Skip to main content
main-content
In eigener Sache

Unsere Fachzeitschriften erhalten neue Titel

Im Juni wurden die bisherigen, auf männlichen Berufsbezeichnungen basierenden Titel im Zuge einer breit angelegten Gleichstellungsinitiative des Springer Medizin Verlages durch neue, auf die Fachgebiete bezogene Titel ersetzt. Erfahren Sie mehr zu unserem Titel-Update

Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Das Wichtigste auf einen Blick

Leitlinien in der Neurologie & Psychiatrie – aktuell & kompakt

Prophylaxe und Therapie der Migräne, Management von Epilepsien und PTBS oder Diagnose von Schizophrenien? Behalten Sie den Überblick über relevante Leitlinien und deren Updates mit unseren gebündelten Kurzfassungen und Experteninterviews! 

Tipps für Diagnostik & Therapieplanung

Multiple Sklerose messen – 13 verschiedene Ansätze

Die Schädigung der Myelinscheiden und der Axone bei der Multiplen Sklerose führt zu heterogenen neurologischen Defiziten. Die Krankheit kann durch eine individuell optimierte Therapie gebremst werden, muss dazu aber zunächst messbar gemacht werden. Zur Krankheitserfassung im klinischen Alltag gibt es verschiedene Ansätze, die in einer Serie von 13 Artikeln vorgestellt werden.

Jetzt entdecken

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

31.07.2022 | Epileptischer Anfall | CME-Kurs

Was können die neuen anfallssupprimierenden Medikamente? – Cenobamat, Cannabidiol und Fenfuramin

Der medikamentöse Baukasten für konvulsive Anfälle und Epilepsien bietet Ärzten viele neue wirksame Substanzen. Der CME-Kurs erläutert die Wirkmechanismen und Eigenschaften der drei anfallssupprimierenden Medikamente Cenobamat, Cannabidiol und Fenfluramin, die aktuelle Studienlagen und ihre Anwendungsgebiete.

31.07.2022 | Rauchen und Raucherentwöhnung | CME-Kurs

Evidenzbasierte Hilfestellungen zum Rauchstopp

Eine erfolgreiche Rauchentwöhnung erfordert neben der Bereitschaft aufzuhören den Einsatz wirksamer Behandlungsstrategien. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu niedrigschwelligen Ausstiegshilfen und wirksamen psychotherapeutischen sowie medikamentösen Behandlungsoptionen.

31.05.2022 | Autoimmunenzephalitis | CME-Kurs

Enzephalopathie, Delir und autoimmune Enzephalitis – Klinik und Differenzialdiagnose

Delir, Enzephalopathien und Enzephalitiden weisen einige pathophysiologische und klinische Gemeinsamkeiten auf, unterscheiden sich jedoch fundamental hinsichtlich ihrer Therapie und Prognose. Der CME-Kurs gibt einen Überblick über die klinischen Unterschiede, ihre Differenzialdiagnostik und anhand von Flussdiagrammen und Red Flags einen Leitfaden für die tägliche Praxis.

31.05.2022 | Libidostörungen | CME-Kurs

Vermindertes sexuelles Verlangen der Frau – Normalität oder sexuelle Dysfunktion?

Ein Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen gehört vor allem bei Frauen zu den häufigsten sexuellen Problemen. Die CME-Fortbildung beleuchtet Besonderheiten der weiblichen sexuellen Funktion. Zusätzlich wird auf Inhalte der Sexualanamnese eingegangen, und Behandlungsoptionen werden anhand des PLISSIT-Modells illustriert.

Ausgewählte Beiträge aus dieser Zeitschrift

01.08.2022 | Schizophrenie | Fortbildung

Schuldfähigkeit bei Schizophrenie beurteilen

Eine juristische Angelegenheit, die medizinische Expertise erfordert: Verstoßen Schizophrenie-Erkrankte gegen das Gesetz, liegt es nicht selten am medizinischen Sachverständigen, eine Antwort auf die Schuldfähigkeit zu finden. Hierzu spielen …

01.08.2022 | Zertifizierte Fortbildung

Evidenzbasierte Hilfestellungen zum Rauchstopp

Eine erfolgreiche Rauchentwöhnung erfordert neben der Bereitschaft, aufzuhören, auch den Einsatz wirksamer Behandlungsstrategien. Dazu gehören nicht nur medikamentöse Ansätze, sondern auch psychotherapeutische Angebote. Die aktuelle S3-Leitlinie …

01.08.2022 | ADHS | Fortbildung

Pharmakotherapie von Erwachsenen mit ADHS in der Praxis

Fehlende Response und psychiatrische Komorbiditäten von Erwachsenen mit ADHS stellen Behandelnde vor die Herausforderung, ein geeignetes Therapieregime zu finden. Mit guter Beratung und Wahl des richtigen Pharmakons gelingt es, die Symptome zu …

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

DNP - Die Neurologie & Psychiatrie (vormals DNP Der Neurologe & Psychiater) ist die Fortbildungszeitschrift für Neurologinnen/Neurologen, Psychiaterinnen/Psychiater und Kinder- und Jugendpsychiaterinnen und -psychiater in Praxis und Klinik.
DNP gibt kompakte, verständlich aufbereitete, praxisnahe Übersichten über den „State of the Art“ bei Diagnose und Therapie sowie einen Ausblick auf künftige Behandlungsoptionen zu den wichtigsten Themen aus Neurologie und Psychiatrie.
DNP bietet in jeder Ausgabe zwei Module zertifizierte Fortbildung (CME) an.
DNP berichtet von wichtigen nationalen und internationalen Kongressen und greift Pro-Kontra-Debatten auf.
DNP liefert nützliche Hilfen für den Praxisalltag – von Abrechnungstipps bis zur Gesundheitspolitik.

Metadaten
Titel
DNP – Die Neurologie & Psychiatrie
Abdeckung
Volume 13/2012 - Volume 23/2022
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
2731-8176
Print ISSN
2731-8168
Zeitschriften-ID
15202

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie