Skip to main content
Erschienen in:

03.03.2022 | Cholangitis | Schwerpunkt: Infektiologische Probleme in der Gastroenterologie

Bakterielle hepatobiliäre Infektionen

Erregerspektrum, antimikrobielle Resistenzentwicklung und aktuelle Therapiekonzepte

verfasst von: Univ.-Prof. Dr. med. Tony Bruns, Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Stallmach

Erschienen in: Die Innere Medizin | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Aszendierende Cholangitiden und pyogene Leberabszesse sind akut fieberhaft verlaufende bakterielle hepatobiliäre Erkrankungen. Sie treten heutzutage häufig bei Patienten mit strukturellen Veränderungen des Gallenwegssystems auf und werden mithilfe der Kombination aus interventionellen Drainageverfahren und antimikrobieller Therapie behandelt. Während in der Vergangenheit gramnegative Enterobacterales als führende Ursache identifiziert wurden, haben Gallenwegsinterventionen und Antibiotikaexpositionen zur Zunahme von Enterokokkenspezies und Extended-spectrum-β-Lactamase(ESBL)-bildenden Enterobacterales beigetragen. Der behandelnde Internist muss bei der Wahl einer geeigneten empirischen Therapie neben pharmakokinetischen Aspekten und Schweregrad der Erkrankung auch lokale und individuelle Risikofaktoren für eine antimikrobielle Resistenz berücksichtigen, um die Wahrscheinlichkeit eines Therapieversagens zu reduzieren.
Literatur
8.
Zurück zum Zitat von Dach E, Albrich WC, Brunel A‑S et al (2020) Effect of C‑reactive protein–guided antibiotic treatment duration, 7‑day treatment, or 14-day treatment on 30-day clinical failure rate in patients with uncomplicated gram-negative bacteremia: a randomized clinical trial. JAMA 323:2160–2169. https://doi.org/10.1001/jama.2020.6348CrossRef von Dach E, Albrich WC, Brunel A‑S et al (2020) Effect of C‑reactive protein–guided antibiotic treatment duration, 7‑day treatment, or 14-day treatment on 30-day clinical failure rate in patients with uncomplicated gram-negative bacteremia: a randomized clinical trial. JAMA 323:2160–2169. https://​doi.​org/​10.​1001/​jama.​2020.​6348CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Grabein B, Ebenhoch M, Kühnen E, Thalhammer F (2020) Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Infektionen: Infektionen durch multiresistente gramnegative Stäbchen – ESBL-Bildner, Carbapenemase-bildende Enterobacteriaceae, Carbapenem-resistente Acinetobacter baumannii. GMS. Infect Dis 8:Doc4. https://doi.org/10.3205/id000048CrossRef Grabein B, Ebenhoch M, Kühnen E, Thalhammer F (2020) Kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Infektionen: Infektionen durch multiresistente gramnegative Stäbchen – ESBL-Bildner, Carbapenemase-bildende Enterobacteriaceae, Carbapenem-resistente Acinetobacter baumannii. GMS. Infect Dis 8:Doc4. https://​doi.​org/​10.​3205/​id000048CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Gutt C, Jenssen C, Barreiros A‑P et al (2018) Updated S3-guideline for prophylaxis, diagnosis and treatment of gallstones. German society for digestive and metabolic diseases (DGVS) and German society for surgery of the alimentary tract (DGAV) – AWMF registry 021/008. Z Gastroenterol 56:912–966. https://doi.org/10.1055/a-0644-2972CrossRefPubMed Gutt C, Jenssen C, Barreiros A‑P et al (2018) Updated S3-guideline for prophylaxis, diagnosis and treatment of gallstones. German society for digestive and metabolic diseases (DGVS) and German society for surgery of the alimentary tract (DGAV) – AWMF registry 021/008. Z Gastroenterol 56:912–966. https://​doi.​org/​10.​1055/​a-0644-2972CrossRefPubMed
55.
Zurück zum Zitat Singh S, Chaudhary P, Saxena N et al (2013) Treatment of liver abscess: prospective randomized comparison of catheter drainage and needle aspiration. Ann Gastroenterol 26:332–339PubMedPubMedCentral Singh S, Chaudhary P, Saxena N et al (2013) Treatment of liver abscess: prospective randomized comparison of catheter drainage and needle aspiration. Ann Gastroenterol 26:332–339PubMedPubMedCentral
57.
Zurück zum Zitat Solomkin JS, Mazuski JE, Bradley JS et al (2010) Diagnosis and management of complicated intra-abdominal infection in adults and children: guidelines by the surgical infection society and the infectious diseases society of america. Clin Infect Dis 50:133–164. https://doi.org/10.1086/649554CrossRefPubMed Solomkin JS, Mazuski JE, Bradley JS et al (2010) Diagnosis and management of complicated intra-abdominal infection in adults and children: guidelines by the surgical infection society and the infectious diseases society of america. Clin Infect Dis 50:133–164. https://​doi.​org/​10.​1086/​649554CrossRefPubMed
59.
Zurück zum Zitat Tamma PD, Aitken SL, Bonomo RA et al (2021) Infectious diseases society of america guidance on the treatment of extended-spectrum β‑lactamase producing enterobacterales (ESBL-E), carbapenem-resistant enterobacterales (CRE), and pseudomonas aeruginosa with difficult-to-treat resistance (DTR‑P. aeruginosa). Clin Infect Dis 72:e169–e183. https://doi.org/10.1093/cid/ciaa1478CrossRefPubMed Tamma PD, Aitken SL, Bonomo RA et al (2021) Infectious diseases society of america guidance on the treatment of extended-spectrum β‑lactamase producing enterobacterales (ESBL-E), carbapenem-resistant enterobacterales (CRE), and pseudomonas aeruginosa with difficult-to-treat resistance (DTR‑P. aeruginosa). Clin Infect Dis 72:e169–e183. https://​doi.​org/​10.​1093/​cid/​ciaa1478CrossRefPubMed
61.
Zurück zum Zitat Tian L‑T, Yao K, Zhang X‑Y et al (2012) Liver abscesses in adult patients with and without diabetes mellitus: an analysis of the clinical characteristics, features of the causative pathogens, outcomes and predictors of fatality: a report based on a large population, retrospective study in China. Clin Microbiol Infect 18:E314–330. https://doi.org/10.1111/j.1469-0691.2012.03912.xCrossRefPubMed Tian L‑T, Yao K, Zhang X‑Y et al (2012) Liver abscesses in adult patients with and without diabetes mellitus: an analysis of the clinical characteristics, features of the causative pathogens, outcomes and predictors of fatality: a report based on a large population, retrospective study in China. Clin Microbiol Infect 18:E314–330. https://​doi.​org/​10.​1111/​j.​1469-0691.​2012.​03912.​xCrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Bakterielle hepatobiliäre Infektionen
Erregerspektrum, antimikrobielle Resistenzentwicklung und aktuelle Therapiekonzepte
verfasst von
Univ.-Prof. Dr. med. Tony Bruns
Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Stallmach
Publikationsdatum
03.03.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Innere Medizin / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-022-01277-0

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Die Innere Medizin 4/2022 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Infektiologische Probleme in der Gastroenterologie

Therapie der parenteral übertragbaren Virushepatitiden

Schwerpunkt: Infektiologische Probleme in der Gastroenterologie

Tropische Erkrankungen in Deutschland

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Warum junge Brustkrebspatientinnen die endokrine Therapie absetzen

15.07.2024 Mammakarzinom Nachrichten

Bei jungen Brustkrebspatientinnen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie eine adjuvante endokrine Therapie vorzeitig absetzen. In einer europäischen Kohorte wurden dafür zwei Risikofaktoren identifiziert, die bei der Behandlung berücksichtigt werden sollten.

Tisotumab-Vedotin verlängert Überleben nach Zervixkarzinom-Rezidiv

13.07.2024 Zervixkarzinom Nachrichten

Für Frauen mit rezidiviertem oder metastasiertem Zervixkarzinom und Versagen der Erstlinientherapie zeichnet sich eine Verbesserung der Behandlungsoptionen ab: Mit dem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Tisotumab-Vedotin überleben sie zwei Monate länger als mit einer Chemotherapie.

Aggressive Blutdrucksenkung bei Risikopersonen?

12.07.2024 Arterielle Hypertonie Nachrichten

Geht es nach einer aktuellen chinesischen Studie, ist die Einstellung des systolischen Blutdrucks bei Risikopersonen auf Werte unter 120 mmHg mit weniger kardiovaskulären Ereignissen assoziiert als die Senkung auf Werte unter 140 mmHg.

Was das Überwachen von Risikopersonen für Pankreaskrebs bringt

12.07.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Programme zur Überwachung von Hochrisikokandidaten für duktales Adenokarzinom des Pankreas führen womöglich zu früherer Diagnose. Ob sich das auch in einem Überlebensvorteil niederschlägt, hat eine Studie getestet.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.