Skip to main content
main-content

Atopische Dermatitis

alle Nachrichten zum Thema

09.07.2021 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Abrocitinib – neue Option gegen atopische Dermatitis?

Der Januskinase-Hemmer Abrocitinib wirkt stärker gegen mäßige bis schwere atopische Dermatitis als Placebo – und in höherer Dosis auch stärker gegen Juckreiz als Dupilumab. Das hat eine randomisierte und doppelblinde Phase-3-Studie ergeben.

23.06.2021 | Entzündliche Erkrankungen in der Dermatologie | Nachrichten

Chronisch entzündliche Hauterkrankungen: Kein erhöhtes VTE-Risiko

In einer groß angelegten Kohortenstudie konnte der Verdacht auf ein erhöhtes Risiko für venöse Thromboembolien (VTE) bei Patienten mit chronisch entzündlichen Hauterkrankungen ausgeräumt werden.

14.06.2021 | DGP 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Allergologische Perlen: von gefährlichen Smoothies und hinterhältigen Leberkässemmeln

Was genau hinter einer Nahrungsmittelallergie steckt, ist oft schwer zu diagnostizieren. Da hilft es oft nur, die üblichen Diagnosepfade zu verlassen und um die Ecke zu denken, wie die beiden „allergologischen Perlen“ aus der Praxis zeigen.

01.06.2021 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Langzeiteffektivität von Baricitinib bei atopischer Dermatitis belegt

Wenn der atopischen Dermatitis mit topischen Maßnahmen nicht beizukommen ist, sind systemische Therapien gefragt. Der Januskinaseinhibitor Baricitinib hat jetzt seine langfristige Wirksamkeit bei Erwachsenen bewiesen.

26.05.2021 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Antibiotika erhöhen Risiko für atopische Dermatitis

Kinder, die im ersten Lebensjahr mit systemischen Antibiotika behandelt werden, haben ein erhöhtes Risiko, an atopischer Dermatitis zu erkranken. Familiäre Faktoren spielen dabei aber eine beträchtliche Rolle.

13.05.2021 | Atopische Dermatitis | Kongressbericht | Nachrichten

Atopisches Ekzem: „Lassen Sie Säuglinge nicht unterbehandelt!“

Die frühzeitige Behandlung von Kindern mit atopischem Ekzem ist wichtig, um Folgeschäden zu vermeiden. Prof. Peter Höger, Hamburg, plädiert deshalb dafür, bereits im Säuglingsalter mit der Kombination aus Basistherapeutika und effektiven antientzündlichen Topika zu beginnen.

07.05.2021 | DDG-Tagung 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie COVID-19 unter die Haut geht

Eine SARS-CoV-2-Infektion kann sich zum einen direkt auf der Haut, z.B. durch Urtikaria und Exantheme, manifestieren. Zum anderen kann sie die Behandlung von Patienten mit chronischen Dermatosen beeinflussen. Wichtig ist es aber, die Betroffenen weiter adäquat zu versorgen.

06.05.2021 | DDG-Tagung 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

JAK-Inhibitoren auf dem Vormarsch

Neben den konventionellen Therapien für atopisches Ekzem und Psoriasis sind Januskinase-Inhibitoren eine interessante Behandlungsoption. Einige der Substanzen wurden bereits zugelassen, weitere sind zurzeit Gegenstand klinischer Studien.

04.05.2021 | DDG-Tagung 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Herz und Psyche in Gefahr

Psoriasis und atopische Dermatitis gehen nicht selten mit Komorbiditäten einher. Unter anderem kann es zu kardiovaskulären Erkrankungen und psychischen Problemen kommen. Zumindest bei der Psoriasis lassen sich diese aber womöglich durch eine Systemtherapie beeinflussen.

04.05.2021 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Wer kann sich schon konzentrieren, wenn die Haut ständig juckt?

Je stärker ein Kind durch eine atopische Dermatitis beeinträchtigt ist, desto höher ist sein Risiko, dass es in der Schule Probleme bekommt, so das Ergebnis einer US-Studie.

20.04.2021 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Topische Calcineurininhibitoren: Erhöhen sie das Krebsrisiko?

In einer Metaanalyse fanden kanadische Wissenschaftler keinen Zusammenhang zwischen der Behandlung mit topischen Calcineurininhibitoren und einem allgemein erhöhten Krebsrisiko. Eine Ausnahme zeigte sich allerdings in der Einzelbetrachtung.

23.02.2021 | Erkrankungen durch Umwelteinflüsse | Nachrichten

Was löst die Beschwerden bei „empfindlicher Haut“ aus?

Welche Umwelteinflüsse sind es, die bei Menschen mit empfindlicher Haut so unangenehme Empfindungen wie Prickeln, Jucken oder Brennen hervorrufen? Ein Team aus Frankreich hat hierzu Teilnehmer aus mehreren Nationen befragt.

15.12.2020 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Atopische Dermatitis bei Kindern: Wichtige Prognose- und Triggerfaktoren

Wie sehr fühlen sich Kinder mit atopischer Dermatitis im Alltag eingeschränkt, welche Umweltfaktoren verschlechtern das Hautbild und was spricht bei der Erstmanifestation für einen schwerwiegenden Verlauf? Eine Analyse aus Dänemark gibt Antwort.

06.11.2020 | Berufsdermatosen | Nachrichten

Hautprobleme beim medizinischen Personal haben Hochkonjunktur

Je höher die Infektionsgefahr und je strikter die Schutzmaßnahmen, desto stärker sind die Kollateralschäden bei denen, die sich dem tagtäglich aussetzen. Eine englische Studie hat jetzt die Hautprobleme beim medizinischen Personal untersucht.

14.10.2020 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Baricitinib + TCS erfolgreich bei atopischer Dermatitis

Ein Januskinase-Inhibitor in Kombination mit topischen Kortikosteroiden könnte möglicherweise eine neue Therapieoption zur Behandlung der moderaten bis schweren atopischen Dermatitis darstellen, so das Ergebnis einer Multizenterstudie.

09.10.2020 | DAK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Atopische Dermatitis: Neue systemische und orale Therapieansätze

Die Therapie der atopischen Dermatitis ist im Wandel. Der Anti-Interleukin(IL)-4/IL-13-Rezeptor-Antagonist Dupilumab bereichert die Systemtherapie. Weitere systemische und orale Substanzen sind erfolgreich und stehen zum Teil kurz vor der Zulassung.

01.09.2020 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Kein erhöhtes Hautkrebsrisiko unter topischen Calcineurin-Inhibitoren

Patienten, die aufgrund einer atopischen Dermatitis mit topischen Calcineurin-Inhibitoren behandelt werden, müssen offenbar nicht fürchten, einem erhöhten Basalzell- oder Plattenepithelzellkarzinomrisiko ausgesetzt zu sein.

24.06.2020 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Abrocitinib bei atopischer Dermatitis wirksamer als Placebo

Der Januskinase-1-Inhibitor Abrocitinib scheint eine sichere und wirksame Therapieoption für Patienten mit mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis zu sein. Das legen jedenfalls die Ergebnisse der JADE-MONO-2-Studie nahe.

09.03.2020 | Dermatologie Kompakt & Praxisnah 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Erste zielgerichtete Neurodermitis-Therapie auch im Alltag wirksam und sicher

Trotz der guten Ergebnisse aus dem Versorgungsalltag von Neurodermitis-Patienten steht die Forschung nicht still: „Das Feld entwickelt sich rasant weiter“, prophezeite Prof. Stephan Weidinger, Kiel, auf der Dermatologie KOMPAKT & PRAXISNAH in Dresden. Neben Biologika gibt es eine zweite Substanzgruppe in der Entwicklung, die sogenannten „small molecules“.

03.03.2020 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | Nachrichten

Atopieprävention: Tägliche Pflege mit Emollienzien bringt nichts

Auf der Basis früherer Untersuchungen ist Eltern von Säuglingen mit hohem Atopierisiko die tägliche Hautpflege mit Emollienzien empfohlen worden. In einer großen randomisierten Studie zeigt sich nun, dass diese Mühe vermutlich vergebens ist.

10.12.2019 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Atopisches Ekzem geht auf die Knochen

Wer an einem atopischen Ekzem leidet, hat offenbar ein deutlich höheres Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden, als hautgesunde Menschen. Dabei scheint die Schwere der Hauterkrankung entscheidend für das Maß der Risikosteigerung zu sein.

19.09.2019 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Neurodermatitis kommt selten allein

Patienten mit atopischer Dermatitis haben oft auch andere Dermatosen, allen voran Kontaktdermatitis und Handekzeme, wie eine großangelegte Querschnittsstudie aus Deutschland vermuten lässt.

15.05.2019 | DDG-Tagung 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Therapeutische Lichtblicke bei atopischer Dermatitis

Für Patienten mit schwerer atopischer Dermatitis eröffneten sich in der jüngeren Vergangenheit neue therapeutische Targets für selektiv wirkende und damit womöglich auch verträglichere Wirkstoffe.

14.05.2019 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Atopische Dermatitis: Feuchter Salbenumschlag oder nur cremen?

Feuchte Wickel sind ein beliebtes Mittel, aufflackernde Ekzeme der atopischen Dermatitis einzuhegen. Ob eine Kortikoidsalbe in dieser Applikationsform besser wirkt als solo, hat eine US-Studie untersucht.

03.04.2019 | Nahrungsergänzungsmittel und Haut | Nachrichten

Vitaminpillen gegen Neurodermitis?

Für diverse Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel wird eine unterstützende Wirkung bei atopischer Neurodermitis postuliert. US-Dermatologen haben die wissenschaftliche Evidenz dafür zusammengetragen.

05.03.2019 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | Nachrichten

Schlafstörungen bei atopischer Dermatitis stärker beachten

Eine atopische Dermatitis scheint die Schlafqualität von Kindern selbst in schubfreien Phasen oder bei leichter Ausprägung negativ zu beeinflussen. Verstärkend wirken die Schwere der Krankheit sowie das Vorliegen von Komorbiditäten.

08.01.2019 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Sind Neurodermitiker lebensmüder als hautgesunde Menschen?

Wenn Jucken, Brennen und Schmerzen der Haut unerträglich werden, kann Verzweiflung aufkommen. Wie stark Patienten mit atopischer Dermatitis suizidgefährdet sind, hat eine US-Studie untersucht.

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Personalisierte Prävention im Jahr 2030 möglich?

Was sind die Voraussetzungen für eine personalisierte Prävention allergischer Erkrankungen? Und wie könnten die Präventionsmaßnahmen aussehen?

11.07.2018 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Kommt erst das Kratzen und dann das Ekzem?

Üblicherweise geht man davon aus, dass dem Kratzreflex das Jucken der Haut vorausgeht. Laut Ergebnissen einer kleinen US-Studie könnte das bei Patienten mit atopischer Dermatitis genau andersherum ablaufen.

20.02.2018 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Verhaltenstraining hilft, den Kratzdrang zu beherrschen

Das sogenannte Habit-Reversal-Training (HRT) hilft kleinen Neurodermitikern ab dem fünften Lebensjahr, den zerstörerischen Kratzdrang zu kontrollieren.

28.11.2017 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Atopische Dermatitis: Ab wann systemisch behandeln?

Die Entscheidung für eine systemische Therapie bei Patienten mit atopischer Dermatitis sollte einem internationalen Expertengremium zufolge erst fallen, nachdem eine ganze Reihe von „Hausaufgaben“ erledigt wurde.

27.11.2017 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Orale Probiotikamixtur lässt Kortisonbedarf bei Kindern sinken

Eine orale Probiotikamischung erwies sich bei Kindern mit moderater atopischer Dermatitis als effektiv. Der Hautzustand verbesserte sich in zwölf Wochen gegenüber der Kontrollgruppe und der Verbrauch topischer Kortikoide ging um 37% zurück.

24.10.2017 | Atopische Dermatitis | Kongressbericht | Nachrichten

Atopische Dermatitis gezielt antientzündlich behandeln

Die herkömmliche antientzündliche Therapie der atopischen Dermatitis ist unspezifisch. Neue Therapieansätze versprechen nun durch ein gezieltes Eingreifen in die Entzündungskaskade eine Besserung bei ausgeprägten Erkrankungsformen.

18.07.2017 | Ernährung in der Schwangerschaft | Nachrichten

Süßes für die Schwangere, Asthma fürs Kind?

Zu viel Zucker in der Schwangerschaft schadet auch dem Nachwuchs. Laut einer britischen Studie könnte der häufiger Atopien und allergisches Asthma entwickeln.

27.06.2017 | Atopische Dermatitis | Nachrichten

Superdünne Merinofasern reizen Haut weniger als Baumwolle

Erhalten Kinder mit atopischer Dermatitis Kleidung aus ultrafeiner Merinowolle, haben sie weniger Beschwerden als unter herkömmlichen Baumwollklamotten. Das geht jedenfalls aus einer kleinen Vergleichsstudie hervor.

30.05.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Nachrichten

Atopische Dermatitis: Erkrankungsalter verrät Allergierisiko

Manifestiert sich eine atopische Dermatitis bereits in den ersten zwei Lebensjahren, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass in den nächsten Jahren weitere Allergien hinzukommen.

14.11.2016 | Pruritus und Prurigo | Nachrichten

Lichttherapie gegen Juckreiz: UVB nicht mit UVA kombinieren!

Bei Patienten mit Psoriasis oder atopischem Ekzem bringt es für den Juckreiz offenbar nichts, eine Phototherapie mit UVB-Strahlen durch einen UVA-Anteil zu ergänzen. Angesichts möglicher kumulativer Nebenwirkungen empfehlen Schweizer Forscher, die Indikation für den UVA-Zusatz restriktiv zu stellen.

13.10.2016 | Pädiatrische Allergologie | Kongressbericht | Nachrichten

Dr. Google-Diät überwinden

Eltern sind oft überzeugt, dass hinter atopischer Dermatitis (AD) oder anderen allergischen Erkrankungen ihrer Kinder eine Nahrungsmittelallergie steckt. Internetinformationen bestärken sie, ihren Kindern auch ohne ärztliche Beratung unsinnige und strikte Diäten aufzuerlegen.

21.09.2016 | Atopische Dermatitis | Kongressbericht | Onlineartikel

Basistherapie bei Neurodermitis

Nichts fürchten Eltern bei ihren Kindern laut einer DAK-Umfrage im Jahr 2015 so sehr wie eine Neurodermitis. Entsprechend hoch sind die Erwartungen der Eltern an den behandelnden Arzt, so Professor Dr. Peter Höger aus Hamburg. Sein Rat: Viel Basiscreme und bei schweren Fällen Kortisonsalbe über Monate 2 Mal pro Woche.

05.08.2016 | Fortbildungswoche 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

„Verhindern, dass etablierte Therapien weggelassen werden!“

Mit nicht in der Schulmedizin verankerten Diagnosemethoden und Therapieverfahren wird beim atopischen Ekzem viel Geld umgesetzt. Die Münchner Dermatologin PD Christina Schnopp machte bei der FoBi-Woche 2016 auf Mängel und negative Folgen der sogenannten Komplementärmedizin aufmerksam. Gerade bei der Behandlung von Kleinkindern müsse der günstige Spontanverlauf beachtet werden.

08.02.2016 | Kinder in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Schüren Apotheker die Kortisonangst?

Kortison hat bei Patienten keinen guten Ruf. Und Apotheker tragen offenbar einen Teil dazu bei.

15.10.2015 | Atopische Dermatitis | Nachrichten | Onlineartikel

Atopisches Ekzem: Abrechnung abhängig von Zusatzqualifikation

Bei der Behandlung von Kassenpatienten mit atopischem Ekzem zeigt sich einmal mehr die Crux des Pauschalen-Systems im EBM: Ohne Zusatzqualifikation Allergologie lassen sich fast nur Versichertenpauschale und Zusatzpauschalen ansetzen. Nach GOÄ sieht die Sache freilich anders aus.

13.10.2015 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Mit Basistherapeutika gegen den "allergischen Marsch"

Bei Neugeborenen mit erhöhtem Atopierisiko könnte eine konsequente Basistherapie mit geeigneten Externa möglicherweise die Manifestation einer atopischen Dermatitis verhindern und damit frühzeitig dem Beginn des „allergischen Marschs“ begegnen.

24.09.2015 | Wachstum und Entwicklung | Nachrichten | Onlineartikel

Die Hitliste der Eltern-Ängste

Wenn es um Krankheiten geht, die ihr Kind nicht bekommen soll, so steht bei Eltern in Deutschland Neurodermitis ganz oben, berichtet die DAK-Gesundheit. ADHS hat indes an Schrecken verloren.

28.05.2015 | Rhinitis und Sinusitis | Nachrichten | Onlineartikel

Allergische Rhinitis: Begünstigt durch frühe Sensibilisierung und Ekzem

Mehrere Faktoren erhöhen unabhängig voneinander bei Kindern das Risiko für eine allergische Rhinitis.  

20.05.2015 | AAD 2015 | Nachrichten | Onlineartikel

Atopische Dermatitis: Unterschiede in den Leitlinien

Die AAD-Leitlinien zur atopischen Dermatitis (AD) wurden im letzten Jahr veröffentlicht. In San Francisco wurden verschiedene Aspekte erneut auf den Prüfstand gestellt und mit den Leitlinien aus Europa, Japan und anderer Fachgesellschaften verglichen.

01.05.2015 | AAD 2015 | Nachrichten | Onlineartikel

Neue Wirkstoffziele bei atopischer Dermatitis

Die Therapie der atopischen Dermatitis befindet sich im Wandel. Wissenschaftler sind vom Erfolg der neuen Therapeutika überzeugt – auf Basis vielversprechender Studiendaten. Ein Einblick in die Ergebnisse aktueller klinischer Forschung.

07.04.2015 | Ernährung | Nachrichten | Onlineartikel

Allergieprävention: Das hat sich geändert

Der Paradigmenwechsel weg von der Allergenkarenz und hin zu einer frühzeitigen Exposition zum Zwecke der Toleranzinduktion wird auch in der aktualisierten Leitlinienversion zur Allergieprävention gestärkt.

26.03.2015 | Spezielle Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Systemische Dermatitis nach Jagd auf Ostereier

Bei Kindern mit einer atopischen Dermatitis sollten die Eltern an Ostern besonders aufpassen: Ist der Nachwuchs nickelempfindlich, kann die Eiersuche in einem Alptraum enden.

13.03.2015 | Spezielle Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Bei Handekzem auch auf die Füße achten

Patienten, die an einem Handekzem leiden, sind nicht selten auch von Hautveränderungen an den Füßen betroffen. Hauptsächlich handelt es sich dabei um atopische Ekzeme.

04.03.2015 | Wachstum und Entwicklung | Nachrichten | Onlineartikel

Weniger Allergien in Haushalten ohne Spülmaschine

In Haushalten, in denen das Geschirr noch mit der Hand abgewaschen wird, leiden die Kinder seltener an Allergien. Zu diesem Ergebnis kam eine schwedische Studie, die verschiedene Lebensstilfaktoren rund um die Küche untersucht hat.

16.01.2015 | Spezielle Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Creme auf Haferbasis bessert Neurodermitis-Symptome

Eine Pflegecreme auf Haferbasis bessert die Hautsymptome bei kleinen Neurodermitikern. In einer internationalen Studie mit 108 Kindern sank unter der Anwendung nicht nur die Zahl der Schübe, sondern auch der Verbrauch von topischen Kortikosteroiden.

28.11.2014 | Wachstum und Entwicklung | Nachrichten | Onlineartikel

Sensibilisierungen wachsen sich nicht aus

Ein positiver Hautpricktest im Alter von fünf Jahren bleibt, einer finnischen Studie zufolge, bis ins Erwachsenenalter erhalten und kann als Vorbote künftiger Allergien gelten.

21.11.2014 | Spezielle Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Wirkt die spezifische Immuntherapie bei Neurodermitis?

Neurodermitiker profitieren möglicherweise von einer spezifischen Immuntherapie; dies legt eine kleine chinesische Studie nahe. Die Autoren haben zudem Hinweise dafür gefunden, dass bestimmte Serumzytokine als Biomarker für das Ansprechen dienen.

14.10.2014 | DAK 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

Können Probiotika allergischen Erkrankungen vorbeugen?

Viele Eltern setzen auf Probiotika, um einer Allergieentwicklung bei ihrem Kind vorzubeugen. Die Evidenzlage macht eine eindeutige Empfehlung jedoch schwierig. Entsprechend kontrovers ist die Diskussion unter Experten.  

30.09.2014 | Atopische Dermatitis | Nachrichten | Onlineartikel

Beispiel Neurodermitis: Erstattung nur bei Entwicklungsstörung stigmatisiert Jugendliche

Jugendliche über zwölf Jahre erhalten seit 2004 OTC-Arzneimittel nur dann auf Kassenrezept, wenn eine Entwicklungsstörung vorliegt. Das kann zur Stigmatisierung führen. Der Gesetzgeber sollte die uneingeschränkte Erstattung von OTC-Arzneien bis zum 18. Lebensjahr erlauben, fordert der BAH.

25.08.2014 | Fortbildungswoche 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

Chronischer Pruritus – eine Herausforderung

Chronischer Juckreiz kann die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen. Das therapeutische Management ist allerdings eine Herausforderung, die interdisziplinäre Zusammenarbeit und multimodale Ansätze erfordert.

01.08.2014 | Fortbildungswoche 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

Atopische Dermatitis proaktiv behandeln

Das atopische Ekzem zählt zu den häufigsten Krankheitsbildern in der dermatologischen Praxis. Doch die Erkrankung ist nur scheinbar Routine – Diagnostik und Therapie sind immer wieder eine Herausforderung.   

26.03.2014 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Kein Blasenkrebs durch Teersalben?

Da Steinkohle-Teer viele karzinogene Substanzen enthält, werden Nutzen und Risiken in der Dermatologie immer wieder diskutiert. Zumindest bei Blasenkrebs gibt eine Studie nun Entwarnung.

25.02.2014 | Spezielle Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Atopiker: Inhaltsstoffe von Shampoo und Duschgel beachten

Cocamidopropylbetain ist in vielen Shampoos und Waschlotionen enthalten. Patienten mit atopischer Dermatitis reagieren auf dieses Surfactant häufiger überempfindlich als Nichtatopiker,  wie eine US-Studie jetzt gezeigt hat.

03.02.2014 | Atopische Dermatitis | Nachrichten | Onlineartikel

Atopische Dermatitis: Stau und Entzündung durch Biofilm

Auf der Haut von Atopikern tummeln sich besonders viele und hochresistente Staphylokokken. Sie bilden Biofilme, die Ausführungsgänge von Schweißdrüsen verstopfen und offenbar eine Reaktionskette in Gang setzen, die Läsionen begünstigt.

06.12.2013 | Atopische Dermatitis | Nachrichten | Onlineartikel

Frühe Risikofaktoren für atopische Erkrankungen

Die Inzidenz atopischer Erkrankungen nimmt in den westlichen Ländern immer weiter zu. Aktuelle Studien zeigen, dass einige Faktoren bereits in utero und frühester Kindheit das Krankheitsrisiko beeinflussen können.

28.11.2013 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Fünf Denkanstöße für die dermatologische Praxis

Nagelpilz, Hautkrebs, atopische Dermatitis und Wundversorgung sind Bereiche, in denen gerne mal ein paar Handgriffe zu viel durchgeführt werden. Wo weniger auch für den Patienten mehr ist, zeigt die Choosing Wisely Initiative.

27.11.2013 | Atopische Dermatitis | Nachrichten | Onlineartikel

Atopiker: Bei Pflegeprodukten auf Formaldehydabspalter achten

Patienten mit atopischer Dermatitis sollten die Finger von Produkten lassen, die Formaldehydabspalter als Konservierungsstoff enthalten. Denn sie lösen bei ihnen besonders häufig eine Typ-IV-Reaktion aus.

17.09.2013 | Asthma bronchiale | Nachrichten | Onlineartikel

Hier ist der Kinderarzt als Jobberater gefragt

Tierärztin, Lackierer, Floristin oder Bäcker? Jugendliche mit einer Atopie, die solche „Hochrisikoberufe“ anstreben, sollten gut beraten werden, möglichst schon in jungen Jahren. Bei manifestem Asthma kann sich ein Beruf auch komplett verbieten.

03.09.2013 | Pädiatrische Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Atopisches Ekzem: von UVB-Therapie profitieren auch Kinder

Kinder mit mittelgradigem bis schwerem atopischem Ekzem profitieren von einer Fototherapie mit Schmalspektrum-UVB.

07.08.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Wie wird die schwere atopische Dermatitis beim Kind behandelt?

Welche Therapien erhalten Kinder mit atopischer Dermatitis, wenn konventionelle topische Behandlungsmethoden nicht greifen? Britische Dermatologen verschafften sich einen Überblick über die Verschreibungspraxis in Europa.

05.08.2013 | Pädiatrische Dermatologie | Nachrichten | Onlineartikel

Kinder mit atopischer Dermatitis schulen - aber wie?

01.08.2013 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | Nachrichten | Onlineartikel

Spezifische Immuntherapie schon im Vorschulalter?

09.07.2013 | Melanom | Nachrichten | Onlineartikel

Sind Bier und seine Ingredienzien gut für die Haut?

Bier steckt voller potenziell dermatologisch nutzbarer Ingredienzien, die in vitro, aber auch in vivo ihre Wirksamkeit etwa gegen das atopische Ekzem gezeigt haben.

26.06.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Atopische Dermatitis: Was bringen Chinakräuter?

Wie gut chinesische Kräutermedizin gegen atopische Dermatitis (AD) wirkt, hat ein australisch-chinesisches Forscherteam in einer Metaanalyse untersucht. Ihre Haupterkenntnis: Brauchbare Studien zum Thema sind weit und breit nicht zu finden.

13.06.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Tierischer Schutz gegen atopische Ekzeme

Kinder, die mit einem Hund im Haus aufwachsen, entwickeln seltener ein atopisches Ekzem.

13.05.2013 | Hauterkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Fast jeder Dritte ambulante dermatologische Patient ist betroffen

Die Prävalenz von Pruritus bei dermatologischen Patienten war bislang unklar und wurde nun in einer Fragebogenstudie unter Leitung von Dr. Hartmut Ständer, Bad Bentheim, untersucht. Auf der 47. DDG-Tagung in Dresden präsentierte er die Ergebnisse.

25.04.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Interleukin-31 als früher Erfolgsmarker der SIT?

Das Zytokin IL-31 findet derzeit in der allergologischen Forschung viel Beachtung. Denn es könnte bei der Barrierestörung der atopischen Dermatitis, aber auch bei IgE-vermittelten respiratorischen Allergien, eine potenzielle Rolle spielen.

23.04.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Weizenallergie auf „Haferbrei“

Welche fatalen Folgen unzureichende Deklarationen der Inhaltsstoffe von Lebensmitteln haben können, zeigt der Fall eines Säuglings mit einer Weizenallergie, den die Münchner Ernährungstherapeutin Dr. Imke Reese vorstellte.

16.04.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Atopische Dermatitis: Erwachsene schlecht versorgt

Trotz aller therapeutischen Bemühungen sind die Behandlungserfolge beim  atopischen Ekzem unbefriedigend. Dies ergab eine Studie der Universität Hamburg, die die Versorgungslage und Zufriedenheit der Patienten in Deutschland untersuchte.

03.04.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Hypoallergene Säuglingsnahrung: Schutz bis ins Schulalter?

Spezielle Hydrolysat-Nahrung senkt bei allergiegefährdeten Säuglingen, die nicht (voll) gestillt werden können, das Risiko für  eine atopische Dermatitis. In der GINI-Studie wurde jetzt untersucht, wie lange die Schutzwirkung anhält.

09.01.2013 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Löffel für Löffel gegen atopisches Ekzem

Probiotika, Präbiotika und bestimmte Fettsäuren können laut einer Übersichtsstudie helfen, einer atopischen Dermatitis vorzubeugen oder zumindest ihren Verlauf zu mildern.

10.11.2012 | DAK 2012 | Nachrichten | Onlineartikel

Neue Erkenntnisse zur Barrierefunktion der Haut

Eine gestörte Barrierefunktion der Haut ist wesentliches Merkmal des atopischen Ekzems. Neue Forschungsergebnisse zeigen, wie die physikalische und immunologische Hautbarriere interagieren und tragen zu einem besseren Verständnis pathologischer Mechanismen bei.

07.11.2012 | DAK 2012 | Nachrichten | Onlineartikel

Schwere Neurodermitis: Hoffnung in Sicht?

Ciclosporin ist nach wie vor das einzige zugelassene Medikament zur systemischen Therapie der schweren atopischen Dermatitis. Intensive Forschungsaktivitäten lassen jedoch auf eine Erweiterung des Therapiespektrums hoffen.

26.10.2012 | DAK 2012 | Nachrichten | Onlineartikel

Bauernhofeffekt greift schon vor der Geburt

Bislang galt Allergenkarenz als Schlüssel, um atopischen Erkrankungen vorzubeugen. Nun sprechen immer mehr Forschungsergebnisse dafür, das kindliche Immunsystem frühzeitig zu stimulieren – möglichst schon vor der Geburt. Ein Leben auf dem Bauernhof wäre hier ideal.

23.10.2012 | DAK 2012 | Nachrichten | Onlineartikel

Neurotrophine befeuern Allergie

Bei allergischen Erkrankungen spielen neuro-immunologische Interaktionen eine wesentliche Rolle. Neurotrophine scheinen ein wichtiges Bindeglied zwischen dem immunologischen Entzündungsgeschehen und der Hyperreaktivität peripherer Nerven zu sein.

29.05.2012 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Dermatitis und Kontaktallergie: Systematisch falsch untersucht?

Studien, die nach einer Verbindung von atopischer Dermatitis und Kontaktallergien suchten, sind in der Vergangenheit oft negativ verlaufen. War dafür ein systematischer Fehler verantwortlich?

11.04.2012 | Kinder in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Atopie bei Kindern in Schach halten

Sinnvoll bei Kindern mit erhöhtem Allergierisiko ist ein multimodaler Ansatz, der Pharmakotherapie inklusive Phytotherapie mit physikalischen und verhaltensmedizinischen Ansätzen kombiniert. Experten warnen zudem vor dem florierenden Markt zweifelhafter „Therapien“.

14.11.2011 | Stillen, Säuglingsnahrung, Beikost | Nachrichten | Onlineartikel

Stillen schützt nicht vor atopischer Dermatitis

Müttern wird allgemein empfohlen, ihre Neugeborenen mindestens vier Monate lang voll zu stillen, unter anderem zum Schutz vor späteren Allergien. Eine große Studie überrascht nun mit ihren Ergebnissen zur atopischen Dermatitis.

10.08.2011 | Psoriasis vulgaris | Nachrichten | Onlineartikel

Was ist die Initialzündung für Psoriasis und Neurodermitis?

Schuppenflechte und Neurodermitis treten nur selten zusammen auf, da bei diesen Erkrankungen gegensätzliche T-Zell-Subgruppen aktiviert werden.

28.06.2011 | Internistische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten | Onlineartikel

Reinigungspersonal: Viele Ekzeme für wenig Lohn

Wer sein Geld mit Putzen verdient, ist einem hohen Risiko ausgesetzt, Kontaktekzeme zu entwickeln. Gummizusätze in den Schutzhandschuhen und Desinfektionsmittel gehören zu den größten Übeltätern.

Bildnachweise