Skip to main content

Fettleber

Nutzen und Risiken von Statinen bei Lebererkrankungen

Lebererkrankungen sind häufige Todesursachen mit zunehmender Prävalenz. Statine können bei kompensierter Leberzirrhose sicher eingesetzt werden und haben sogar positive Effekte bezüglich Karzinogenese, Fibrose-Entwicklung, portaler Hypertension und Gesamtmortalität gezeigt. Der Beitrag fasst aktuelle Studien zur Sicherheit und dem potenziellen Nutzen von Statinen bei Lebererkrankungen zusammen.

Hepatologische Diagnostik

Leber-MRT – was gibt es Neues?

Die Rolle der Leber-MRT bei der Diagnose und Überwachung von diffusen Lebererkrankungen und fokalen Leberläsionen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Bildbasierte Biomarker sind nicht invasiv und patientenschonend, was sie im Vergleich zur Biopsie für wiederholte Tests und Folgeuntersuchungen attraktiv macht. Ein Überblick über etablierte und fortgeschrittenere MRT-Techniken.

Wird die Fettleber zu Zirrhose oder Karzinom?

Um das Risiko von Patientinnen und Patienten mit nicht alkoholischer Fettleber (NAFLD) für einen schweren Verlauf (Leberzirrhose oder hepatozelluläres Karzinom, HCC) abzuschätzen, leistet die serielle Bestimmung des nicht invasiven Fibrose-Scores FIB-4 offenbar gute Dienste.

Darm-Leber-Achse: Wie der Darm die Leber krank macht

Darm und Leber kommunizieren über die Pfortader, das biliäre System und Mediatoren im Blutkreislauf. Diese Übersicht zeigt Ihnen auf, wie die Darmmikrobiota und ihre Produkte zu Lebererkrankungen beitragen und wie eine gezielte Manipulation der Darmmikrobiota therapeutisch genutzt werden könnte.

Sechs grundlegende Fragen zum Mikrobiom

Das Wissen rund um das Thema Darmmikrobiom wächst mit rasanter Geschwindigkeit und nimmt inzwischen auch Einzug in die Diagnostik und Therapie verschiedener Erkrankungsbilder. Was ist das Darmmikrobiom und welche Funktionen erfüllt es? Wie wird es erforscht? Und gibt es "das" gesunde Darmmikrobiom? Diesen und weitere Fragen widmet sich der Hintergrundbeitrag.

CME-Fortbildungsartikel

Orangefarbene Tabletten

15.12.2022 | Leberzirrhose | Zertifizierte Fortbildung

Nutzen und Risiken von Statinen bei Lebererkrankungen

Lebererkrankungen sind häufige Todesursachen mit zunehmender Prävalenz. Statine können bei kompensierter Leberzirrhose sicher eingesetzt werden und haben sogar positive Effekte bezüglich Karzinogenese, Fibrose-Entwicklung, portaler Hypertension und Gesamtmortalität gezeigt. Der Beitrag fasst aktuelle Studien zur Sicherheit und dem potenziellen Nutzen von Statinen bei Lebererkrankungen zusammen.

14.11.2022 | COVID-19 | CME

Prädiabetes – eine Krankheit?

Ist Prädiabetes eine Krankheit? Diese Frage lässt sich nicht einfach beantworten. Zunächst gilt es, sich systematisch mit dem Begriff Prädiabetes auseinanderzusetzen. Dabei müssen folgende Aspekte berücksichtigt werden: 1. Wie wird Prädiabetes …

Fettige Degeneration der Leber

01.09.2022 | Geriatrische Gastroenterologie | CME

CME: Leberfunktionsstörungen bei geriatrischen Patienten

Auch die hepatische Organfunktion ändert sich mit zunehmenden Lebensalter. Es kommt zu einer erhöhten Vulnerabilität gegenüber endo- und exogenen Noxen sowie einer gestörten Regenerationsfähigkeit. Dieser Kurs fasst Ursachen, adäquate Diagnostik und Therapieoptionen für Sie zusammen.

Fortgeschrittene Leberzirrhose

19.04.2022 | Pädiatrische Gastroenterologie | Zertifizierte Fortbildung

Erhöhte Leberwerte Schritt für Schritt abklären

Zufällig stoßen Sie bei einem vermeintlich gesunden Kind auf erhöhte der Leberwerte, bzw. auf eine Erhöhung der Aminotransferasen. Eine Lebererkrankung? Schritt 1 bei der systematischen Abklärung: Anamneseerhebung und körperliche Untersuchung. Schritt 2: Basislaboruntersuchung. Schritt 3: Bildgebung. Worauf Sie dabei besonders achten sollten.

Kasuistiken

Lungengewebe: Lymphozytäre Kapillaritis

Open Access 06.07.2020 | SARS-CoV-2 | Kasuistiken

Therapierte vs. nichttherapierte SARS-CoV-2-Infektion in der Histopathologie

Bei letalem Verlauf einer SARS-CoV-2-Infektion sind nach bisherigem Kenntnisstand mehrere Organe beteiligt. Dieser Artikel vergleicht histopathologische Befunde bei drei an einer SARS-CoV-2-Infektion verstorbenen Männern – zwei Männer wurden invasiv beatmet; ein Mann starb nach acht Tagen häuslicher Quarantäne ohne Therapie.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

27.01.2023 | Femurfrakturen | Kritisch gelesen

Nässendes Ulkus auf der Vulva - kommt das von der Op.?

verfasst von:
Cornelius Heyer

17.01.2023 | Adipositas | Kritisch gelesen

Adipositas-Op. senkt Herz- und Gefäßrisiko

Adipositas und Fettleber erhöhen das Risiko für weitere Stoffwechselstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich. Eine Studie beziffert, wie vorteilhaft eine bariatrische Operation ist.

verfasst von:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth

29.12.2022 | Typ-2-Diabetes | Schwerpunkt: Systemische Manifestationen von Organerkrankungen

Nichtalkoholische Fettlebererkrankung

Hepatische Manifestation des metabolischen Syndroms

Die nichtalkoholische Fettlebererkrankung („nonalcoholic fatty liver disease“, NAFLD) ist heute weltweit die Hauptursache für chronische Lebererkrankungen und zeigt eine starke Assoziation zum metabolischen Syndrom. Die NAFLD ist eine systemische …

verfasst von:
MHAC Prof. Dr. med. Elke Roeb
hepatozelluläres Karzinom im MRT

16.12.2022 | Magnetresonanztomografie | Fortbildung

Leber-MRT – was gibt es Neues?

Die Rolle der Leber-MRT bei der Diagnose und Überwachung von diffusen Lebererkrankungen und fokalen Leberläsionen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Bildbasierte Biomarker sind nicht invasiv und patientenschonend, was sie im Vergleich zur Biopsie für wiederholte Tests und Folgeuntersuchungen attraktiv macht. Ein Überblick über etablierte und fortgeschrittenere MRT-Techniken.

verfasst von:
Dr. rer. nat. Carolina Rio Bartulos, Prof. Dr. med. Philipp Wiggermann

15.12.2022 | Typ-2-Diabetes | Fortbildung

Die Rolle inkretinbasierter Therapien bei NAFLD/NASH

GLP-1-RA senken Inflammationsmarker in klinischen Studien

Glucagon-like peptide-1-Rezeptoragonisten (GLP-1-RA) sind in der Therapie des Typ-2-Diabetes und in der Adipositas etabliert, da sie zu Hyperglykämie- und Gewichtsreduktion führen. Sie haben zudem ein günstiges Sicherheitsprofil mit Reduktion des …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Baptist Gallwitz

18.10.2022 | Fettleber | Kritisch gelesen

Von der Fettleber ist es nicht weit zum metabolischen Syndrom

Am metabolischen Syndrom - Übergewicht, Hypertonie, Blutglukose- und Fettstoffwechselstörungen - dürfte knapp ein Drittel der Deutschen leiden. Eine große Registerstudie benennt nun glasklar die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) bei …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Henning E. Adamek
Leber grafisch dargestellt

02.09.2022 | Darmmikrobiom | Schwerpunkt: Mikrobiom

Darm-Leber-Achse: Wie der Darm die Leber krank macht

Darm und Leber kommunizieren über die Pfortader, das biliäre System und Mediatoren im Blutkreislauf. Diese Übersicht zeigt Ihnen auf, wie die Darmmikrobiota und ihre Produkte zu Lebererkrankungen beitragen und wie eine gezielte Manipulation der Darmmikrobiota therapeutisch genutzt werden könnte.

verfasst von:
PD Dr. med. Münevver Demir, Prof. Dr. med. Frank Tacke
Funktionen des Darmmikrobioms.

01.09.2022 | Darmmikrobiom | Schwerpunkt: Mikrobiom

Sechs grundlegende Fragen zum Mikrobiom

Das Wissen rund um das Thema Darmmikrobiom wächst mit rasanter Geschwindigkeit und nimmt inzwischen auch Einzug in die Diagnostik und Therapie verschiedener Erkrankungsbilder. Was ist das Darmmikrobiom und welche Funktionen erfüllt es? Wie wird es erforscht? Und gibt es "das" gesunde Darmmikrobiom? Diesen und weitere Fragen widmet sich der Hintergrundbeitrag.

verfasst von:
PD Dr. Fabian Frost

01.09.2022 | Fettleber | Journal club

Nur ein kleiner Schritt von der NAFLD zum metabolischen Syndrom

Yoo JJ, Cho EJ, Chung GE et al. Nonalcoholic fatty liver disease is a precursor of new-onset metabolic syndrome in metabolic healthy young adults. J Clin Med 2022;11:935. https://doi.org/10.3390/jdm 11040935 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Henning Adamek
Histologie

20.05.2022 | Fettleber | DDG Praxisempfehlungen

DDG Praxisempfehlungen: Diabetes und Fettleber

Die nichtalkoholische Fettlebererkrankung („nonalcoholic fatty liver disease“, NAFLD) betrifft weltweit mehr als 25 % der erwachsenen Bevölkerung. Nach Analysen für das Jahr 2016 nimmt Deutschland bezüglich der Prävalenz der NAFLD (22,9 % der …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Norbert Stefan, Prof. Dr. Dr. h. c. med. univ. Michael Roden

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Update Innere Medizin

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.