Skip to main content
main-content
ANZEIGE

26.01.2022 | Online-Artikel

Experten-Talk „Bepanthen® Laserbootcamp – Grundlagen, Anwendung, Stellenwert"

Beim „Bepanthen® Laserbootcamp“ beleuchten drei Dermatologie-Experten die Grundlagen der Lasertherapie in der Praxis, neueste Forschungsergebnisse und geben einen Ausblick auf die neue Leitlinie „Lasertherapie der Haut“.

Best of Laserbootcamp zusammengefasst in 8 Minuten

Prof. Dr. Baron: Lasereinsatz und wann empfiehlt sich Dexpanthenol?

Nach dermatologischem Lasereinsatz ist eine adäquate Nachsorge essenziell. Wie diese ausfällt, entscheidet der eingesetzte Laser. Abtragende (ablative) Laser (z.B. CO2,-Laser) verursachen Läsionen in der äußeren Hautschicht. Für eine schnellere Wundheilung empfiehlt sich daher dexpanthenolhaltige Topika, z.B. Bepanthen® Wund- und Heilsalbe. Prof. Dr. Baron, RWTH Aachen, erklärt im Interview, welche Nachsorge er bei welchen Laserarten empfiehlt und gibt einen ersten Ausblick auf ein neues laserunterstütztes Verfahren zur Narbenbehandlung.

Prof. Dr. Gerber: Laser-Anwendungen in der Dermatologie

Laser haben einen festen Stellenwert in der dermatologischen Praxis. Im Interview differenziert Prof. Dr. Gerber, Dermatologe, die verschiedenen Laserarten und Indikationen. Dazu gibt er einen Ausblick, inwiefern die zu erwartende Leitlinie Ärzten und ihren Patienten zu mehr Sicherheit verhilft.

Dr. Kautz: Mehr Sicherheit durch neue Leitlinie zur Lasertherapie

Ende Februar wird die neue Leitlinie „Lasertherapie der Haut“ veröffentlicht. Dr. Gerd Kautz, Dermatologe aus Konz erklärt, welchen Nutzen Ärzte als auch Patienten davon haben. Sein persönlicher Einblick im Interview und was er konkret erwartet.

Das Laserbootcamp – Grundlagen, Anwendung, Stellenwert (53 Min.)



 Mit folgenden Experten:

Dr. Gerd Kautz

Prof. Dr. Jens Malte Baron

Prof. Dr. Peter Arne Gerber

Haut- und Laserklinik, Kons

Uniklinik RWTH Aachen

Dermatologie am Luegplatz



Dr. Gerd Kautz

  • Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie und Umweltmedizin
  • niedergelassen in eigener „Haut- und Laserklinik“ in Konz
  • Past-Präsident der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (DDL), Diploma in Aesthetic Lasermedicine (DALM)
  • Dozent für Lasermedizin der Universität Greifswald
  • Mitglied im Vorstand der „Deutsche Dermatologische Lasergesellschaft“
  • 2000 – 2015 Organisation und Durchführung der mehrtägigen Fortbildungsveranstaltung „Laser Trier“ mit Laserschutzkurs
  • Mitglied der Vollversammlung der KV RLP
  • Laserbeauftragter des Berufsverband der deutscher Dermatologen (BVDD)
  • Autor von drei medizinischen Lehrbüchern

Prof. Dr. Jens Malte Baron

  • Facharzt für Dermatologie und Venerologie; Zusatzbezeichnung für Allergologie und medikamentöse Tumortherapie
  • leitender Oberarzt, stellvertretender Klinikdirektor und Leiter des interdisziplinären Laserzentrums an der Klinik für Dermatologie und Allergologie der Uniklinik RWTH Aachen
  • Mitglied des erweiterten Vorstands der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (DDL e.V.)
  • Erfolgreiche Absolvierung des internationalen postgradualen Weiterbildungsstudiengang für Lasermedizin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald mit dem Abschluss-Grad "Diploma in Aesthetic Laser Medicine" (D.A.L.M.)
  • Professur für Dermatologie und Allergologie der RWTH Aachen und Dozent im Weiterbildungsstudiengang für ästhetische Lasermedizin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Prof. Dr. Peter Arne Gerber

  • Facharzt für Dermatologie und Venerologie
  • Vorstandsmitglied der Deutschen Dermatologischen Lasergesellschaft (DDL e.V.), der Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie (ADK e.V.) und der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄDC e.V.)
  • Seit 2019 niedergelassen in eigener Praxis „Dermatologie am Luegplatz“, Düsseldorf
  • 2018: Berufung zu APL-Professor der medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2017-2018: Leiter der Hauttumorzentrums als Organzentrum im Tumorzentrum des Universitätsklinikums Düsseldorf
  • 2015 -2018: Leitender Oberarzt und Budget-Oberarzt an der Klinik für Dermatologie des Universitätsklinikums Düsseldorf


» Zum Impressum

Das könnte Sie auch interessieren

Petrischale mit Grafik
ANZEIGE

02.11.2020 | Online-Artikel

Evidenz für innovative Einsatzgebiete der Wund- und Heilsalbe

Studien mit 3D-Modellsystemen der menschlichen Haut, bei denen unter anderem eine atopische Dermatitis simuliert wird oder die eine Lasertherapie erfahren, unterstreichen den Wert von Dexpanthenol-haltigen Topika [1]. Genexpressionsanalysen bestätigen antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften sowie eine Erhöhung der Zellproliferation unter dem Einfluss von Dexpanthenol [1, 2].

Pipette und 6-well-Plate
ANZEIGE

02.12.2020 | Online-Artikel

Bepanthen® Sensiderm stellt die Hautbarriere wieder her

Moderne Topika mit Panthenol, Ceramiden und Lipiden, die in einer hautähnlichen Struktur angeordnet sind, können strukturelle Schädigungen der Hautschutzbarriere erheblich reduzieren und die Barrierefunktion wiederherstellen kann – so das Ergebnis einer aktuellen Studie am Hautmodell mit Bepanthen® Sensiderm Creme [1].

ANZEIGE

Bepanthen® unterstützt bei vielen Indikationen die Regeneration der Haut

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe wird heute wie bei der Einführung vor 70 Jahren erfolgreich bei kleinen Alltagsverletzungen eingesetzt. Moderne Forschung – Untersuchungen an Hautmodellen, Genexpressionsanalysen und klinische Studien – schafft darüber hinaus Evidenz für neue Anwendungsgebiete. So kann die Dexpanthenol-haltige Salbe heute z.B. zur Nachbehandlung einer Lasertherapie bei aktinischer Keratose oder Tattoo-Entfernung eingesetzt werden. Erfahren Sie hier mehr über moderne Forschung zu Bepanthen.