Skip to main content
main-content

Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie

Aktuelle Diagnostik und Therapie: Behandlung von Staphylococcus-aureus-Blutstrominfektionen

Für die Blutstrominfektion mit S. aureus (SAB) gelten aufgrund der hohen assoziierten Morbidität und Mortalität besondere Anforderungen an das klinische Management. Diese Übersicht stellt Ihnen die aktuellen Standards zur Diagnostik und Therapie sowie relevante Studien zu diesem Krankheitsbild vor.

Rolle des Darmmikrobioms bei der Entstehung und Weitergabe von Antibiotikaresistenzen

Das intestinale Mikrobiom spielt bei der Entstehung und Weitergabe von Antibiotikaresistenzen (AR) eine zentrale Rolle. Die Übersicht möchte Ihnen einen Überblick über die Erkenntnisse der Mikrobiomforschung im Zusammenhang mit AR geben und das prophylaktische Potenzial beleuchten.

Antibiotic Stewardship: Pneumonie wirksam und sicher behandeln

Die Pneumonie ist eine häufige und potenziell tödliche Erkrankung. Diese Übersicht zeigt auf was für Schritte vor dem Beginn einer Antibiotikatherapie erfolgen sollten und gibt Ihnen Kriterien für die initial kalkulierte Antibiotikagabe an die Hand.

Schwere Infektion: Erfolgreich behandeln dank Antibiotic Stewardship

Schwere Infektionen verlaufen häufig kompliziert und sind mit einer hohen Sterblichkeit assoziiert. In dieser Übersicht erfolgt die Zusammenfassung der aktuellen Literatur und Empfehlungen mit Schwerpunkt auf klinische ABS-Implikationen bei Sepsis, gramnegativen Blutstrominfektionen und COVID-19.

Gendermedizin in der Pneumologie

Atemwegs- und Lungenerkrankungen: Frauen, die unbekannten Wesen

In der Pneumologie gibt es eine Reihe von belegten Unterschieden zwischen biologischen Männern und Frauen. Oft fehlen aber auch schlicht Daten zum weiblichen Geschlecht oder andere Faktoren spielen für Geschlechterunterschiede eine Rolle. 

CME-Fortbildungsartikel

31.08.2022 | Operationen am Anus | CME

CME: Darmvorbereitung vor elektiven kolorektalen Eingriffen

Trotz erheblicher Fortschritte treten nach elektiven kolorektalen Operationen immer noch postoperative Komplikationen auf. Der Beitrag bringt Sie auf den aktuellen Stand zu den aktuellen Empfehlungen zur Darmvorbereitung vor kolorektalen Eingriffen, der oralen Antibiose und selektiven Darmdekontamination.

24.06.2021 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung

CME: Tuberkulose – wann daran denken, wie diagnostizieren?

Hierzulande ist die Tuberkulose mithilfe von Antibiotika gut heilbar und die Zahlen sind wieder stetig rückläufig. Aber gerade diese Tatsache führt zu einer Zunahme der Dauer vom ersten Symptom bis zur Diagnose. Wann Sie an eine Tuberkulose denken sollten, wie Sie Ihre Vermutung abklären und wie es dann weitergeht.

Narbe nach Kniegelenkersatz

22.04.2021 | Endoprothetik | CME

CME: Infizierte Endoprothese des Rheumatikers

Eine Infektion stellt eine schwerwiegende Komplikation nach Gelenkersatz dar. In der CME-Fortbildung wird auf die spezielle Situation endoprothetischer Infektionen bei Rheumatikern hinsichtlich Definition, Diagnostik, chirurgischer Therapie, Antibiotikaauswahl und Prävention eingegangen.

Test auf Hepatitis C

14.01.2021 | Gastrointestinale Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME

Screening, Therapie und Verlauf der Virushepatitiden A–E

Bei Transaminasenerhöhungen sollte stets auf das Vorliegen von Virushepatitiden getestet werden, wobei in der Regel serologische Marker zum Screening und eine Polymerase-Kettenreaktion zur Bestätigung angewendet werden. Impfungen stehen in Deutschland gegen HAV und HBV zur Verfügung.

Nachrichten

21.09.2022 | ERS 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Tuberkulose-Therapie: Leider nicht verfügbar ...

08.08.2022 | AIDS 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Neue Substanzen gegen HIV am Horizont

04.08.2022 | AIDS 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

HIV: WHO veröffentlicht neue Empfehlungen

02.08.2022 | AIDS 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Schwangere nicht aus Studien ausschließen

02.08.2022 | AIDS 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

PrEPPing für 2030

09.06.2022 | DGP 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Antibiose wirft viele Fragen auf

Kasuistiken

Rheumatisches Fieber bei jungem Mann

20.06.2022 | Rheumatisches Fieber | Kasuistiken

Akutes rheumatisches Fieber (ARF) bei einem jungen Mann

Wir berichten den Fall eines 29-Jährigen mit ARF nach akuter Angina tonsillaris mit S. pyogenes, die ambulant mit Antibiotika behandelt wurde. Nach sechs Wochen stellte sich der Patient mit erhöhter Körpertemperatur, schmerzlosen rot-lividen Hautveränderungen und Polyarthritis vor.

CT des Schädels mit Kontrastmittelgabe

17.03.2022 | Diagnostik in der Infektiologie | Kasuistiken

Virale Meningoenzephalitis: eine seltene Ursache der Hyperventilation

Da die Hyperventilation selbst neurologische Symptome wie Parästhesien, Vertigo, Zephalgien und Übelkeit verursacht, kann eine virale Meningoenzephalitis leicht übersehen werden. Unsere Kasuistik zeigt, dass auch solche Ursachen einer Hyperventilation sorgfältig ausgeschlossen werden sollten.

Notfallversorgung

Open Access 16.05.2020 | COVID-19 | Correspondence

"Geheilter" COVID-19-Patient stellt sich einen Monat später wieder vor

Ein 48-Jähriger Patient mit einer schweren COVID-19-Erkrankung wurde im März 2020 stationär behandelt. Drei Abstriche, die Ende März und Mitte April abgenommen wurden, wiesen das Virus nicht mehr nach. Ende April entwickelte er plötzlich eine Lungenembolie. Der Test auf SARS-CoV-2 war positiv. Zur englischsprachigen Kasuistik.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Bakterienausstrich

04.10.2022 | COVID-19 | Leitthema

Schwere Infektion: Erfolgreich behandeln dank Antibiotic Stewardship

Schwere Infektionen verlaufen häufig kompliziert und sind mit einer hohen Sterblichkeit assoziiert. In dieser Übersicht erfolgt die Zusammenfassung der aktuellen Literatur und Empfehlungen mit Schwerpunkt auf klinische ABS-Implikationen bei Sepsis, gramnegativen Blutstrominfektionen und COVID-19.

verfasst von:
Dr. Roland Giesen, Dr. Paul Biever, Prof. Dr. med. Siegbert Rieg
Staphylococcus aureus

04.10.2022 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Leitthema

Aktuelle Diagnostik und Therapie: Behandlung von Staphylococcus-aureus-Blutstrominfektionen

Etabliertes und neue Entwicklungen

Für die Blutstrominfektion mit S. aureus (SAB) gelten aufgrund der hohen assoziierten Morbidität und Mortalität besondere Anforderungen an das klinische Management. Diese Übersicht stellt Ihnen die aktuellen Standards zur Diagnostik und Therapie sowie relevante Studien zu diesem Krankheitsbild vor.

verfasst von:
Dr. med. Paul Schellong, PD Dr. med. Stefan Hagel, Prof. Dr. med. Mathias W. Pletz, Prof. Dr. med. Sebastian Weis
Mitellappenpneumonie in der Röntgenübersichtsaufnahme des Thorax in 2 Ebenen

27.09.2022 | COVID-19 | Leitthema

Antibiotic Stewardship: Pneumonie wirksam und sicher behandeln

Die Pneumonie ist eine häufige und potenziell tödliche Erkrankung. Diese Übersicht zeigt auf was für Schritte vor dem Beginn einer Antibiotikatherapie erfolgen sollten und gibt Ihnen Kriterien für die initial kalkulierte Antibiotikagabe an die Hand.

verfasst von:
PD Dr. med. Christina Bahrs, Anne Moeser
Darm-Mikrovilli

01.09.2022 | Darmmikrobiom | Schwerpunkt: Mikrobiom

Rolle des Darmmikrobioms bei der Entstehung und Weitergabe von Antibiotikaresistenzen

Das intestinale Mikrobiom spielt bei der Entstehung und Weitergabe von Antibiotikaresistenzen (AR) eine zentrale Rolle. Die Übersicht möchte Ihnen einen Überblick über die Erkenntnisse der Mikrobiomforschung im Zusammenhang mit AR geben und das prophylaktische Potenzial beleuchten.

verfasst von:
Tobias M. Appel, Prof. Dr. med. Maria J. Vehreschild
H. pylori im Elektronenmikroskop

25.08.2022 | Helicobacter pylori | Journal club

Wunschvorstellung oder Realität: Fäkales Resistogramm für Helicobacter pylori

Kann man bei der Helicobacter-pylori-Eradikation den Stuhl zeitnah nach Resistenzen des Keims überprüfen und gegebenenfalls eine spezifische Zweitlinientherapie verordnen? PD Dr. Waggershauser stellt eine Studie vor, die genau das untersucht hat, und kommentiert hier diese Arbeit für Sie.

verfasst von:
PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser
Illustration: Antikörper und Viren

Open Access 21.06.2022 | COVID-19 | Original Article

COVID-19: Antikörpertherapie bei Menschen mit hohem Risiko

Ein italienisches Forschungsteam untersuchte mittels einer Studie, ob die Gabe von monoklonalen Antikörpern Hochrisikopatientinnen und -patienten vor schweren COVID-19-Verläufen und Tod schützt. Ist das angesichts der geringen Wirksamkeit der Impfung in dieser Population ein gangbarer Weg? (englischsprachig)

verfasst von:
Alessia Savoldi, Matteo Morra, Pasquale De Nardo, Anna Maria Cattelan, Massimo Mirandola, Vinicio Manfrin, Piergiorgio Scotton, Maria Teresa Giordani, Lucio Brollo, Sandro Panese, Massimiliano Lanzafame, Giovanna Scroccaro, Matilda Berkell, Giuseppe Lippi, Angelina Konnova, Mathias Smet, Surbhi Malhotra-Kumar, Samir Kumar-Singh, Evelina Tacconelli, the mAb Working Group

15.06.2022 | Monitoring in der Intensivmedizin | Leitthema

Wanted: Die optimale Antibiotika-Dosierung auf Intensivstation

Rasch, effektiv und zielgerichtet soll eine Antibiotikatherapie insbesondere auch im intensivmedizinischen Setting sein. Doch aktuelle Studien zeigen, dass adäquate Wirkstoffspiegel bei kritisch Kranken oftmals nicht erreicht werden. Höchste Zeit für therapeutisches Drugmonitoring und andere Strategien zur Dosisoptimierung von Antibiotika. Worauf es in der klinischen Umsetzung ankommt.

verfasst von:
Lea Marie Schatz, Michael Zoller, Christina Scharf, Dr. Uwe Liebchen

25.05.2022 | Appendizitis | Klinische Studien

Welche Antibiotika bei der komplizierten Appendizitis?

Patienten mit komplizierter Appendizitis entwickeln postoperativ häufig septische Komplikationen. Für die Wahl der perioperativen Antibiotikaprophylaxe und die Dauer der postoperativen Antibiotikatherapie gibt es keine einheitlichen Standards. In diesem Beitrag werden Zusammenhänge zwischen mikrobiologischen Abstrichen und postoperativen Komplikationen aufgezeigt.­

verfasst von:
F-X. Anzinger, K. Rothe, S. Reischl, C. Stöss, A. Novotny, D. Wilhelm, H. Friess, MD P-A. Neumann
Nasenabstrich bei einer jungen Frau

03.05.2022 | COVID-19 | Journalclub

Remdesivir senkt COVID-19-Hospitalisierung

Wird das Risiko für die Hospitalisierung von Ungeimpften mit COVID-19 durch eine 3-tägige ambulante Infusionstherapie mit Remdesivir reduziert? Zu dieser Fragestellung gibt es eine neue Studie, die von Prim. Dr. Dovjak und Prof. Heppner kritisch kommentiert wird.

verfasst von:
Dr. med. Peter Dovjak, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner
Junge Ärzte besprechen Coronavirus

04.04.2022 | COVID-19 | Klinische Studien Zur Zeit gratis

Kommentierte Studien: Antikörpertherapie bei Patienten mit COVID-19

Ziel der im Folgenden diskutierten Studien war es, die Wirksamkeit einer monoklonalen Antikörpertherapie bei ambulanten Patienten mit Risikofaktoren für einen schweren Verlauf von COVID-19 zu verifizieren.

verfasst von:
Dr. med. M. Augustin, M. Hallek, S. Nitschmann

Buchkapitel zum Thema

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

MRSA-Infektionen

Die Auswahl der MRSA-wirksamen Substanz richtet sich nach der Lokalisation der Infektion und der Gewebegängigkeit der Substanz sowie der Verträglichkeit und möglicher Interaktionen sowie bei Langzeittherapienotwendigkeit der Frage der …

2019 | Tuberkulose | OriginalPaper | Buchkapitel

MDR-Tuberkulose

Nach Empfehlung der WHO sollte zur Therapie der MDR-Tuberkulose Pyrazinamid (PZA) eingesetzt werden, ungeachtet der evtl. In-vitro-Resistenz. Diese Empfehlung ist nicht unkritisch und wird in den deutschen Leitlinien kriti sch hinterfragt. Die …

2019 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

Leitsätze der Antibiotikatherapie

Aufenthalt in einem Krankenhaus oder einer Einrichtung des Gesundheitswesens mit bekannt hoher MRE-Rate (insbesondere Auslandsaufenthalte in endemischen Verbreitungsgebieten …

2019 | Multiresistente Erreger | OriginalPaper | Buchkapitel

Einleitung

Die Grundsätze der Therapie, Therapieüberwachung und Therapiedauer von Infektionen mit MRE unterscheiden sich primär nicht von denen bei Infektionen mit sensiblen Erregern der gleichen Spezies. Allerdings können aufgrund des Resistenzprofils …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.