Skip to main content
main-content
ANZEIGE

01.03.2021 | Onlineartikel

Antworten auf 10 häufige Impf-Einwände

Ein Gespräch mit impfkritischen Patienten kann schnell zur Herausforderung werden. [1] Mit welchen Argumenten kann man versuchen, die Bedenken dieser Patienten abzubauen? Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Antworten das Robert Koch-Institut (RKI) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) geben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Das könnte Sie auch interessieren

Masern-Ausbruch 2018/19 in NY – Was wir daraus lernen können

Was kann passieren, wenn eine mit Masern infizierte Person in ein Land reist, in der die Masern als eliminiert gelten, dort jedoch zu einer Gemeinschaft ohne Herdenimmunität Kontakt hat?

HPV-Impfung bei Jungen im Aufwind

Die Anzahl der HPV-Erstimpfungen bei Jungen in Deutschland lassen auf eine gute Annahme der Impfung schließen. Ziel ist es nun, dieses Niveau auszubauen.

ANZEIGE

Impfungen – vom Säugling bis zum Senior

Als eines der global führenden Gesundheitsunternehmen besitzt MSD mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Impfstoffen. Hier finden Sie Informationen zu einigen der von der STIKO empfohlenen Immunisierungen, z.B. der MMRV- und der HPV-Impfung sowie der Pneumokokken-Impfung für Senioren.

Bildnachweise