Skip to main content
main-content
Erschienen in: Orthopädie und Unfallchirurgie 4/2022

01.08.2022 | Aus den Verbänden

EU-Medizinprodukteverordnung

Drohende Engpässe bei orthopädischen und unfallchirurgischen Implantaten

verfasst von: Prof. Dr. med. Andreas M. Halder

Erschienen in: Orthopädie und Unfallchirurgie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Nach Lieferengpässen für Medizinprodukte durch die COVID-19-Pandemie droht nun der Ausfall wichtiger Implantate für orthopädische und unfallchirurgische Operationen. Ursache dafür ist die seit einem Jahr geltende neue Medizinprodukteverordnung (MDR). Diese sieht eine erneute Zertifizierung auch für Implantate vor, die bereits eingesetzt werden. "Für Implantate, die sich seit vielen Jahren bewährt haben und für selten verwendete spezielle Implantate muss in Brüssel oder in Berlin eine Lösung gefunden werden, damit sie weiterhin für unsere Patienten zur Verfügung stehen", sagte Prof. Dr. Andreas Halder, Präsident der DGOOC und stellvertretender DGOU-Präsident. …
Metadaten
Titel
EU-Medizinprodukteverordnung
Drohende Engpässe bei orthopädischen und unfallchirurgischen Implantaten
verfasst von
Prof. Dr. med. Andreas M. Halder
Publikationsdatum
01.08.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Orthopädie und Unfallchirurgie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2193-5254
Elektronische ISSN: 2193-5262
DOI
https://doi.org/10.1007/s41785-022-3121-3

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Orthopädie und Unfallchirurgie 4/2022 Zur Ausgabe

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.