Skip to main content
Erschienen in: Journal für Ästhetische Chirurgie 2/2021

07.04.2021 | Leitthema

Das alternde Gesicht – Eine anatomische Übersicht

Erschienen in: Journal für Ästhetische Chirurgie | Ausgabe 2/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Alterungserscheinungen im Gesicht entstehen im Laufe des Lebens aufgrund einer Vielzahl altersphysiologischer Veränderungen unterschiedlicher Gewebe wie Haut, Knochen, Bänder, Fettgewebe und Muskulatur.

Zielsetzung

Es wird eine anatomische Übersicht über die altersphysiologischen Veränderungen der unterschiedlichen Gesichtsgewebe gegeben.

Material und Methoden

In dieser Übersichtsarbeit werden aktuelle Kenntnisse aus klinischen, bildgebenden und anatomisch-deskriptiven Studien zusammengefasst. Dabei wird ein Fokus auf die Gewebe „unterhalb der Haut“ gelegt: Knochen, Bänder, Fettgewebe und Muskulatur.

Ergebnisse

Die physiologischen Veränderungen sind lokal stark unterschiedlich. So fand im Mittelgesicht ein vermehrter Knochenabbau statt, während beispielsweise im unteren Drittel der Stirn die Dicke des Knochens zunahm. Bänder sind nach aktuellen Forschungsergebnissen wahrscheinlich nicht von Alterserscheinungen betroffen. Bänder weisen lediglich aufgrund der altersbedingten Umbauprozesse ihres knöchernen Fundaments Veränderungen in ihrem Verlauf auf. Auch das Fettgewebe verhält sich unterschiedlich: Hierbei sind das oberflächliche Fettgewebe (Schicht II) und das tiefe Fettgewebe (Schicht IV) in unterschiedlicher Ausprägung von Altersprozessen betroffen. Die mimische Muskulatur zeigt im Alter eine verminderte Kontraktilität.

Schlussfolgerung

Die altersphysiologischen Veränderungen im Gesicht sind vielfältig und bei jedem Menschen individuell ausgeprägt. Sichere und effektive Verjüngungstherapien können nur bei einem guten Verständnis der lokalen Veränderungen in den jeweiligen Gesichtsregionen sowie ihrer Wechselwirkungen aufeinander gewährleistet werden.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Camp MC, Wong WW, Filip Z et al (2011) A quantitative analysis of periorbital aging with three-dimensional surface imaging. J Plast Reconstr Aesthet Surg 64(2):148–154 Camp MC, Wong WW, Filip Z et al (2011) A quantitative analysis of periorbital aging with three-dimensional surface imaging. J Plast Reconstr Aesthet Surg 64(2):148–154
3.
Zurück zum Zitat Casabona G, Bernardini FP, Skippen B et al (2020) How to best utilize the line of ligaments and the surface volume coefficient in facial soft tissue filler injections. J Cosmet Dermatol 19(2):303–311 Casabona G, Bernardini FP, Skippen B et al (2020) How to best utilize the line of ligaments and the surface volume coefficient in facial soft tissue filler injections. J Cosmet Dermatol 19(2):303–311
6.
Zurück zum Zitat Cotofana S, Fratila AAMM, Schenck TL et al (2016) The anatomy of the aging face: a review. Facial Plast Surg 32(3):253–260 Cotofana S, Fratila AAMM, Schenck TL et al (2016) The anatomy of the aging face: a review. Facial Plast Surg 32(3):253–260
7.
Zurück zum Zitat Cotofana S, Gotkin RH, Ascher B et al (2018) Calvarial volume loss and facial aging: a computed tomographic (CT)-based study. Aesthetic Surg J 38(10):1043–1051 Cotofana S, Gotkin RH, Ascher B et al (2018) Calvarial volume loss and facial aging: a computed tomographic (CT)-based study. Aesthetic Surg J 38(10):1043–1051
8.
Zurück zum Zitat Cotofana S, Gotkin RH, Frank K et al (2019) The functional anatomy of the deep facial fat compartments. plast Reconstr Surg 143(1):53–63 Cotofana S, Gotkin RH, Frank K et al (2019) The functional anatomy of the deep facial fat compartments. plast Reconstr Surg 143(1):53–63
11.
Zurück zum Zitat Cotofana S, Lachman N (2019) Anatomie der Fettkompartimente des Gesichts und ihre Bedeutung für die ästhetische Chirurgie. J Ger Soc Dermatol 17(4):399–415 Cotofana S, Lachman N (2019) Anatomie der Fettkompartimente des Gesichts und ihre Bedeutung für die ästhetische Chirurgie. J Ger Soc Dermatol 17(4):399–415
12.
Zurück zum Zitat Cotofana S, Lowry N, Devineni A et al (2020) Can smiling influence the blood flow in the facial vein?—An experimental study. J Cosmet Dermatol 19(2):321–327 Cotofana S, Lowry N, Devineni A et al (2020) Can smiling influence the blood flow in the facial vein?—An experimental study. J Cosmet Dermatol 19(2):321–327
13.
Zurück zum Zitat Cotofana S, Schenck TL, Trevidic P et al (2015) Midface: clinical anatomy and regional approaches with Injectable fillers. Plast Reconstr Surg 136:219S–234S Cotofana S, Schenck TL, Trevidic P et al (2015) Midface: clinical anatomy and regional approaches with Injectable fillers. Plast Reconstr Surg 136:219S–234S
15.
Zurück zum Zitat Gierloff M, Stöhring C, Buder T et al (2012) Aging changes of the midfacial fat compartments. plast Reconstr Surg 129(1):263–273 Gierloff M, Stöhring C, Buder T et al (2012) Aging changes of the midfacial fat compartments. plast Reconstr Surg 129(1):263–273
16.
Zurück zum Zitat Kahn D, Shawjr R (2008) Aging of the bony orbit: a three-dimensional computed tomographic study. Aesthetic Surg J 28(3):258–264 Kahn D, Shawjr R (2008) Aging of the bony orbit: a three-dimensional computed tomographic study. Aesthetic Surg J 28(3):258–264
17.
Zurück zum Zitat Kim SJJ, Kim SJJ, Park JS et al (2015) Analysis of age-related changes in asian facial skeletons using 3D vector mathematics on picture archiving and communication system computed Tomography. Yonsei Med J 56(5):1395–1400 Kim SJJ, Kim SJJ, Park JS et al (2015) Analysis of age-related changes in asian facial skeletons using 3D vector mathematics on picture archiving and communication system computed Tomography. Yonsei Med J 56(5):1395–1400
18.
Zurück zum Zitat Lambros V (2007) Observations on periorbital and midface aging. Plast Reconstr Surg 120(5):1367–1376 Lambros V (2007) Observations on periorbital and midface aging. Plast Reconstr Surg 120(5):1367–1376
19.
Zurück zum Zitat Mendelson B, Wong C‑H (2012) Changes in the facial skeleton with aging: implications and clinical applications in facial rejuvenation. Aesthetic Plast Surg 36(4):753–760 Mendelson B, Wong C‑H (2012) Changes in the facial skeleton with aging: implications and clinical applications in facial rejuvenation. Aesthetic Plast Surg 36(4):753–760
20.
Zurück zum Zitat Mendelson BC, Jacobson SR (2008) Surgical anatomy of the Midcheek: facial layers, spaces, and the Midcheek segments. Clin Plast Surg 35(3):395–404 Mendelson BC, Jacobson SR (2008) Surgical anatomy of the Midcheek: facial layers, spaces, and the Midcheek segments. Clin Plast Surg 35(3):395–404
21.
Zurück zum Zitat Pessa JE, Lambros V, Pessa JE (2000) An algorithm of facial aging: verification of Lambros’s theory by three-dimensional Stereolithography, with reference to the pathogenesis of Midfacial aging, scleral show, and the lateral suborbital trough deformity by Joel E. Pessa, M.D. plast Reconstr Surg 106(2):479–488 Pessa JE, Lambros V, Pessa JE (2000) An algorithm of facial aging: verification of Lambros’s theory by three-dimensional Stereolithography, with reference to the pathogenesis of Midfacial aging, scleral show, and the lateral suborbital trough deformity by Joel E. Pessa, M.D. plast Reconstr Surg 106(2):479–488
22.
Zurück zum Zitat Richard MJ, Morris C, Deen BF et al (2009) Analysis of the anatomic changes of the aging facial skeleton using computer-assisted tomography. Ophthalmic Plast Reconstr Surg 25(5):382–386 Richard MJ, Morris C, Deen BF et al (2009) Analysis of the anatomic changes of the aging facial skeleton using computer-assisted tomography. Ophthalmic Plast Reconstr Surg 25(5):382–386
24.
Zurück zum Zitat Shaw RB, Katzel EB, Koltz PF et al (2010) Aging of the mandible and its aesthetic implications. plast Reconstr Surg 125(1):332–342 Shaw RB, Katzel EB, Koltz PF et al (2010) Aging of the mandible and its aesthetic implications. plast Reconstr Surg 125(1):332–342
25.
Zurück zum Zitat Snider CC, Amalfi AN, Hutchinson LE et al (2017) New insights into the anatomy of the Midface musculature and its implications on the Nasolabial fold. Aesthetic Plast Surg 41(5):1083–1090 Snider CC, Amalfi AN, Hutchinson LE et al (2017) New insights into the anatomy of the Midface musculature and its implications on the Nasolabial fold. Aesthetic Plast Surg 41(5):1083–1090
26.
Zurück zum Zitat Stuzin JM, Baker TJ, Gordon HL et al (1995) Extended SMAS dissection as an approach to midface rejuvenation. Clin Plast Surg 22(2):295–311 Stuzin JM, Baker TJ, Gordon HL et al (1995) Extended SMAS dissection as an approach to midface rejuvenation. Clin Plast Surg 22(2):295–311
Metadaten
Titel
Das alternde Gesicht – Eine anatomische Übersicht
Publikationsdatum
07.04.2021
Erschienen in
Journal für Ästhetische Chirurgie / Ausgabe 2/2021
Print ISSN: 1867-4305
Elektronische ISSN: 1867-4313
DOI
https://doi.org/10.1007/s12631-021-00256-y

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2021

Journal für Ästhetische Chirurgie 2/2021 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Alterung und Regeneration

Vorsicht, erhöhte Blutungsgefahr nach PCI!

10.05.2024 Koronare Herzerkrankung Nachrichten

Nach PCI besteht ein erhöhtes Blutungsrisiko, wenn die Behandelten eine verminderte linksventrikuläre Ejektionsfraktion aufweisen. Das Risiko ist umso höher, je stärker die Pumpfunktion eingeschränkt ist.

Darf man die Behandlung eines Neonazis ablehnen?

08.05.2024 Gesellschaft Nachrichten

In einer Leseranfrage in der Zeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology möchte ein anonymer Dermatologe bzw. eine anonyme Dermatologin wissen, ob er oder sie einen Patienten behandeln muss, der eine rassistische Tätowierung trägt.

Deutlich weniger Infektionen: Wundprotektoren schützen!

08.05.2024 Postoperative Wundinfektion Nachrichten

Der Einsatz von Wundprotektoren bei offenen Eingriffen am unteren Gastrointestinaltrakt schützt vor Infektionen im Op.-Gebiet – und dient darüber hinaus der besseren Sicht. Das bestätigt mit großer Robustheit eine randomisierte Studie im Fachblatt JAMA Surgery.

Chirurginnen und Chirurgen sind stark suizidgefährdet

07.05.2024 Suizid Nachrichten

Der belastende Arbeitsalltag wirkt sich negativ auf die psychische Gesundheit der Angehörigen ärztlicher Berufsgruppen aus. Chirurginnen und Chirurgen bilden da keine Ausnahme, im Gegenteil.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.