Skip to main content
main-content

15.02.2021 | CAR-T-Zellen | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 4/2021

Der Internist 4/2021

CAR-T-Zellen als Arzneimittel für neuartige Therapien (Advanced Therapy Medicinal Products)

Zeitschrift:
Der Internist > Ausgabe 4/2021
Autoren:
Ulrike Köhl, Prof. Dr. Hinrich Abken
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Wehling, Mannheim

Zusammenfassung

Hintergrund

Zwei kommerzielle Chimeric-Antigen-Receptor(CAR)-T-Zell-Produkte, Axicabtagen-Ciloleucel (Yescarta®, Kite, A Gilead Company, Santa Monica, CA, USA) und Tisagenlecleucel (Kymriah®, Novartis, Basel, Schweiz), sind für die Behandlung von B‑Zell-Neoplasien zugelassen, was eine vermehrte Bereitstellung der CAR-T-Zell-Produkte erfordert.

Fragestellung

Die Produktion der patienteneigenen CAR-T-Zellen als Advanced Therapy Medicinal Products (ATMP) stellt erhebliche Anforderungen an Logistik, Regulation und Herstellung.

Methode

Darstellung des CAR-T-Zell-Herstellungsprozesses und des regulatorischen Netzwerks, der derzeitigen Herausforderungen und des künftigen Entwicklungspotenzials der CAR-T-Zellen für die adoptive Immuntherapie.

Ergebnisse

CAR-T-Zell-Produkte werden individualisiert in aufwendigen, Good-Manufacturing-Practice-konformen Prozessen dezentral oder in spezialisierten Zentren hergestellt. Ausgehend von einem Leukapheresat des Patienten werden die T‑Zellen ex vivo genetisch mit einem CAR ausgestattet, amplifiziert und nach umfangreicher Qualitätskontrolle dem Patienten wieder appliziert. Die meisten CAR-T-Zell-Produkte werden manuell oder teilautomatisiert hergestellt; zunehmend kommen vollautomatisierte, überwachte und geschlossene Systeme zum Einsatz, um eine steigende Anzahl an CAR-T-Zell-Produkten zur Verfügung stellen zu können. In dieser Situation werden Forschungen verstärkt, allogene CAR-T-Zell-Produkte „off-the-shelf“ zu entwickeln oder Nicht-T-Zellen wie natürliche Killerzellen für eine breite Anwendung nutzbar zu machen.

Schlussfolgerung

Die Bedeutung von CAR-T-Zellen in der adoptiven Immuntherapie steigt kontinuierlich. Als individualisierte Zellprodukte bedarf deren Herstellung leistungsfähiger Prozesse unter harmonisierten Protokollen und Regularien, um die Qualität des ATMP bei steigendem Bedarf sicherstellen und weitere Therapiefelder erschließen zu können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2021

Der Internist 4/2021 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Schwerpunkt: Weniger ist mehr

Problem Überversorgung

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Innovativer Ansatz: personalisierte Therapie mit CAR-T-Zellen

Es gibt Tumoren, die Tumorantigene nur schwach exprimieren und so der Immunantwort entkommen können. Ein neuer Therapieansatz – die CAR-T-Zelltherapie – kann die eigenen Immunzellen des Patienten dazu befähigen, den Tumor wieder zu identifizieren. Lesen Sie, was Sie zur Therapie wissen sollten.

ANZEIGE

CAR-T-Zelltherapie: Ablauf der „lebenden Krebstherapie“

Maligne Tumoren entstehen, wenn das Immunsystem die Tumorzellen nicht ausreichend bekämpfen kann. Ein neuer Therapieansatz, die CAR-T-Zelltherapie, nutzt T-Zellen des Patienten und befähigt sie dazu, die Tumorzellen zu identifizieren und zu bekämpfen. Lesen Sie mehr zur „lebenden Krebstherapie“.

ANZEIGE

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Maßgeschneiderte Krebstherapien für bessere Überlebensaussichten, Prädiktion des Therapieansprechens oder genaue Prognosen von Krankheitsverläufen in der Onkologie: Informieren Sie sich zur Therapie verschiedener Tumorentitäten und dem State of the Art auf dem Weg zu einer personalisierten Medizin.

Bildnachweise