Skip to main content
main-content

Dermatologische Therapieverfahren

Therapiekonzepte zur Behandlung des „alternden Gesichts“

In den letzten Jahren hat sich das Verständnis der biologischen Prozesse des „alternden Gesichts“ deutlich vertieft. Neben Botulinumtoxin und injizierbaren Füllmaterialien stehen heute eine Vielzahl von Modalitäten zur Verfügung.

Welchen Einfluss hat Mikroplastik auf die Gesundheit?

Mikroplastik umgibt uns überall im alltäglichen Leben. Das Thema  ist hochkomplex, und die Erforschung der zahlreichen biologischen und somit medizinischen Interaktionen hat gerade erst begonnen. Nach dem Vorsorgeprinzip steht das Gesundheitssystem in der Verantwortung zu handeln. Also was ist bisher bekannt? Eine Übersicht.

Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis: Neue Systemtherapeutika im Überblick

Mit der Zulassung der Biologika und den im weiteren Zuge eingeführten Januskinase-Inhibitoren hat sich die Therapie der mittelschweren bis schweren atopischen Dermatitis fundamental verbessert. Die aktuell bereits zugelassenen Medikamente bieten für viele Menschen neue und individuelle Behandlungsoptionen.

Dermatochirurgie

CME: Nagelchirurgie

Während die Haut so manche chirurgische Nachlässigkeit toleriert, kann das Nagelorgan mit einer permanenten funktionellen und/oder ästhetischen Beeinträchtigung reagieren. Daher erfordern chirurgische Interventionen eine genaue Kenntnis der Anatomie und Physiologie, sowie ein gutes Fingerspitzengefühl.

Verhornungsstörungen

Differenzialdiagnostik und Therapie von Ichthyosen

Ichthyosen sind eine klinisch und genetisch heterogene Gruppe von schuppenden Verhornungsstörungen der Haut. Da das klinische Erscheinungsbild sich als generalisierte Hautschuppung präsentiert, sollten vor allem andere generalisierte Ausprägungsformen von schuppenden Hautkrankheiten differenzialdiagnostisch abgeklärt werden.

CME-Fortbildungsartikel

25.08.2022 | Keloid | CME Zertifizierte Fortbildung

Therapie von Keloiden am Ohr

Keloide zählen zu den fibroproliferativen Erkrankungen und präsentieren sich klinisch häufig mit funktionellen und kosmetischen Beeinträchtigungen des Patienten sowie Pruritus und Dolenz. Die Pathogenese von Keloiden ist nicht endgültig geklärt …

Subunguales Osteochondrom nach Teilresektion der Nagelplatte

25.07.2022 | Erkrankungen der Nägel | Zertifizierte Fortbildung

CME: Nagelchirurgie

Während die Haut so manche chirurgische Nachlässigkeit toleriert, kann das Nagelorgan mit einer permanenten funktionellen und/oder ästhetischen Beeinträchtigung reagieren. Daher erfordern chirurgische Interventionen eine genaue Kenntnis der Anatomie und Physiologie, sowie ein gutes Fingerspitzengefühl.

10.06.2022 | Dermatologische Diagnostik | CME

Konventionelle Ultraschalldiagnostik in der Dermatologie

Die Darstellung von Veränderungen der Haut, der Subkutis und v. a. der regionären Lymphknoten mithilfe des hochauflösenden Ultraschalls ist fester Bestandteil der dermatologischen Routinediagnostik. Diese erfolgt überwiegend mithilfe …

Intraläsionale Triamcinolonacetonidinjektion

30.05.2022 | Keloid | CME

CME: Therapie von Keloiden

Keloide zählen zu den fibroproliferativen Erkrankungen und präsentieren sich klinisch häufig mit funktionellen und kosmetischen Beeinträchtigungen sowie Pruritus und Dolenz. Zur Behandlung von Keloiden stehen einige Therapiemöglichkeiten zur Verfügung, jedoch mit noch geringer Evidenz. Vielversprechend scheint die Anwendung multimodaler Therapiekonzepte.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Klinischer Befund bei Erstvorstellung

20.01.2022 | Atopische Dermatitis | Wie lautet Ihre Diagnose?

Juckende Hautveränderungen nach Aufenthalt im Freien

Ein 61-Jähriger stellt sich nach einem Aufenthalt im Freien mit juckenden erythematösen Plaques an Gesicht, Hals, Nacken und beiden Unterarmen in der dermatologischen Klinik vor. Im Sommer zuvor wurde er bereits aufgrund eines Ekzems mit topischen Kortikosteroiden behandelt, doch ohne Erfolg. Welche Diagnose stellen Sie?

Lokalbefund an der Gesäßfalte mit konfluierenden Plaques

Open Access 05.01.2022 | Psoriasis vulgaris | Kasuistiken

Ungewöhnlicher Ort einer Psoriasis

Ein elfjähriger Junge kommt in Begleitung seiner Mutter mit einer seit vier Jahren bestehenden juckenden Hautveränderung am Gesäß in die Hautklinik. Die bisherigen erfolglosen lokalen Behandlungen umfassten blande Externa, Antimykotika, Glukokortikoide sowie Antibiotika. Wie würden Sie weiter vorgehen?

Tumor an der Schläfe

24.09.2021 | Dermatologische Diagnostik | Blickdiagnose

Auffallend weicher Tumor an der Schläfe

Eine 72-Jährige stellte sich mit der Bitte um Exzision eines exophytischen Tumors an der rechten Schläfe vor und bat nun um eine zweite Meinung. Wie lautet Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

05.09.2022 | Hormonsubstitution | Gynäkologie aktuell

Vaginale CO2-Laserbehandlung bei postmenopausalen Frauen

Durch den demographischen Wandel und die daraus folgende Zunahme der Lebensjahre, die Frauen in der Postmenopause verbringen, gibt es eine immer größer werdende Nachfrage nach guten Behandlungsoptionen des GSM („genitourinary syndrome of the …

verfasst von:
Hanna Surmann, Prof. Dr. med. Ludwig Kiesel
Fraktionierter Laser auf Tattoo

01.09.2022 | CO2-Laser | fortbildung

Tätowierungen und ihre Entfernung

Wie die Zahl der Tätowierungen steigt, so steigt auch die Anzahl derer, die ihre Tätowierungen wieder entfernen lassen möchten. Die Technik der ersten Wahl ist hierfür die Behandlung mit Q-Switched Nano- oder Picosekundenlasern. Das technische Prinzip ist die selektive Photothermolyse, das Ziel die vollständige Entfernung.

verfasst von:
Dr. med. Bettina Rümmelein

01.09.2022 | Basalzellkarzinom | derma aktuell

Erste Leitlinie zur Lasertherapie der Haut

Seit März dieses Jahres ist die erste S2k-Leitlinie zur Lasertherapie der Haut online verfügbar. Sie bietet unter anderem detaillierte Informationen zum Einsatz der Lasersysteme zu jeder erdenklichen Indikation und somit das Rüstzeug für eine …

verfasst von:
Dr. med. Dagmar Kraus

01.09.2022 | Rosazea | derma aktuell

Rosazea: vielversprechende Therapieoption bei entzündlichen Läsionen

Die Einteilung der Rosazea nach den Subtypen erythematös-teleangiektatisch, papulopustulös, phymatös und okulär wurde über Bord geworfen. Besonders als Anfänger sei es schwierig, diese Subtypenklassifikation als Basis für die Therapie zu …

verfasst von:
Dr. Nicola Zink
Eine Kryolipolyse wird am Bauch einer Person in der Praxis ausgeführt

01.09.2022 | Kryolipolyse | fortbildung

Kryolipolyse: Update zu Effizienz und Sicherheit

Die Kryolipolyse ist ein nicht invasives schmerzarmes Verfahren, bei dem lokale Fettdepots mit Kälte behandelt werden. In Kombination mit Massage oder Stoßwelle lassen sich synergistische Effekte nutzen und gute Ergebnisse erzielen.

verfasst von:
PD Dr. med. univ. Alfred Grassegger
Mikroplastik auf Finger

22.08.2022 | Wissenschaft | Leitthema

Welchen Einfluss hat Mikroplastik auf die Gesundheit?

Mikroplastik umgibt uns überall im alltäglichen Leben. Das Thema  ist hochkomplex, und die Erforschung der zahlreichen biologischen und somit medizinischen Interaktionen hat gerade erst begonnen. Nach dem Vorsorgeprinzip steht das Gesundheitssystem in der Verantwortung zu handeln. Also was ist bisher bekannt? Eine Übersicht.

verfasst von:
Dr. med. Dipl. Biol. Susanne Saha, Christian Laforsch, Anja Ramsperger, Dr. med. Dennis Niebel
Psoriasis am Ellenbogen

25.07.2022 | Atopische Dermatitis | Fortbildung

Atopische Dermatitis: Neue Systemtherapeutika im Überblick

Mit der Zulassung der Biologika und den im weiteren Zuge eingeführten Januskinase-Inhibitoren hat sich die Therapie der mittelschweren bis schweren atopischen Dermatitis fundamental verbessert. Die aktuell bereits zugelassenen Medikamente bieten für viele Menschen neue und individuelle Behandlungsoptionen.

verfasst von:
Dr. med. Dietrich Barth
Ichthyose mit großlamellärer Schuppung

25.07.2022 | Ichthyosen | Fortbildung

Differenzialdiagnostik und Therapie von Ichthyosen

Ichthyosen sind eine klinisch und genetisch heterogene Gruppe von schuppenden Verhornungsstörungen der Haut. Da das klinische Erscheinungsbild sich als generalisierte Hautschuppung präsentiert, sollten vor allem andere generalisierte Ausprägungsformen von schuppenden Hautkrankheiten differenzialdiagnostisch abgeklärt werden.

verfasst von:
Dr. med. Dr. med. Matthias Schmuth
Verbesserte Hautstruktur, Hautstraffung und Volumenzunahme (Pfeile) nach drei Behandlungen mit FRF

01.07.2022 | Microneedling | DermatoÄsthetik

Gute Resultate, geringe Downtime

Radiofrequenzbehandlungen haben weit gefächerte Indikationen im Bereich der Dermatologie und der ästhetischen Medizin. Das Verfahren ermöglicht mittels epidermalem, dermalem und subkutanem Remodeling exzellente Ergebnisse bei geringen Nebenwirkungen, insbesondere mit Low-Dose-Behandlungen.

verfasst von:
Frank Zipprich

01.06.2022 | Microneedling | Fortbildung

Therapeutische Ziele bei Akne im Blick behalten

Die Akne ist eine chronisch-entzündliche Hauterkrankung und kann unbehandelt Langzeitfolgen haben. Fast die Hälfte der Patientinnen und Patienten entwickeln Aknenarben. Betroffene leiden an einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität.

verfasst von:
Dr. med. Markus Reinholz
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2020 | Herpes zoster | OriginalPaper | Buchkapitel

Zoster

Der durch das Varicella-Zoster Virus ausgelöste Zoster zeigt ab dem 60. Lebensjahr deutlich erhöhte Inzidenzraten. Die antivirale Therapie mit den Wirkstoffen Aciclovir, Famciclovir, Valaciclovir oder Brivudin wird von einer konsequenten …

2020 | Acne vulgaris | OriginalPaper | Buchkapitel

Akne

Die AkneAcne vulgaris \b gehört zu den Erkrankungen, die unabhängig vom Schweregrad häufig mit einer hohen psychischen Belastung der Betroffenen einhergehen. Sie ist deshalb als eine ernst zu nehmende Erkrankung und nicht als geringfügiges …

2020 | Aktinische Keratose | OriginalPaper | Buchkapitel

Aktinische Keratose

Die HautveränderungenKeratose aktinische imponieren zumeist als raue oder schuppende Rötungen, deren Durchmesser einige Millimeter bis zu 1–2 cm betragen kann. Eine tastbare Verhärtung (Infiltration) fehlt bei initialen Veränderungen (Abb. 3.1) …

2020 | Aphthen | OriginalPaper | Buchkapitel

Aphthen

Scharf begrenzte, singuläre oder wenige Ulzera mit einem Durchmesser von <1 cm, die innerhalb eines Zeitraums von 10–14 Tagen spontan abheilen kennzeichnen die leichte Verlaufsform der Aphthen. Die Einzelläsionen sind v. a. in den ersten Tagen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.