Skip to main content

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

28. Die Balintgruppe

verfasst von : Prof. Dr. med. Kurt Fritzsche, Dr. med. Werner Geigges

Erschienen in: Psychosomatische Grundversorgung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Balintgruppen sind Fallbesprechungen unter besonderer Berücksichtigung der Arzt-Patient-Beziehung. Ein Arzt stellt einen Patienten vor, der ihn aus den unterschiedlichsten Gründen beschäftigt. Die Gruppe spiegelt die Arzt-Patient-Beziehung aus verschiedenen Blickwinkeln wider, die dem Arzt ermöglichen, andere Sichtweisen zu erlangen und störende unbewusste Einflüsse sowie eigene Anteile wahrzunehmen. So entstehen ein neues Verständnis und eine neue Qualität der Beziehung. Diese neuen Perspektiven helfen dem Arzt, sich selbst und den Patienten besser zu verstehen, und geben Anstöße für einen befriedigenderen Behandlungsverlauf.
Literatur
Zurück zum Zitat Balint E (1980) The doctor-patient relationship in the 1980s. In: Jappe G, Nedelmann C (Hrsg) Zur Psychoanalyse der Objektbeziehungen. Frommann-Holzboog, Stuttgart, S 95–112 Balint E (1980) The doctor-patient relationship in the 1980s. In: Jappe G, Nedelmann C (Hrsg) Zur Psychoanalyse der Objektbeziehungen. Frommann-Holzboog, Stuttgart, S 95–112
Zurück zum Zitat Balint M (1957) The doctor, his patient and the illness. 2ndedition London: Pitman: 1964. 3rd Millenium edition: Edinburgh: Churchill Livingstone; 2000 Balint M (1957) The doctor, his patient and the illness. 2ndedition London: Pitman: 1964. 3rd Millenium edition: Edinburgh: Churchill Livingstone; 2000
Zurück zum Zitat Balint M (1973) Therapeutische Aspekte der Regression. Hamburg Balint M (1973) Therapeutische Aspekte der Regression. Hamburg
Zurück zum Zitat Balint M (2001) Der Arzt, sein Patient und die Krankheit. Klett-Cotta, Stuttgart, 10. Aufl. Lovell-Simons L (2012) The method of Balint work (Vortrag an der 2. Internationalen Balint-Konferenz, in Peking im Juni 2012) Balint M (2001) Der Arzt, sein Patient und die Krankheit. Klett-Cotta, Stuttgart, 10. Aufl. Lovell-Simons L (2012) The method of Balint work (Vortrag an der 2. Internationalen Balint-Konferenz, in Peking im Juni 2012)
Zurück zum Zitat Luban-Plozza B (2001) Beziehungsdiagnostik und Therapie im Sinne M. Balint‹s. Balint 2: 66–68CrossRef Luban-Plozza B (2001) Beziehungsdiagnostik und Therapie im Sinne M. Balint‹s. Balint 2: 66–68CrossRef
Zurück zum Zitat Otten H (2007) Balintarbeit mit Skulptur. In: S. Häfner (ed.), Die Balintgruppe, S 89-94. Deutscher Ärzteverlag, Köln Otten H (2007) Balintarbeit mit Skulptur. In: S. Häfner (ed.), Die Balintgruppe, S 89-94. Deutscher Ärzteverlag, Köln
Zurück zum Zitat Otten H (2012) Professionelle Beziehungen - Theorie und Praxis der Balintgruppenarbeit. Heidelberg, SpringerCrossRef Otten H (2012) Professionelle Beziehungen - Theorie und Praxis der Balintgruppenarbeit. Heidelberg, SpringerCrossRef
Zurück zum Zitat Häfner, S. (Hrsg.) (2007): Die Balintgruppe. Praktische Anleitung für Teilnehmer. Im Auftrag der Deutschen Balint-Gesellschaft. Köln, Deutscher Ärzte-Verlag. Häfner, S. (Hrsg.) (2007): Die Balintgruppe. Praktische Anleitung für Teilnehmer. Im Auftrag der Deutschen Balint-Gesellschaft. Köln, Deutscher Ärzte-Verlag.
Zurück zum Zitat Nedelmann C, Ferstl H (Hrsg) (1989) Die Methode der Balintgruppe. Klett-Cotta, Stuttgart Nedelmann C, Ferstl H (Hrsg) (1989) Die Methode der Balintgruppe. Klett-Cotta, Stuttgart
Zurück zum Zitat Otten H (2012) Professionelle Beziehungen - Theorie und Praxis der Balintgruppenarbeit. Heidelberg, SpringerCrossRef Otten H (2012) Professionelle Beziehungen - Theorie und Praxis der Balintgruppenarbeit. Heidelberg, SpringerCrossRef
Metadaten
Titel
Die Balintgruppe
verfasst von
Prof. Dr. med. Kurt Fritzsche
Dr. med. Werner Geigges
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-47744-1_28

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Deeskalation in der Systemtherapie: Das Ziel muss bekannt sein

21.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Anhand des Brustkrebssubtyps und des Risikos kann die Eskalationsstufe der Behandlung beim frühen Mammakarzinom festgelegt werden. Prof. Christian Jackisch, Essen, gab beim 43. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Senologie einen Einblick in bestehende Konzepte.

Wie wird Brustkrebs in zehn Jahren behandelt?

21.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Beim 43. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Senologie haben vier Behandelnde verschiedener Fachrichtungen einen Blick in die Zukunft der Brustkrebstherapie gewagt. Wie könnte sie im Jahr 2034 aussehen?

Cannabis wirkt nicht antientzündlich

Cannabinoide Nachrichten

Die Wirksamkeit von Cannabisprodukten ist in einigen medizinischen Indikationen gesichert. Aber längst nicht alle Effekte, die Cannabis zugesprochen werden, lassen sich in Studien nachvollziehen. In der randomisierten, placebokontrollierten Studie MedCan-1 wurde der antiinflammatorische Effekt von Cannabidiol genauer unter die Lupe genommen.

So beeinflussen Herzinfarkte auf lange Sicht die Sterblichkeit

20.06.2024 ST-Hebungsinfarkt Nachrichten

Wie hoch ist bei Patienten, die nach einem ST-Hebungs-Myokardinfarkt die initiale Hochrisikophase überleben, auf lange Sicht das Sterberisiko? Eine Studie aus Dänemark liefert dazu nun aufschlussreiche Daten.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.