den Erkrankungen, die unabhängig vom Schweregrad häufig mit einer hohen psychischen Belastung der Betroffenen einhergehen. Sie ist deshalb als eine ernst zu nehmende Erkrankung und nicht als geringfügiges …

Pyogene Infektionen der Haut und ihrer Anhangsgebilde

Als PyodermienPyodermien bezeichnet man Krankheiten der Haut und ihrer Anhangsorgane, die durch Eitererreger (Pyokokken) – in der Praxis am häufigsten Staphylokokken und Streptokokken – hervorgerufen werden. Weniger häufig kommen Pneumokokken …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Leitlinien kompakt für die Dermatologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Dermatologie

09.04.2024 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Podcast | Nachrichten

Wer kümmert sich um STI bei Frauen?

mit Dr. med. Angela Schuster und Pauline Meurer, Institut für Allgemeinmedizin, Charité Berlin
In Kooperation mit:
Zeitschrift für Allgemeinmedizin, DEGAM

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.