Skip to main content
Erschienen in:

06.04.2022 | Diagnostik in der Rheumatologie | CME

Immunologisches Basiswissen für die Praxis

verfasst von: Prof. Dr. med. Ulf Müller-Ladner

Erschienen in: Die Innere Medizin | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Immunsystem ist ein den äußeren Gegebenheiten anpassbares und nahezu ubiquitär vorhandenes Abwehrsystem höherer Organismen, das vor allem Schädigungen durch Krankheitserreger oder Toxine verhindern soll. Zudem kann es fehlerhafte oder entartete körpereigene Zellen erkennen und zerstören. Das immunologische Netzwerk des Menschen besteht aus verschiedenen Organen und Organsystemen, verschiedenen immunaktiven Zelltypen sowie extra- und intrazellulären Signalmolekülen und Signalkomplexen. Unterteilt wird das Immunsystem in das angeborene und erworbene Immunsystem. Pathologische Zustände, die kurz oder länger andauern können, reichen von den angeborenen Störungen der Autoinflammationserkrankungen bis hin zu den zahlreichen Autoimmunerkrankungen. Diese überschießenden Immunreaktionen werden durch verschiedenste Stimuli getriggert. Therapeutisch können bei überschießenden Reaktionen unspezifische Immunsuppressiva oder direkte Immunzellhemmer bzw. Antikörper eingesetzt werden.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Shao BZ, Xu Z‑Q, Han B‑Z, Su D‑F, Liu C (2015) NLRP3 inflammasome and its inhibitors: a review. Front Pharmacol 6:262CrossRef Shao BZ, Xu Z‑Q, Han B‑Z, Su D‑F, Liu C (2015) NLRP3 inflammasome and its inhibitors: a review. Front Pharmacol 6:262CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Peter HH, Pichler M, Müller-Ladner U (2012) Klinische Immunologie, 3. Aufl. Elsevier, Peter HH, Pichler M, Müller-Ladner U (2012) Klinische Immunologie, 3. Aufl. Elsevier,
4.
Zurück zum Zitat Murphy W, Casey C (2018) Janeway Immunologie, 9. Aufl. Springer Spektrum, Wiesbaden. ISBN 978-3-662-56003‑7.CrossRef Murphy W, Casey C (2018) Janeway Immunologie, 9. Aufl. Springer Spektrum, Wiesbaden. ISBN 978-3-662-56003‑7.CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Bröker B, Schütt C, Fleischer B (2019) Grundwissen Immunologie. Springer Spektrum, WiesbadenCrossRef Bröker B, Schütt C, Fleischer B (2019) Grundwissen Immunologie. Springer Spektrum, WiesbadenCrossRef
6.
Zurück zum Zitat Dragoni G, De Hertogh G, Vermeire S (2021) The role of citrullination in inflammatory bowel disease: a neglected player in triggering inflammation and fibrosis? Inflamm Bowel Dis 27:134–144CrossRef Dragoni G, De Hertogh G, Vermeire S (2021) The role of citrullination in inflammatory bowel disease: a neglected player in triggering inflammation and fibrosis? Inflamm Bowel Dis 27:134–144CrossRef
Metadaten
Titel
Immunologisches Basiswissen für die Praxis
verfasst von
Prof. Dr. med. Ulf Müller-Ladner
Publikationsdatum
06.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Innere Medizin / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-022-01320-0

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Die Innere Medizin 5/2022 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Welche Antikoagulation bei Vorhofflimmern und Leberzirrhose?

19.07.2024 Leberzirrhose Nachrichten

Bei einer Auswertung von US-Versicherungsdaten ging es um die Frage, welche Antikoagulation –  Apixaban, Rivaroxaban oder Warfarin – bei Personen mit Leberzirrhose und Vorhofflimmern unterm Strich die beste Prophylaxe-Option ist.     

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Mehrgefäßstenosen einzeitig oder zweizeitig eröffnen?

18.07.2024 Gefäßstenosen Nachrichten

Nach einem Herzinfarkt mit Mehrgefäßerkrankung sind bessere Ergebnisse zu erwarten, wenn alle stenotischen Abschnitte revaskularisiert werden. Sollte das in einer oder in mehreren Sitzungen geschehen? Eine Metaanalyse gibt eine klare Antwort.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.