Skip to main content
main-content
Erschienen in: Uro-News 11/2021

08.11.2021 | Panorama

Krebsforschung

EU stärkt die Patientenbeteiligung

verfasst von: Martin Wortmann

Erschienen in: Uro-News | Ausgabe 11/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Eine patientenzentrierte Krebsforschung soll in Europa langfristig zum Standard werden und sich noch enger an den Bedürfnissen der betroffenen Patienten ausrichten. Dazu haben vor Kurzem die Forschungsministerinnen aus Deutschland und Slowenien sowie der Forschungsminister aus Portugal die "Prinzipien für eine erfolgreiche Patientenbeteiligung in der Krebsforschung" verabschiedet. In einem mehrstufigen Verfahren haben Patientenorganisationen, Forschende, in medizinischen und pflegerischen Berufen Tätige, Vertreter aus der Industrie und aus Förderorganisationen sowie weitere Beteiligte aus ganz Europa die neuen Grundprinzipien formuliert, wie es aus dem Bundesforschungsministerium heißt. "Wir brauchen in der Forschung einen Kulturwandel hin zu mehr Partizipation. Die neuen Prinzipien fordern eine systematische Einbindung der Betroffenen in der Krebsforschung. Dadurch rückt beispielsweise das für Krebspatientinnen und -patienten so wichtige Thema der Lebensqualität noch einmal stärker in den Fokus", resümierte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU). Angestoßen wurde der Bottom-up-Prozess im Oktober 2020 unter der Schirmherrschaft Deutschlands, als das aktuelle Ratspräsidentschaftstrio in der Berliner Deklaration "Europe: Unite against Cancer" die Bedeutung einer patientenzentrierten Krebsforschung besonders herausgestellt hatte.
Metadaten
Titel
Krebsforschung
EU stärkt die Patientenbeteiligung
verfasst von
Martin Wortmann
Publikationsdatum
08.11.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Uro-News / Ausgabe 11/2021
Print ISSN: 1432-9026
Elektronische ISSN: 2196-5676
DOI
https://doi.org/10.1007/s00092-021-4736-6

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2021

Uro-News 11/2021 Zur Ausgabe

Industrieforum

Industrieforum

Neu im Fachgebiet Urologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.