Skip to main content

Die Gastroenterologie

Zeitschrift für Gastroenterologie und Hepatologie

2006 - 2024
Jahrgänge
109
Ausgaben
Chevron right icon
Ausgabe 1/2024
Bedeutung der Ernährung in der Gastroenterologie
Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 5/2023

Seltene und genetische Erkrankungen der Leber

Im aktuellen Heft wird ein praktischer Überblick über die neuen Entwicklungen auf dem Gebiet der seltenen und angeborenen Lebererkrankungen gegeben. Methodisch geht das Heft nach Häufigkeit vor: über die regelmäßig in der hepatologischen Praxis auftretenden Erkrankungen PSC und PBC und auch IAC, der IgG4-assoziierten Cholangitis, kommen wir zu den „Top drei Stoffwechselkrankheiten“ Hämochromatose, Morbus Wilson und Alpha1-Antitrypsinmangel. In den letzten beiden Arbeiten werden die seltenen angeborenen Cholestasesyndrome sowie die angeborenen Stoffwechselkrankheiten mit hepatischem Phänotyp besprochen.

Ausgabe 4/2023

Lifestyle, Ernährung, Sport und GI-Trakt

Die Kombination aus Ernährung und Sport und deren Einfluss auf den Gastrointestinaltrakt hat in den letzten Jahren ein wachsendes Interesse in der breiten Öffentlichkeit gefunden. Der Gastrointestinaltrakt nimmt für eine gesunde Verdauung im Rahmen der Darm-Leber-Achse eine zentrale Bedeutung ein. Lesen Sie hier, wie ein kluges metabolisches Management mit der Kombination von Ernährungs- und Sporttherapie die Behandlung von Patienten mit CED, Nicht-Zöliakie-Weizen-Sensitivität oder Fettleber positiv beeinflussen kann.

Ausgabe 3/2023

Aktuelles zum Magenkarzinom

Mehr als 40 % der Magenkrebsfälle werden erst im metastasierten Stadium IV diagnostiziert und trotz jüngster Erfolge liegt die 5-Jahres-Überlebensrate in Deutschland unter 40 %. Ein Schlüssel für eine bessere Prognose liegt in der früheren Diagnose. Diese Ausgabe stellt u.a. vor, wie die Rate an „missed cancers“ durch Assistenzsysteme mit KI reduziert werden kann, welche technischen Fortschritte bei der chirurgischen Resektion des Magen- und Barrett-Karzinoms zur Verfügung stehen und wie die medikamentöse Therapie die Lebensqualität und die Überlebensrate positiv beeinflussen kann.

Zeitschriftenabo

Sie möchten diese Zeitschrift abonnieren? Hier geht es zur Bestellseite.

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

Lynch-Syndrom

CME: 3 Punkte

Patienten mit Lynch-Syndrom, einem der häufigsten erblichen Tumorprädispositionssyndrome, tragen ein erhöhtes Risiko für ein breites Spektrum an Karzinomen. Diese CME-Fortbildung schult Sie u.a. darin, klinische Hinweise auf ein Lynch-Syndrom zu erkennen, eine diagnostische Abklärung einzuleiten und Patienten einer intensivierten Früherkennung zuzuführen.

Funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen

CME: 3 Punkte

Die aktualisierten S3-Leitlinien der DGVS bieten einen pragmatischen Ansatz für die klinische Praxis zur Diagnose und symptombasierenden Behandlung funktioneller Magen-Darm-Erkrankungen in individuellen Fällen. Mit dem Ziel, die Lebensqualität der Patient*innen zu verbessern, führt diese CME-Fortbildung Sie an mögliche, zukünftige therapeutische Ansätze heran.

Endoskopisches Komplikationsmanagement am oberen und unteren Gastrointestinaltrakt

Endoskopie CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Postoperative und postinterventionelle Komplikationen stellen weiterhin ein tägliches Problem der klinischen Medizin dar. Das Komplikationsmanagement wird zunehmend als entscheidend für das Ergebnis der Therapie angesehen. In diesem CME-Beitrag informieren wir Sie zum endoskopischen Komplikationsmanagement am oberen und unteren Gastrointestinaltrakt und beleuchten Indikation sowie die wichtigsten Therapieprinzipien.

Das akut-auf-chronische Leberversagen

CME: 3 Punkte

Dieser CME-Kurs informiert Sie über den Unterschied zwischen einer dekompensierten Leberzirrhose und einem akut-auf-chronischen Leberversagen. Er gibt Ihnen einen Überblick über mögliche Auslöser von ACLF und hilft ihnen dabei, die erforderlichen Therapiemaßnahmen umzusetzen.

Mitteilungen

Mitteilungen der Stiftung LebensBlicke

Mitteilungen der Stiftung LebensBlicke

Mitteilungen der GARPS

Mitteilungen der GARPS

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW

Mitteilungen der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW

Mitteilungen der NDGG

Mitteilungen der NDGG

Mitteilungen des Verein Netzwerk gegen Darmkrebs e. V.

Mitteilungen des Verein Netzwerk gegen Darmkrebs e. V.

Mitteilungen des Verein Netzwerk gegen Darmkrebs e. V.

Mitteilungen des Verein Netzwerk gegen Darmkrebs e. V.

Mitteilungen der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW

Mitteilungen der Gesellschaft für Gastroenterologie in NRW

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen des BDI

Mitteilungen der NDGG

Mitteilungen der NDGG

Mitteilungen der Stiftung LebensBlicke

Mitteilungen der Stiftung LebensBlicke

Mitteilungen der GARPS

Mitteilungen der GARPS

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Die Gastroenterologie (vormals Der Gastroenterologe) bietet aktuelle Fortbildung für alle ­gastroenterologisch und hepatologisch tätigen Ärztinnen und Ärzte in Praxis und Klinik.
Inhaltlich werden alle Bereiche der Gastroenterologie und ­Hepatologie praxisnah abgedeckt. Im Vordergrund stehen Prävention, diagnostische Vorgehensweisen und Komplika­tionsmanagement sowie moderne Therapiestrategien.
Umfassende Übersichtsarbeiten zu einem aktuellen Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe. Im Mittelpunkt steht gesichertes Wissen zu Diagnostik und Therapie mit hoher Relevanz für die tägliche Arbeit.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Die Gastroenterologie (formerly Der Gastroenterologe) offers up-to-date information for all gastroenterologists and hepatologists working in practical and clinical environments and scientists who are interested in issues of gastroenterology and hepatology.
The focus is on current developments regarding prevention, diagnostic approaches, management of complications and current therapy strategies.
Comprehensive reviews on a specific topical issue provide evidenced based information on diagnostics and therapy.
Review articles under the rubric "Continuing Medical Education" present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Die Gastroenterologie are reviewed.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Metadaten
Titel
Die Gastroenterologie
Abdeckung
Volume 1/2006 - Volume 19/2024
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
2731-7439
Print ISSN
2731-7420
Zeitschriften-ID
11377
DOI
https://doi.org/10.1007/11377.1861-969X

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.