Skip to main content
main-content

Asthma bronchiale

Pneumologische Rehabilitation

Macht die Bergwelt bei der Asthma-Reha wirklich einen Unterschied?

Wintersonne

Der Nutzen einer pneumologischen Rehabilitation in großer Höhe wurde in früheren Studien bereits demonstriert. Ob sich dieser Nutzen bei Asthmapatienten von Maßnahmen auf Meeresspiegelniveau unterscheidet, wurde bislang allerdings nicht untersucht.

Häufiger SABA-Gebrauch deutet auf schlechte Asthmakontrolle

Frau mit Inhalator

Jeder vierte Asthmapatient übertreibt es mit dem Gebrauch von kurzwirksamen Beta-2-Agonisten (SABA): Solche Patienten erleiden vermehrt Exazerbationen und haben ihre Erkrankung nur schlecht unter Kontrolle.

Pneumologie

Welche Asthmapatienten profitieren von Biologika?

junger Mann mit Asthma-Attacke

Für Patienten mit schwerem Asthma kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Therapie mit monoklonalen Antikörpern sinnvoll sind. Welche Diagnostik im Vorfeld notwendig ist und was man sich von dieser Therapie erhoffen kann, erfahren Sie im Beitrag.

CME: Update Allergie – Umweltfaktoren, Klimawandel und Präventionsmöglichkeiten

Frau schnäuzt sich

Allergische Atemwegserkrankungen werden von vielen Faktoren ausgelöst und beeinflusst. Welche Bedeutung hat die Reduzierung des Rauchens bei der Prävention von Atemwegsinflammationen? Welche Rolle spielen Umweltschadstoffe bei der Entstehung von Asthma und wie viele (an)organische Stoffe befinden sich in unserer Umwelt?

Lungenerkrankungen und Adipositas

Warum es sich auch in der Pneumologie lohnt, aufs Gewicht zu achten

dicker Mann joggt

Bei der Adipositas existiert ein Zusammenhang mit Lungenerkrankungen. In diesem CME-Beitrag werden Diagnostik und Therapiemöglichkeiten der Adipositas besprochen und ihre Bedeutung bei pneumologischen Patienten aufgezeigt.

CME-Fortbildungsartikel

22.04.2021 | Allergische Rhinitis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Update Allergieprävention

Weltweit steigt die Zahl der Menschen mit allergischen Erkrankungen. Diskutiert werden verschiedene Ursachen hierfür, vom Rauchen über die Luftverschmutzung bis zu Ernährungsgewohnheiten. Doch welche Zusammenhänge gelten derzeit als gesichert und …

16.03.2021 | Allergische Rhinitis | CME Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Update Allergie – Umweltfaktoren, Klimawandel und Präventionsmöglichkeiten

Allergische Atemwegserkrankungen werden von vielen Faktoren ausgelöst und beeinflusst. Welche Bedeutung hat die Reduzierung des Rauchens bei der Prävention von Atemwegsinflammationen? Welche Rolle spielen Umweltschadstoffe bei der Entstehung von Asthma und wie viele (an)organische Stoffe befinden sich in unserer Umwelt?

25.02.2021 | Adipositas | CME Fortbildung | Ausgabe 1/2021

Warum es sich auch in der Pneumologie lohnt, aufs Gewicht zu achten

Bei der Adipositas existiert ein Zusammenhang mit Lungenerkrankungen. In diesem CME-Beitrag werden Diagnostik und Therapiemöglichkeiten der Adipositas besprochen und ihre Bedeutung bei pneumologischen Patienten aufgezeigt.

16.12.2020 | Neurologische Diagnostik | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2021

CME: Synkopen – häufige und seltene Ursachen

In der CME-Übersicht werden v. a. solche Synkopenformen behandelt, mit denen der Neurologe immer wieder konfrontiert wird. Thematisiert werden aber auch seltenere Synkopenursachen und -auslöser, die bei differenzialdiagnostischen Überlegungen berücksichtigt werden sollten.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

31.03.2021 | COVID-19 | Medizin aktuell | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19 nimmt Nervensystem unter Beschuss

Vordergründig betrifft die SARS-CoV-2-Infektion zunächst die Atemwegsorgane. Inzwischen ist aber klar: Die Infektion attackiert auch das Nervensystem. Dabei sind wahrscheinlich Inflammation und Autoimmunreaktionen wichtiger als die direkte …

Autor:
Friederike Klein

18.03.2021 | Asthma bronchiale | FB_Übersicht | Ausgabe 5/2021

Welche Asthmapatienten profitieren von Biologika?

Für Patienten mit schwerem Asthma kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Therapie mit monoklonalen Antikörpern sinnvoll sind. Welche Diagnostik im Vorfeld notwendig ist und was man sich von dieser Therapie erhoffen kann, erfahren Sie im Beitrag.

Autor:
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen

10.03.2021 | Asthma bronchiale | Leitthema

Genetik und personalisierte Medizin bei Asthma bronchiale

Asthma ist eine häufige und heterogene, chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, bei der genetische und epigenetische Mechanismen in der Krankheitsentstehung eine Rolle spielen und zur besseren Klassifikation der unterschiedlichen Formen …

Autoren:
Natascha S. Borchers, Elisangela Santos-Valente, Prof. Dr. Michael Kabesch

05.03.2021 | Bronchitis | fortbildung | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Mit kranker Lunge beim Zahnarzt - das gilt es zu bedenken!

Es gibt eine ganze Anzahl von Lungenerkrankungen, die für zahnärztliche Behandlungen relevant sein können. Aber drei Atemwegskrankheiten sind angesichts ihrer Häufigkeit dabei von überragender Bedeutung: die chronische Bronchitis, die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD) sowie das Asthma bronchiale. Für den ambulant tätigen Zahnarzt ist bedeutsam, ob solche Patienten stabil genug für eine Behandlung sind oder ob sie eher in einem klinischen Setting versorgt werden sollten. Dazu sowie zur adäquaten Lokalanästhesie oder Beruhigungsmitteln bei Patienten mit obstruktiven Lungenerkrankungen finden Sie in dieser Folge einige praxisrelevante Hinweise.

Autor:
Dr. Thomas Meißner

25.02.2021 | Asthma bronchiale | Journalclub | Ausgabe 1/2021

Macht die Bergwelt bei der Asthma-Reha wirklich einen Unterschied?

Der Nutzen einer pneumologischen Rehabilitation in großer Höhe wurde in früheren Studien bereits demonstriert. Ob sich dieser Nutzen bei Asthmapatienten von Maßnahmen auf Meeresspiegelniveau unterscheidet, wurde bislang allerdings nicht untersucht.

Autoren:
Dr. med. Justus de Zeeuw, PD Dr. Detlef B. Gysan

12.02.2021 | Asthma bronchiale | Original | Ausgabe 1/2021

VerSITA - eine Studie zur Versorgungssituation der Allergen-Immuntherapie bei allergischen Atemwegserkrankungen

Hintergrund: Allergische Atemwegserkrankungen haben Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität der Erkrankten. Die Allergen-Immuntherapie (AIT) stellt den einzigen kausalen Behandlungsansatz mit der Möglichkeit dar, den …

Autoren:
Frederik Valbert, Silke Neusser, Cordula Riederer, Stefanie Wobbe-Ribinski, Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Annette Sperl, Prof. Dr. med. Oliver Pfaar, Prof. Dr. med. Thomas Werfel, Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann, Anja Neumann, Jürgen Wasem, Janine Biermann-Stallwitz

03.02.2021 | COVID-19 | FB_Seminar | Ausgabe 2/2021

Was tun mit Atemwegspatienten in Corona-Zeiten?

Wirkt sich Asthma auf den Verlauf von COVID-19 aus? Wie sieht das bei der COPD aus? Was ist zu tun, wenn die Patienten von der Pflicht des Tragens einer Mund-Nasen-Maske befreit werden wollen? Auf die meisten anstehenden Fragen gibt es inzwischen gute Antworten.

Autor:
Dr. med. Michael Barczok

01.02.2021 | Obstruktive Atemwegserkrankungen | Leitthema | Sonderheft 1/2021

Begutachtung obstruktiver Atemwegserkrankungen

Vom Reichenhaller Merkblatt zur Reichenhaller Empfehlung
Autor:
Dr. W. Raab

05.01.2021 | Asthma bronchiale | Leitthema | Ausgabe 2/2021

Transition bei chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen von pädiatrischer in internistische lungenärztliche Versorgung

Bezüglich Transition bei Lungenerkrankungen gibt es 2 große Themen: 1) Kenntnis über den frühkindlichen Einfluss auf Erkrankungen mit klinischer Manifestation im Erwachsenenalter und 2) Übergang von pädiatrischer zu internistisch-pneumologischer …

Autoren:
Prof. Dr. med. Monika Gappa, Marek Lommatzsch

21.12.2020 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Asthma bronchiale als Risikofaktor für COVID-19?

Auf der Datenbasis von 15-Peer-Review-Studien zur stationären Behandlung von Patienten mit COVID-19-Infektionen verglich eine amerikanische Arbeitsgruppe die Prävalenz von Patienten mit Asthma bronchiale im Vergleich zur Prävalenz in der Bevölkerung.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Pneumologische Notfallmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Respiratorische Notfälle

Respiratorische Störungen sind nur eine Form der Atemstörung. So treten bei Schlaganfällen, intrakraniellen Blutungen, Traumata oder anderen Erkrankungen und Verletzungen auch Atmungsstörungen ein, welche nicht primär respiratorisch bedingt sind.

2019 | Sportmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Bergsteigen und Bergwandern mit Vorerkrankungen

Bergsteigen und Höhenaufenthalt gehen auch für Patienten mit Vorerkrankungen. Bevor es losgeht, müssen die zu erwartenden Umgebungsbedingungen geklärt und dann überlegt werden, wie diese auf die Grunderkrankung einwirken. Gerade bei Patienten mit …

2018 | Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen in der Thoraxregion, kardiale Störungen, Hypertonie, Asthma bronchiale, COPD, Schwindel

Schmerzen und viele uncharakteristische Beschwerden im Brustkorb werden vom Patienten häufig auf Herzerkrankungen, Lungenentzündungen oder Rippenfellentzündungen bezogen. Diese Erkrankungen hält der Patient für gleichermaßen gefährlich und ist …

2016 | Asthma bronchiale | OriginalPaper | Buchkapitel

Bronchiale Hyperreagibilität und Asthma bronchiale

Beim Asthma bronchiale handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Atemwege, die mit einer bronchialen Hyperreagibilität und einer variablen Atemwegsobstruktion verbunden ist. Etwa 5 % der Erwachsenen und 10 % der Kinder in Deutschland …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Real-Life-Studie: Daten aus der „echten“ Welt

Welche medikamentöse Therapie eignet sich besonders zur Verbesserung der Asthmakontrolle? Die Salford Lung Study mit über 4.000 Asthma-Patienten untersuchte genau diese Fragestellung.

ANZEIGE

COVID-19-Schutzimpfungen: Große Hoffnung, hohe Wirksamkeit?

Nach dem weltweiten Ausbruch von COVID-19 ließ die Entwicklung neuer Impfstoffe nicht lange auf sich warten. Schon im Dezember 2020 wurde in der EU die mRNA-Vakzine Comirnaty zugelassen. Im Januar 2021 folgte auch die Zulassung für mRNA-1273 und AZD1222. Doch wie vielversprechend sind sie und wo herrscht noch Ungewissheit? Wir geben einen Überblick.

ANZEIGE

Therapieziel: Bestmögliche Asthmakontrolle

Hier finden Sie praxisrelevante Informationen und Services rund um die moderne medikamentöse Asthmatherapie mit einem Fokus auf Asthmakontrolle, Real-Life-Data und Lebensqualität. 

Bildnachweise