Skip to main content

Diabetische Nephropathie

Diabetestherapie aus Nephrologensicht

Für Herz und Nieren von Diabetespatienten lässt sich was machen

Diabetes ist eine Multiorganerkrankung, was die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachärzte erfordert. Anhand eines Patientenbeispiels erläutern eine Diabetologin und ein Nephrologe, was sie im Verlauf der Jahre auf welcher Grundlage zur nächsten Therapieentscheidung gelangen ließ.

Nierenersatztherapie

CME: Dialyseverfahren und Besonderheiten bei Diabetes im Überblick

Dialyse kann viele Jahre ein weitgehender Organersatz sein. Bei Diabetespatienten gibt es dabei besondere Aspekte zu beachten. Dieser CME-Kurs informiert Sie darüber, welche Dialyse-Behandlungsverfahren der Dialysestandard der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie listet und wie sie funktionieren.

Update: Antidiabetika zur Progressionshemmung der Nephropathie

Neue antidiabetische Medikamente werden mittlerweile als vielversprechende Therapieformen zur Hemmung der Progression der diabetischen wie auch der nichtdiabetischen Nephropathie angesehen. Diese Arbeit stellt die Wirkmechanismen der verschiedenen Therapeutika vor.

Für Sie kommentiert: neue Studien zu Hypertonie und Diabetes

Hypertonie und Diabetes treten oft gemeinsam auf und erhöhen die kardiovaskuläre Mortalität. Beide Erkrankungen sind bei COVID-19-Patienten mit schweren Verläufen gehäuft anzutreffen. Prof. Lindner kommentiert für Sie die neuesten Studienergebnisse zu diesen Erkrankungen.

Bei diesen Diabetessubtypen lohnt sich die Kontrolle des Labors besonders

Die Bestimmung von Parametern der Insulinresistenz deckt Subtypphänotypen des Typ-2-Diabetes auf, die ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer diabetischen Nephropathie aufweisen. Diese Gruppe sollte eine frühzeitige Therapie erhalten und engmaschig kontrolliert werden.

CME-Fortbildungsartikel

02.01.2023 | Gefäßchirurgie | CME

Gefäßzugänge für Shuntanlagen

In Deutschland werden ca. 70.000 Patienten mit einer Niereninsuffizienz durch Hämodialyse behandelt. Die häufigsten Gründe für die Dialysenotwendigkeit stellen aktuell die diabetische Nephropathie und die Nephrosklerose dar. Aufgrund des …

Arzt und Patientin im Gespräch

12.11.2021 | Diabetes in der Hausarztpraxis | FB_CME

DMP bei Diabetes: Regelmäßige Kontrollen können Leben retten

Durch Diabetes mellitus können verschiedene Organe in Mitleidenschaft gezogen werden. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind deshalb für jeden Diabetespatienten ein Muss. In diesem CME-Beitrag erfahren Sie, wann welche Untersuchung im Rahmen des Disease-Management-Programms angezeigt ist.

04.10.2021 | Gefäßchirurgie | CME

Gefäßzugänge für Shuntanlagen

In Deutschland werden ca. 70.000 Patienten mit einer Niereninsuffizienz durch Hämodialyse behandelt. Die häufigsten Gründe für die Dialysenotwendigkeit stellen aktuell die diabetische Nephropathie und die Nephrosklerose dar. Aufgrund des …

29.06.2020 | Orale Antidiabetika | CME

Neue orale Antidiabetika

In den letzten Jahren hat sich die Therapie des Typ-2-Diabetes durch die Einführung neuer oraler Antidiabetika komplett geändert. Kardiovaskuläre Endpunktstudien belegen die Sicherheit der Dipeptidylpeptidase(DPP)-4-Hemmer und eine kardiovaskuläre …

12.02.2020 | Diabetische Nephropathie | CME Fortbildung

Eine diabetische Nephropathie bestimmt die Diabetestherapie mit

Die diabetische Nephropathie ist die häufigste Ursache einer terminalen Niereninsuffizienz. Um sie zu verhindern ist es wichtig, früh einzugreifen. Dazu gehört eine gute Blutzuckereinstellung mit HbA1c-Werten um 7% und tiefer. Mindestens genauso …

29.07.2019 | Insuline | CME Zertifizierte Fortbildung

Arterielle Hypertonie bei Menschen mit Diabetes

Diabetes mellitus und arterielle Hypertonie kommen häufig gemeinsam vor. Die zielorientierte Therapie des Bluthochdrucks verbessert die kardiovaskuläre Prognose bei Diabetes signifikant. Gleichzeitig ist die Hypertoniebehandlung bei Menschen mit …

Kasuistiken

Ärztin und Arzt

26.04.2022 | Typ-2-Diabetes | Aufgefallen

Für Herz und Nieren von Diabetespatienten lässt sich was machen

Diabetes ist eine Multiorganerkrankung, was die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachärzte erfordert. Anhand eines Patientenbeispiels erläutern eine Diabetologin und ein Nephrologe, was sie im Verlauf der Jahre auf welcher Grundlage zur nächsten Therapieentscheidung gelangen ließ.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

24.01.2023 | Diabetische Nephropathie | Leitthema

Aktuelles zu diagnostischen und prognostischen Biomarkern einer diabetischen Nephropathie

Die diabetische Nephropathie (DN) stellt eine häufige Komplikation des Diabetes mellitus dar, die im Verlauf bei zu später Diagnostik oder unzureichender Therapie in einer terminalen Niereninsuffizienz mit Dialysepflichtigkeit mündet.

verfasst von:
Carolin Herzog, Katrin Bose, Maximilian J. Ganz, Peter R. Mertens, Florian G. Scurt
Patient bei Dialyse

26.04.2022 | Diabetes mellitus | Fortbildung_CME

CME: Dialyseverfahren und Besonderheiten bei Diabetes im Überblick

Dialyse kann viele Jahre ein weitgehender Organersatz sein. Bei Diabetespatienten gibt es dabei besondere Aspekte zu beachten. Dieser CME-Kurs informiert Sie darüber, welche Dialyse-Behandlungsverfahren der Dialysestandard der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie listet und wie sie funktionieren.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Werner Kleophas

26.04.2022 | Diabetische Nephropathie | Fortbildung

Neue Chancen der Progressionshemmung bei diabetischer Nephropathie

Die diabetische Nephropathie ist eine entscheidende Begleiterkrankung beim Diabetes mellitus. Ihr Fortschreiten zumindest zu bremsen bleibt ein wichtiges Ziel, da sie auch das Risiko für weitere Folgekomplikationen erhöht. In der jüngeren …

verfasst von:
Internist and Nephrologe PD Dr. med. Thilo Krüger
Diabetische Nephropathie

05.04.2022 | Diabetische Nephropathie | DDG Praxisempfehlungen

Nephropathie bei Diabetes

Patienten mit Diabetes, die von einem Nierenschaden betroffen sind, haben ein exzessiv erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Dies erfordert eine frühzeitige Diagnosestellung, eine konsequente Therapie des Diabetes mellitus, des arteriellen Blutdrucks und aller Begleiterkrankungen.

verfasst von:
Dr. Ludwig Merker, Bernd-Walter Bautsch, Thomas Ebert, Martina Guthoff, Berend Isermann

14.12.2021 | Diabetische Nephropathie | Journal club

Verbesserte Glukosekontrolle bei Dialysepatienten durch Closed-Loop-System

Boughton CK , Tripyla A , Hartnell S et al. Fully automated closed-loop glucose control compared with standard insulin therapy in adults with type 2 diabetes requiring dialysis: an open-label, randomized crossover trial. Nat Med. 2021; 27(8):1471-6 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Peter Weyrich

28.10.2021 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Typ-2-Diabetes als Teenie bedeutet oft komplex krank als später Twen

TODAY Study Group: Bjornstad P , Drews KL , Caprio S et al. Long-Term Complications in Youth-Onset Type 2 Diabetes. N Engl J Med. 2021 Jul 29;385(5):416-26 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Nanette C. Schloot
Diabetische Nephropathie

28.07.2021 | Diabetes mellitus | Leitthema

Update: Antidiabetika zur Progressionshemmung der Nephropathie

Neue antidiabetische Medikamente werden mittlerweile als vielversprechende Therapieformen zur Hemmung der Progression der diabetischen wie auch der nichtdiabetischen Nephropathie angesehen. Diese Arbeit stellt die Wirkmechanismen der verschiedenen Therapeutika vor.

verfasst von:
PD Dr. rer. nat./med. habil. Nicolle Müller, PD Dr. med. Martin Busch, Prof. Dr. med. Gunter Wolf
Stethoskop liegt auf Akten

01.07.2021 | Diabetes in der Hausarztpraxis | Leitthema

Für Sie kommentiert: neue Studien zu Hypertonie und Diabetes

Hypertonie und Diabetes treten oft gemeinsam auf und erhöhen die kardiovaskuläre Mortalität. Beide Erkrankungen sind bei COVID-19-Patienten mit schweren Verläufen gehäuft anzutreffen. Prof. Lindner kommentiert für Sie die neuesten Studienergebnisse zu diesen Erkrankungen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Tom H. Lindner

29.06.2021 | Diabetische Nephropathie | Journal club

Gliflozin verbessert Urin-Metabolom auch bei nierengesunden Diabetikern

verfasst von:
Prof. Dr. med. Emanuel Fritschka

20.04.2021 | Typ-2-Diabetes | Klinische Studien

Finerenon bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Diabetes mellitus Typ 2

verfasst von:
Prof. Dr. C. Wanner, S. Nitschmann

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Update Innere Medizin

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.