Skip to main content

2019 | Ernährung bei Krebspatienten | OriginalPaper | Buchkapitel

22. Ernährungsberatung und -therapie während einer Chemo-/Hormontherapie

verfasst von : Claudia Petru

Erschienen in: Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Das Thema Ernährung ist ein wichtiger Faktor für Patientinnen und deren Angehörige, während einer onkologischen Therapie aktiv am Therapieprozess teilzunehmen. Speziell Frauen sind hoch motiviert, für ihren körperlichen Zustand abgestimmte Speisen selbst zuzubereiten. Eine Ernährungstherapie bzw. -intervention soll medizinische Therapien unterstützen, eine Mangelernährung bei Patientinnen vermeiden und damit zu einer verbesserten Lebensqualität führen. Die aktive Auseinandersetzung mit der Ernährung führt in vielen Fällen auch zu einer kritischen Haltung in Bezug auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Die Themenbereiche in der Ernährungstherapie reichen von Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtsabnahme, Obstipation, Diarrhö, Blähungen, Mundschleimhautentzündungen, Mundtrockenheit bis hin zu Veränderungen des Geruchs- und Geschmacksinns. Einfache Maßnahmen bei der Auswahl von Lebensmitteln können große Effekte bzw. eine Linderung der körperlichen Beschwerden bewirken. Bei hormonabhängigen Tumoren, wie z. B. dem Brustkrebs, steht vor allem die Gewichtszunahme im Vordergrund der Ernährungsintervention.
Literatur
Zurück zum Zitat Bairati I, Meyer F, Gelinas M et al (2005) Randomized trial of antioxidant vitamins to prevent acute adverse effects of radiation therapy in head and neck cancer patients. J Clin Oncol 23:5805–5813 CrossRef Bairati I, Meyer F, Gelinas M et al (2005) Randomized trial of antioxidant vitamins to prevent acute adverse effects of radiation therapy in head and neck cancer patients. J Clin Oncol 23:5805–5813 CrossRef
Zurück zum Zitat Chaiyakunapruk N, Kitikannakorn N, Nathisuwan S et al (2006) The efficacy of ginger for the prevention of postoperative nausea and vomiting: A metaanalysis. Am J Obstet Gynecol 194:95–99 CrossRef Chaiyakunapruk N, Kitikannakorn N, Nathisuwan S et al (2006) The efficacy of ginger for the prevention of postoperative nausea and vomiting: A metaanalysis. Am J Obstet Gynecol 194:95–99 CrossRef
Zurück zum Zitat Delbrück H (1999) Ernährung für Krebserkrankte. Kohlhammer, Stuttgart Delbrück H (1999) Ernährung für Krebserkrankte. Kohlhammer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Erickson N, Schaller N, Berling-Ernst AP, Bertz H (2017) Ernährungspraxis Onkologie. Schattauer, Stuttgart Erickson N, Schaller N, Berling-Ernst AP, Bertz H (2017) Ernährungspraxis Onkologie. Schattauer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Goodman GE, Thornquist MD, Balmes J et al (2004) The beta-carotene and retinol efficacy trial: incidence of lung cancer and cardiovascular disease mortality during 6-year follow-up after stopping beta- carotene and retinol supplements. JNCI 96:1743–1750 CrossRef Goodman GE, Thornquist MD, Balmes J et al (2004) The beta-carotene and retinol efficacy trial: incidence of lung cancer and cardiovascular disease mortality during 6-year follow-up after stopping beta- carotene and retinol supplements. JNCI 96:1743–1750 CrossRef
Zurück zum Zitat Goldhirsch A, Wood WC et al (2011) Strategies for subtypes–dealing with the diversity of breast cancer: highlights of the St. Gallen international expert consensus on the primary therapy of early breast cancer 2011. Ann Oncol 22:1736 CrossRef Goldhirsch A, Wood WC et al (2011) Strategies for subtypes–dealing with the diversity of breast cancer: highlights of the St. Gallen international expert consensus on the primary therapy of early breast cancer 2011. Ann Oncol 22:1736 CrossRef
Zurück zum Zitat Hercberg S, Ezzedine K, Guinot C (2007) Antioxiant supplementation increases the risk of skin cancers in women but not in men. J Nutr 137:2089–2105 CrossRef Hercberg S, Ezzedine K, Guinot C (2007) Antioxiant supplementation increases the risk of skin cancers in women but not in men. J Nutr 137:2089–2105 CrossRef
Zurück zum Zitat Kraft K (2000) Checkliste Phytotherapie. Thieme, Stuttgart Kraft K (2000) Checkliste Phytotherapie. Thieme, Stuttgart
Zurück zum Zitat Lesperance M, Olivotto I, Forde N et al (2002) Mega dose vitamins and minerals in treatment of non-metastatic breast cancer: ah historical cohort study. Breast Cancer Res Treat 76:137–143 CrossRef Lesperance M, Olivotto I, Forde N et al (2002) Mega dose vitamins and minerals in treatment of non-metastatic breast cancer: ah historical cohort study. Breast Cancer Res Treat 76:137–143 CrossRef
Zurück zum Zitat Omenn GS, Goodman GE, Thornquist MD et al (1996) Risk factors for lung cancer and for intervention effects in CARET, the beta-carotene and retinol efficacy trial. JNCI 88:1150–1159 CrossRef Omenn GS, Goodman GE, Thornquist MD et al (1996) Risk factors for lung cancer and for intervention effects in CARET, the beta-carotene and retinol efficacy trial. JNCI 88:1150–1159 CrossRef
Zurück zum Zitat Petru E, Petru C, Klocker J, Klocker-Kaiser U (2010) Chemotherapie – Praxisorientierte Hilfe für Patienten, Angehörige und Betreuer, 3. Aufl. Unipress, Graz Petru E, Petru C, Klocker J, Klocker-Kaiser U (2010) Chemotherapie – Praxisorientierte Hilfe für Patienten, Angehörige und Betreuer, 3. Aufl. Unipress, Graz
Zurück zum Zitat Petru C (2017) Kochen gegen Krebs. Graz: Leopold Stocker Petru C (2017) Kochen gegen Krebs. Graz: Leopold Stocker
Zurück zum Zitat Villarini A, Pasanisi P, Raimondi M, Gargano G, Bruno E, Morelli D, Evangelista A, Curtosi P, Berrino F (2012) Preventing weight gain during adjuvant chemotherapy for breast cancer: a dietary intervention study. Breast Cancer Res Treat. 135(2):581–589 CrossRef Villarini A, Pasanisi P, Raimondi M, Gargano G, Bruno E, Morelli D, Evangelista A, Curtosi P, Berrino F (2012) Preventing weight gain during adjuvant chemotherapy for breast cancer: a dietary intervention study. Breast Cancer Res Treat. 135(2):581–589 CrossRef
Zurück zum Zitat Woolery M, Bisanz A, Lyons HF, Gaido L, Yenulevich M, Fulton S, McMillan SC (2008) Putting evidence into practice: evidence-based interventions for the prevention and management of constipation in patients with cancer. Clin J Oncol Nurs. 12(2):317–337 CrossRef Woolery M, Bisanz A, Lyons HF, Gaido L, Yenulevich M, Fulton S, McMillan SC (2008) Putting evidence into practice: evidence-based interventions for the prevention and management of constipation in patients with cancer. Clin J Oncol Nurs. 12(2):317–337 CrossRef
Metadaten
Titel
Ernährungsberatung und -therapie während einer Chemo-/Hormontherapie
verfasst von
Claudia Petru
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-57430-0_22

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fatal verkannt: Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Müdigkeit und Erschöpfung sind meist die ersten Symptome eines Vitamin-B12-Mangels. Wird das Defizit nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Lesen Sie hier, was bei der Therapie zu beachten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel durch Arzneimittel

Einige häufig verordnete Medikamente wie das orale Antidiabetikum Metformin oder Protonenpumpeninhibitoren (PPI) können einen Mangel an Vitamin B12 verursachen. Bei einer Langzeitmedikation mit diesen Wirkstoffen sollte daher an ein mögliches Defizit gedacht werden. Erfahren Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel – Aktuelles Basiswissen für die Praxis

Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in bestimmten Risikogruppen häufig auf. Diese Patienten sind auch regelmäßig in Ihrer Praxis. Wird der Mangel nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Erhalten Sie hier einen Überblick über aktuelles Basiswissen für den Praxisalltag.