Skip to main content
Erschienen in:

29.09.2021 | Diagnostik und Monitoring | CME

Weaning von invasiver Beatmung

verfasst von: Dr. med. Jens Geiseler, PD Dr. med. Michael Westhoff

Erschienen in: Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin | Ausgabe 8/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Weaning von invasiver maschineller Beatmung stellt das Intensivteam vor die Herausforderung, im Interesse des Patienten die Beatmungsdauer so kurz wie möglich zu halten und eine möglichst rasche Extubation zu erreichen. Hiermit sollen eine Langzeitbeatmung (invasive Beatmung > 14 Tage) mit Tracheotomie und ein prolongiertes Weaning sowie eine ggf. notwendige außerklinische invasive Beatmung vermieden werden. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die verschiedenen Weaningkategorien, die Ursachen für ein Scheitern des Weanings und Strategien, dieses zu vermeiden. Im letzten Teil stellt der Artikel Konzepte für das prolongierte Weaning und ggf. die Überleitung in die außerklinische invasive Beatmung dar.
Literatur
14.
Zurück zum Zitat Girard TD, Alhazzani W, Kress JP et al (2017) An official American Thoracic Society/American College of Chest Physicians clinical practice guideline: liberation from mechanical ventilation in critically ill adults. Rehabilitation protocols, ventilator liberation protocols, and cuff leak tests. Am J Respir Crit Care Med 195:120–133. https://doi.org/10.1164/rccm.201610-2075STCrossRefPubMed Girard TD, Alhazzani W, Kress JP et al (2017) An official American Thoracic Society/American College of Chest Physicians clinical practice guideline: liberation from mechanical ventilation in critically ill adults. Rehabilitation protocols, ventilator liberation protocols, and cuff leak tests. Am J Respir Crit Care Med 195:120–133. https://​doi.​org/​10.​1164/​rccm.​201610-2075STCrossRefPubMed
16.
21.
24.
Zurück zum Zitat Futier E, Paugam-Burtz C, Godet T et al (2016) OPERA study investigators. Effect of early postextubation high-flow nasal cannula vs conventional oxygen therapy on hypoxaemia in patients after major abdominal surgery: a French multicentre randomised controlled trial (OPERA). Intensive Care Med 42:1888–1898. https://doi.org/10.1007/s00134-016-4594-yCrossRefPubMed Futier E, Paugam-Burtz C, Godet T et al (2016) OPERA study investigators. Effect of early postextubation high-flow nasal cannula vs conventional oxygen therapy on hypoxaemia in patients after major abdominal surgery: a French multicentre randomised controlled trial (OPERA). Intensive Care Med 42:1888–1898. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00134-016-4594-yCrossRefPubMed
35.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (Hrsg) (2015) Querschnitts-Leitlinien (BÄK) zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten, 4. Aufl. Deutscher Ärzte-Verlag, . ISBN 978-3-7691-1269‑6 Bundesärztekammer (Hrsg) (2015) Querschnitts-Leitlinien (BÄK) zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten, 4. Aufl. Deutscher Ärzte-Verlag, . ISBN 978-3-7691-1269‑6
38.
Zurück zum Zitat Gosselink R, Bott J, Johnson M et al (2008) Physiotherapy for adult patients with critical illness: recommendations of the European Respiratory Society and European Society of Intensive Care Medicine Task Force on Physiotherapy for Critically Ill Patients. Intensive Care Med 34:1188–1199. https://doi.org/10.1007/s00134-008-1026-7CrossRefPubMed Gosselink R, Bott J, Johnson M et al (2008) Physiotherapy for adult patients with critical illness: recommendations of the European Respiratory Society and European Society of Intensive Care Medicine Task Force on Physiotherapy for Critically Ill Patients. Intensive Care Med 34:1188–1199. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00134-008-1026-7CrossRefPubMed
44.
Zurück zum Zitat Tolksdorf K, Buda S, Schuler E et al (2020) Eine höhere Letalität und lange Beatmungsdauer unterscheiden COVID-19 von schwer verlaufenden Atemwegsinfektionen in Grippewellen. Epidemiol Bull 41:3–10 Tolksdorf K, Buda S, Schuler E et al (2020) Eine höhere Letalität und lange Beatmungsdauer unterscheiden COVID-19 von schwer verlaufenden Atemwegsinfektionen in Grippewellen. Epidemiol Bull 41:3–10
Metadaten
Titel
Weaning von invasiver Beatmung
verfasst von
Dr. med. Jens Geiseler
PD Dr. med. Michael Westhoff
Publikationsdatum
29.09.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin / Ausgabe 8/2021
Print ISSN: 2193-6218
Elektronische ISSN: 2193-6226
DOI
https://doi.org/10.1007/s00063-021-00858-5

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2021

Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin 8/2021 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGIIN

Mitteilungen der DGIIN

Neu im Fachgebiet AINS

Schläge auf den Rücken sind die beste Erste Hilfe

11.07.2024 Techniken in der Notfallmedizin Nachrichten

Bei der Aspiration eines Fremdkörpers mit Verschluss der Atemwege ist rasche Hilfe erforderlich. Doch welche Methode verspricht den meisten Erfolg? Eine Studie aus Kanada hat drei Techniken miteinander verglichen.

Bewusstsein während Reanimation – gibt es "typische" Fälle?

10.07.2024 Kardiopulmonale Reanimation Nachrichten

Australische Rettungsdienstdaten deuten darauf hin, dass sich Fälle, in denen eine laufende Reanimation Anzeichen von Bewusstsein induziert, von anderen Wiederbelebungsfällen unterscheiden könnten. Etwa mit Blick auf die Überlebenschancen.

Cholestatische Hepatitis durch Syphilis

09.07.2024 Treponema pallidum Nachrichten

Ein Mann kommt mit Gelbsucht in die Notaufnahme. In der Klinik wird eine cholestatische Hepatitis festgestellt, die Ursache bleibt zunächst jedoch im Dunklen. Erst ein Sehschärfenverlust durch ein Retinaödem weist auf den Auslöser: Treponema pallidum.

Engpass-Syndrom als Rückenschmerz-Ursache oft übersehen?

04.07.2024 Nacken- und Rückenschmerz Nachrichten

Hinter anhaltenden Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbel könnte ein Engpass-Syndrom der oberen Gesäßnerven stecken. Wie eine Studie aus Istanbul nahelegt, wird dieses in der Praxis möglicherweise häufig übersehen.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.