Skip to main content
Erschienen in:

04.04.2016 | Botulinumtoxin | Zertifizierte Fortbildung

Muskuläre Kopf-/Hals-Fehlstellungen

Zervikale Dystonien

verfasst von: Prof. Dr. med. Gerhard Reichel

Erschienen in: DNP – Die Neurologie & Psychiatrie | Ausgabe 4/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Zervikale Dystonien sind die häufigsten fokalen Dystonien. Botulinumtoxin (BoNT) ist das therapeutische Mittel der Wahl. Der apparativen Diagnostik muss eine gründliche allgemeine klinische neurologische Untersuchung sowie eine exakte phänomenologische Bewertung und Einteilung in eine der acht einfachen und drei zusammengesetzten Dystonieformen vorangestellt werden, die Basis für die Muskelauswahl zur BoNT-Behandlung sind.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Cruchet R. Traité des torticolis spasmodiques. Paris: Mason; 1907 Cruchet R. Traité des torticolis spasmodiques. Paris: Mason; 1907
2.
Zurück zum Zitat Klingelhöfer L et al. Nonmotor symptoms and focal cervical dystonia: Observations from 102 patients BaGa 4;2014:117–120 Klingelhöfer L et al. Nonmotor symptoms and focal cervical dystonia: Observations from 102 patients BaGa 4;2014:117–120
3.
Zurück zum Zitat Leube et al. Frequency of familial inheritance among 488 index patients with idiopathic focal dystonia and clinical variability in a large family. Mov Disord 1997;12:1000–1006CrossRefPubMed Leube et al. Frequency of familial inheritance among 488 index patients with idiopathic focal dystonia and clinical variability in a large family. Mov Disord 1997;12:1000–1006CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Burbaud P. Dystonia Pathophysiology. 2012. In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 199–220. Burbaud P. Dystonia Pathophysiology. 2012. In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 199–220.
5.
Zurück zum Zitat Grünewald R. Dystonia and Muscle Spindles: The Link in Idiopathic Focal Dystonias. 2012 In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 185–198 Grünewald R. Dystonia and Muscle Spindles: The Link in Idiopathic Focal Dystonias. 2012 In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 185–198
6.
Zurück zum Zitat Reichel G., Stenner A, Jahn A. Zur Phänomenologie der zervikalen Dystonien. Vorschlag einer neuen Behandlungsstrategie mit Botulinumtoxin. Fortschr Neurol Psychiat 2009;77:272–277CrossRefPubMed Reichel G., Stenner A, Jahn A. Zur Phänomenologie der zervikalen Dystonien. Vorschlag einer neuen Behandlungsstrategie mit Botulinumtoxin. Fortschr Neurol Psychiat 2009;77:272–277CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Reichel G. Cervical dystonia: A new phenomenological classification for botulinum toxin therapy. GaBa 1;2011:5–12 Reichel G. Cervical dystonia: A new phenomenological classification for botulinum toxin therapy. GaBa 1;2011:5–12
8.
Zurück zum Zitat Stenner A. Das Col-Cap-Concept. Ipsen, 2012 Stenner A. Das Col-Cap-Concept. Ipsen, 2012
9.
Zurück zum Zitat Jost W et al. Rating scales for cervical dystonia: a critical evaluation of tools for outcome assessment of botulinum toxin therapy. J Neural Transm. 2013;120:487–96CrossRefPubMedPubMedCentral Jost W et al. Rating scales for cervical dystonia: a critical evaluation of tools for outcome assessment of botulinum toxin therapy. J Neural Transm. 2013;120:487–96CrossRefPubMedPubMedCentral
10.
Zurück zum Zitat Reichel G, Stenner A. Diagnose Dopa-responsive Dystonie nach 34 Jahren Krankheitsverlauf. Vollständige Remission nach L-Dopa-Therapie. Nervenarzt 2012;83:772–774CrossRefPubMed Reichel G, Stenner A. Diagnose Dopa-responsive Dystonie nach 34 Jahren Krankheitsverlauf. Vollständige Remission nach L-Dopa-Therapie. Nervenarzt 2012;83:772–774CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Masaya Segawa Autosomal Dominant GTP Cyclohydrolase I (AD GCH 1) Deficiency (Segawa Disease, Dystonia 5; DYT 5) Chang Gung Med 2007;32:1-11 Masaya Segawa Autosomal Dominant GTP Cyclohydrolase I (AD GCH 1) Deficiency (Segawa Disease, Dystonia 5; DYT 5) Chang Gung Med 2007;32:1-11
12.
Zurück zum Zitat Brans JW, Lindeboom R, Snoek JW et al. Botulinum toxin versus trihexyphenidyl in cervical dystonia: a prospective, randomized, double-blind controlled trial. Neurology 1996;46:1066–1072CrossRefPubMed Brans JW, Lindeboom R, Snoek JW et al. Botulinum toxin versus trihexyphenidyl in cervical dystonia: a prospective, randomized, double-blind controlled trial. Neurology 1996;46:1066–1072CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Costa J, Espírito-Santo C, Borges A et al. Botulinum toxin type A therapy for cervical dystonia. Cochrane Database Syst Rev 2005;1:CD003633PubMed Costa J, Espírito-Santo C, Borges A et al. Botulinum toxin type A therapy for cervical dystonia. Cochrane Database Syst Rev 2005;1:CD003633PubMed
14.
Zurück zum Zitat Sitthinamsuwan B, Nunta-Aree S. Dystonia and Peripheral Nerve Surgery in the Cervical Area. 2012. In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 151–184 Sitthinamsuwan B, Nunta-Aree S. Dystonia and Peripheral Nerve Surgery in the Cervical Area. 2012. In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 151–184
15.
Zurück zum Zitat Viehmann M et al. Complementary/alternative medicine and physiotherapy usage in German cervical dystonia patients. Basal Ganglia 4;2014:43–54CrossRef Viehmann M et al. Complementary/alternative medicine and physiotherapy usage in German cervical dystonia patients. Basal Ganglia 4;2014:43–54CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Stenner A: The Col Cap Concept. Ipsen 2013 Stenner A: The Col Cap Concept. Ipsen 2013
17.
Zurück zum Zitat Flowers JM, Hicklin LA, Marion MH. Anterior and posterior sagittal shift in cervical dystonia: a clinical and electromyographic study, including a new EMG approach of the longus colli muscle. Mov Disord 2011;26:2409–14CrossRefPubMed Flowers JM, Hicklin LA, Marion MH. Anterior and posterior sagittal shift in cervical dystonia: a clinical and electromyographic study, including a new EMG approach of the longus colli muscle. Mov Disord 2011;26:2409–14CrossRefPubMed
18.
Zurück zum Zitat Reichel et al. Endoscopic-guided injection of botulinum toxin into the longus capitis muscle and into the obliquus superior part of the longus colli muscle in dystonic antecaput: our experience. BaGa 6;2016:in progress Reichel et al. Endoscopic-guided injection of botulinum toxin into the longus capitis muscle and into the obliquus superior part of the longus colli muscle in dystonic antecaput: our experience. BaGa 6;2016:in progress
19.
Zurück zum Zitat Reichel G. Dystonias oft the Neck: Clinico-Radiologic Correlation 2012. In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 17–32 Reichel G. Dystonias oft the Neck: Clinico-Radiologic Correlation 2012. In: Rosales R. L. (Ed) Dystonia - The Many Facets. Intech, Rijeka, Croatia, pp. 17–32
20.
Zurück zum Zitat Reichel G, Stenner A, Jahn A. The COL CAP Concept: Optimising the Treatment of Cervical dystonia with Botulinum Toxin: Volume Measurements of M. obliquus capitis inferior in 56 Patients with and 23 without Torticaput. Toxins 2015. 14-17.1.2015, Lisboa Reichel G, Stenner A, Jahn A. The COL CAP Concept: Optimising the Treatment of Cervical dystonia with Botulinum Toxin: Volume Measurements of M. obliquus capitis inferior in 56 Patients with and 23 without Torticaput. Toxins 2015. 14-17.1.2015, Lisboa
21.
Zurück zum Zitat Bachhuber A et al. Botulinum-Toxin-Behandlung - Einfluss von Depression und laufendem Rentenverfahren auf den Therapieerfolg. Nervenarzt 2009;80:712–716CrossRefPubMed Bachhuber A et al. Botulinum-Toxin-Behandlung - Einfluss von Depression und laufendem Rentenverfahren auf den Therapieerfolg. Nervenarzt 2009;80:712–716CrossRefPubMed
22.
Zurück zum Zitat Reichel G (Ed), Jost W, Wissel J. Therapieleitfaden Spastik - Dystonien. 5. Auflage. Bremen, UNIMED, 2013 Reichel G (Ed), Jost W, Wissel J. Therapieleitfaden Spastik - Dystonien. 5. Auflage. Bremen, UNIMED, 2013
Metadaten
Titel
Muskuläre Kopf-/Hals-Fehlstellungen
Zervikale Dystonien
verfasst von
Prof. Dr. med. Gerhard Reichel
Publikationsdatum
04.04.2016
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
DNP – Die Neurologie & Psychiatrie / Ausgabe 4/2016
Print ISSN: 2731-8168
Elektronische ISSN: 2731-8176
DOI
https://doi.org/10.1007/s15202-016-1044-1

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

DNP - Der Neurologe & Psychiater 4/2016 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Neurologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Neurologie

Neues zu subjektiven kognitiven Einbußen und Demenzrisiko

12.07.2024 Demenz Nachrichten

Eine weitere Studie stützt den Zusammenhang von subjektiven kognitiven Einbußen und dem Risiko für eine Demenz. Für die Praxis problematisch bleibt der Indikator trotzdem.    

Taugen Risikoscores für Schlaganfall und Blutungen auch bei Krebskranken?

Britische Registerdaten sprechen dafür, dass sich die Blutungsrisikoprädiktion bei Personen mit Vorhofflimmern, die zugleich an Krebs leiden, nicht einfach aus Kohorten ohne Krebs übertragen lässt.

Langfristiger Nutzen des Ausstreichens der Nabelschnur

10.07.2024 Postnatale Adaptation Nachrichten

Im Vergleich zum frühen Abklemmen der Nabelschnur, bei dem weniger als 60 Sekunden abgewartet wird, schnitten Kinder im Alter von zwei Jahren, bei denen die Nabelschnur ausgestrichen wurde, gleich gut in der neurologischen Entwicklung ab. Jedoch waren die Neugeborenen allesamt mit einem niedrigen Apgar-Score auf die Welt gekommen.

Multiple Sklerose: Erhöhte Schubaktivität nach Impfung?

10.07.2024 EAN-Congress 2024 Kongressbericht

Ziehen Impfungen bei Multipler Sklerose (MS) in ähnlicher Weise wie Infektionen ein erhöhtes Schubrisiko nach sich? Die Effekte scheinen klein und auf einen kurzen Zeitraum begrenzt zu sein.

Update Neurologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.