Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Internist 5/2022

20.04.2022 | Medizin aktuell

Behandlung im Voraus Planen – Weiterentwicklung der Patientenverfügung

Was die Internistin/der Internist dazu wissen muss

verfasst von: S. Petri, B. Zwißler, J. in der Schmitten, B. Feddersen

Erschienen in: Der Internist | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Trotz der zur Verfügung stehenden Vorsorgeinstrumente Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung ist der Behandlungswille des Patienten in der konkreten Situation oft nicht in handlungsleitender Weise bekannt. Ziele des systemisch angelegten Konzepts „Behandlung im Voraus Planen“ – advance care planning, sind die Ermittlung, Dokumentation und Umsetzung des Behandlungswillens des Patienten für den Fall, dass er selbst nicht (mehr) rechtsverbindlich über seine Behandlung entscheiden kann. Auf der individuellen Ebene unterstützt ein speziell geschulter Gesprächsbegleiter zunächst bei der Formulierung der Einstellungen zu Leben, schwerer Erkrankung und Sterben. Darauf aufbauend können die Behandlungswünsche für verschiedene medizinische Situationen besprochen und z. B. in einer Patientenverfügung dokumentiert werden. Hierzu gehören der Notfall, die Situation im Krankenhaus bei unklarer Dauer der Einwilligungsunfähigkeit und die Situation bei dauerhaftem Verlust der Einwilligungsfähigkeit. Durch achtsame, nichtdirektive Gesprächsführung im Sinne einer gemeinsamen Entscheidungsfindung („shared decision making“) wird der Vorausplanende befähigt, gut informiert und reflektiert zu entscheiden („informed consent“). Die an den zukünftigen Behandlungsentscheidungen beteiligten Personen, insbesondere der zukünftige Vertreter, werden möglichst frühzeitig einbezogen. Die institutionelle und regionale Implementierung des Konzepts fördert die Umsetzung des auf diese Weise ermittelten und wirksam dokumentierten Patientenwillens in der gesamten Versorgungskette. Durch den neuen § 132 g SGB V, der den Einrichtungen der stationären Altenhilfe und der Eingliederungshilfe ermöglicht, Behandlung im Voraus Planen zulasten der GKV anzubieten, ist eine zunehmende Verbreitung des Konzepts zu erwarten.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Auriemma CL, Halpern SD, Asch JM, Van Der Tuyn M, Asch DA (2020) Completion of advance directives and documented care preferences during the coronavirus disease 2019 (COVID‑19) pandemic. JAMA Network Open 3(7):e2015762 CrossRef Auriemma CL, Halpern SD, Asch JM, Van Der Tuyn M, Asch DA (2020) Completion of advance directives and documented care preferences during the coronavirus disease 2019 (COVID‑19) pandemic. JAMA Network Open 3(7):e2015762 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Block B, Smith AK, Sudore RL (2020) During COVID-19, outpatient advance care planning is imperative: we need all hands on deck (letter). J Am Geriat Soc 68(7):1395–1397 CrossRef Block B, Smith AK, Sudore RL (2020) During COVID-19, outpatient advance care planning is imperative: we need all hands on deck (letter). J Am Geriat Soc 68(7):1395–1397 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Broderick JP, Adeoye O, Elm J (2017) Evolution of the modified rankin scale and its use in future stroke trials. Stroke 48(7):2007–2012 CrossRef Broderick JP, Adeoye O, Elm J (2017) Evolution of the modified rankin scale and its use in future stroke trials. Stroke 48(7):2007–2012 CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Brokmann JC, Grutzmann T, Pidun AK, Gross D, Rossaint R, Beckers SK et al (2014) Advance directives in prehospital emergency treatment: prospective questionnaire-based analysis. Anaesthesist 63(1):23–31 CrossRef Brokmann JC, Grutzmann T, Pidun AK, Gross D, Rossaint R, Beckers SK et al (2014) Advance directives in prehospital emergency treatment: prospective questionnaire-based analysis. Anaesthesist 63(1):23–31 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Detering KM, Hancock AD, Reade MC et al (2010) The impact of advance care planning on end of life care in elderly patients: randomised controlled trial. BMJ 340:c1345 CrossRef Detering KM, Hancock AD, Reade MC et al (2010) The impact of advance care planning on end of life care in elderly patients: randomised controlled trial. BMJ 340:c1345 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Drucksache des Bundestages, BT Drucks. 17/10488: 23 Drucksache des Bundestages, BT Drucks. 17/10488: 23
10.
Zurück zum Zitat Feddersen B, Petri S, Marckmann G et al (2018) Advance Care Planning – „Behandlung im Voraus Planen“ in der Notfallmedizin. Notfmed up2date 13(1):1–14 Feddersen B, Petri S, Marckmann G et al (2018) Advance Care Planning – „Behandlung im Voraus Planen“ in der Notfallmedizin. Notfmed up2date 13(1):1–14
11.
Zurück zum Zitat Feddersen B, Petri S, Marckmann G, in der Schmitten J (2020) Implementing patient-centered advance care planning in the outpatient setting during the COVID‑19 pandemic. MMW Fortschr Med 162(9):45–48 CrossRef Feddersen B, Petri S, Marckmann G, in der Schmitten J (2020) Implementing patient-centered advance care planning in the outpatient setting during the COVID‑19 pandemic. MMW Fortschr Med 162(9):45–48 CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Hammes BJ, Rooney BL, Gundrum JD (2010) A comparative, retrospective, observational study of the prevalence, availability, and specificity of advance care plans in a county that implemented an advance care planning microsystem. J Am Geriatr Soc 58(7):1249–1255 CrossRef Hammes BJ, Rooney BL, Gundrum JD (2010) A comparative, retrospective, observational study of the prevalence, availability, and specificity of advance care plans in a county that implemented an advance care planning microsystem. J Am Geriatr Soc 58(7):1249–1255 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat van der Heide A, Deliens L, Faisst K et al (2003) End-of-life decision-making in six European countries: descriptive study. Lancet 362(9381):345–350 CrossRef van der Heide A, Deliens L, Faisst K et al (2003) End-of-life decision-making in six European countries: descriptive study. Lancet 362(9381):345–350 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Kon A, Kon AA, Davidson JE et al (2016) Shared decision making in intensive care units: an American College of Critical Care Medicine and American Thoracic Society policy statement. Crit Care Med 44(1):188–201 CrossRef Kon A, Kon AA, Davidson JE et al (2016) Shared decision making in intensive care units: an American College of Critical Care Medicine and American Thoracic Society policy statement. Crit Care Med 44(1):188–201 CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Nauck F, Marckmann G, der Schmitten IJ (2018) Behandlung im Voraus Planen – Bedeutung für die Intensiv- und Notfallmedizin. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 53(1):62–70 CrossRef Nauck F, Marckmann G, der Schmitten IJ (2018) Behandlung im Voraus Planen – Bedeutung für die Intensiv- und Notfallmedizin. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 53(1):62–70 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Neitzke G, Boell B, Burchardi H et al (2017) Dokumentation der Therapiebegrenzung. Empfehlung der Sektion Ethik der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) unter Mitarbeit der Sektion Ethik der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN). Med Klin Intensivmed Notfmed. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00063-017-0321-x CrossRefPubMed Neitzke G, Boell B, Burchardi H et al (2017) Dokumentation der Therapiebegrenzung. Empfehlung der Sektion Ethik der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) unter Mitarbeit der Sektion Ethik der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN). Med Klin Intensivmed Notfmed. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00063-017-0321-x CrossRefPubMed
17.
Zurück zum Zitat § 630d Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch § 630d Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch
19.
20.
21.
Zurück zum Zitat Petri S, in der Schmitten J, Marckmann G (2018) Patientenverfügungen in Pflegeeinrichtungen bis zu Ende denken. Dtsch Arztebl 115:A427–A428 Petri S, in der Schmitten J, Marckmann G (2018) Patientenverfügungen in Pflegeeinrichtungen bis zu Ende denken. Dtsch Arztebl 115:A427–A428
22.
Zurück zum Zitat Rietjens JAC, Sudore RL, Connolly M et al (2017) Definition and recommendations for advance care planning: an international consensus supported by the European Association for Palliative Care. Lancet Oncol 18:e543–e551 CrossRef Rietjens JAC, Sudore RL, Connolly M et al (2017) Definition and recommendations for advance care planning: an international consensus supported by the European Association for Palliative Care. Lancet Oncol 18:e543–e551 CrossRef
23.
Zurück zum Zitat in der Schmitten J, Lex K, Mellert C et al (2014) Implementing an advance care planning program in German nursing homes: results of an inter-regionally controlled intervention trial. Dtsch Arztebl Int 111(4):50–57 PubMedPubMedCentral in der Schmitten J, Lex K, Mellert C et al (2014) Implementing an advance care planning program in German nursing homes: results of an inter-regionally controlled intervention trial. Dtsch Arztebl Int 111(4):50–57 PubMedPubMedCentral
24.
Zurück zum Zitat Silveira MJ, Kim SY, Langa KM (2010) Advance directives and outcomes of surrogate decision making before death. N Eng J Med 362(13):1211–1218 CrossRef Silveira MJ, Kim SY, Langa KM (2010) Advance directives and outcomes of surrogate decision making before death. N Eng J Med 362(13):1211–1218 CrossRef
25.
Zurück zum Zitat Sommer S, Marckmann G, Pentzek M et al (2012) Patientenverfügungen in stationären Einrichtungen der Seniorenpflege: Vorkommen, Validität, Aussagekraft und Beachtung durch das Pflegepersonal. Dtsch Arztebl Int 109(37):577–583 PubMedPubMedCentral Sommer S, Marckmann G, Pentzek M et al (2012) Patientenverfügungen in stationären Einrichtungen der Seniorenpflege: Vorkommen, Validität, Aussagekraft und Beachtung durch das Pflegepersonal. Dtsch Arztebl Int 109(37):577–583 PubMedPubMedCentral
26.
Zurück zum Zitat Turnbull AE, Hartog CS (2017) Goal-concordant care in the ICU: a conceptual framework for future research. Intensive Care Med 43(12):1847–1849 CrossRef Turnbull AE, Hartog CS (2017) Goal-concordant care in the ICU: a conceptual framework for future research. Intensive Care Med 43(12):1847–1849 CrossRef
27.
Zurück zum Zitat Weinick RM, Wilcox SR, Park ER et al (2008) Use of advance directives for nursing home residents in the emergency department. Am J Hosp Palliat Care 25(3):179–183 CrossRef Weinick RM, Wilcox SR, Park ER et al (2008) Use of advance directives for nursing home residents in the emergency department. Am J Hosp Palliat Care 25(3):179–183 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Wendler D, Rid A (2011) Systematic review: the effect on surrogates of making treatment decisions for others. Ann Intern Med 154:336–346 CrossRef Wendler D, Rid A (2011) Systematic review: the effect on surrogates of making treatment decisions for others. Ann Intern Med 154:336–346 CrossRef
29.
Zurück zum Zitat Wiese CHR, Ittner KP, Graf BM et al (2011) Palliative Notfälle – Definition, Besonderheiten und therapeutische Entscheidungen. Notarzt 27:223–236 CrossRef Wiese CHR, Ittner KP, Graf BM et al (2011) Palliative Notfälle – Definition, Besonderheiten und therapeutische Entscheidungen. Notarzt 27:223–236 CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Wiese CH, Lassen CL, Bartels UE et al (2013) International recommendations for outpatient palliative care and prehospital palliative emergencies—a prospective questionnaire-based investigation. BMC Palliat Care 12:10 CrossRef Wiese CH, Lassen CL, Bartels UE et al (2013) International recommendations for outpatient palliative care and prehospital palliative emergencies—a prospective questionnaire-based investigation. BMC Palliat Care 12:10 CrossRef
Metadaten
Titel
Behandlung im Voraus Planen – Weiterentwicklung der Patientenverfügung
Was die Internistin/der Internist dazu wissen muss
verfasst von
S. Petri
B. Zwißler
J. in der Schmitten
B. Feddersen
Publikationsdatum
20.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Der Internist / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-022-01333-9

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Der Internist 5/2022 Zur Ausgabe

Fortbildungen und Kongresse des BDI

Fortbildungen und Kongresse des BDI

Mitteilungen der DGIM

Mitteilungen der DGIM

Schwerpunkt: Immunität und Infektionsschutz

Immunsystem und Allergien – eine unheilige Allianz

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Fallbeispiele zur Gastroenterologie

Praxisnahe medizinische Fortbildung durch alltägliche bis außergewöhnliche klinische Fallbeispiele