Skip to main content
main-content

Zeitschrift

Forum der Psychoanalyse

Zeitschrift für psychodynamische Theorie und Praxis

insite
SUCHEN

Aktuelle Schwerpunktthemen

Migration

01.06.2022

Ausgabe 2/2022

Migration

Interkulturelle Begegnungen im psychotherapeutischen Behandlungszimmer gehen über ein psychoanalytisches Interview hinaus. Sie berühren auch soziale und kulturelle Aspekte. In der gemeinsamen Arbeit entsteht daher ein Spannungsbogen von der individuellen Biografie bis hin zu öffentlichen und gesellschaftlichen Aspekten. Die Ausgabe zeigt in drei Beiträgen unterschiedliche Behandlungsaspekte bei Patienten mit Migrationshintergrund auf. Alle Arbeiten stammen aus der Arbeitsgemeinschaft zur Migration der DPG, die 2007 gegründet wurde.

(Un-)Gewissheiten

01.03.2022

Ausgabe 1/2022

(Un-)Gewissheiten

Die Spannung zwischen Ungewissheit und Gewissheit stellt eine Grundbedingtheit psychoanalytischen Tuns und Denkens dar. Vor dem Hintergrund gesellschaftliche Umbrüche, Veränderungen der Ausbildungsbedingungen, neuen Familienformen, der modernen Reproduktionsmedizin sowie drängenden Identitäts- und Genderfragen steht in dieser Ausgabe das Thema »Psychoanalyse zwischen Common Ground und Diversität« im Fokus. Die vier Schwerpunktbeiträge basieren auf der im Frühling 2021 abgehaltenen Online-Jahrestagung der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DPG).

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

01.12.2021

Ausgabe 4/2021

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die Tiefenpsychologisch Fundierte Psychotherapie (TP) ist als hochfrequente Langzeitbehandlung konzipiert. Im Unterschied zur Psychoanalyse ist sie allerdings befristet. Das Setting findet in einer niedrigeren Behandlungsfrequenz und im Gegenübersitzen statt. Die Ausgabe setzt sich mit aktuellen Themen zur TP auseinander, wie bspw.: Entwicklungslinien und Perspektiven der Therapie, Curriculum an einem psychoanalytischen Institut, spezifische Supervision sowie Orientierungshilfen im psychotherapeutischen Prozess mit Patient*innen.

Suche in dieser Zeitschrift

Übersichten

Open Access 15.04.2021 | Borderline Typus | Forschungsforum

Naturalistische Studie zur Wirksamkeit stationärer psychodynamischer Psychotherapie

Veränderung von Symptomatik, Mentalisierungsfähigkeit und struktureller Beeinträchtigung

26.03.2021 | Originalarbeit

Zur klinischen Bedeutung der Fehlleistung heute

120 Jahre Zur Psychopathologie des Alltagslebens – Teil I

26.03.2021 | Psychoanalyse | Originalarbeit

„Errare humanum est“? Selbstbildung und Subjektivierung durch Fehlleistung

120 Jahre Zur Psychopathologie des Alltagslebens – Teil II

Verschiedenes

03.11.2021 | Neu gelesen

Erik H. Erikson (1975): Der junge Mann Luther. Eine psychoanalytische und historische Studie

Taschenbuch, Suhrkamp, Frankfurt a. M.

15.03.2021 | Psychoanalyse | Neu gelesen

Otto Rank (1924) Das Trauma der Geburt und seine Bedeutung für die Psychoanalyse

Internationaler Psychoanalytischer Verlag. Leipzig, Wien, Zürich (Neuausgabe im Psychosozial-Verlag, Gießen 1998)

Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier Ihre Gratisausgabe!

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Forum der Psychoanalyse OnlineFirst articles

25.08.2022 | COVID-19 | Originalarbeit

Zwei Jahre COVID-19-Pandemie. Das Unheimliche, Abwehr und der Einbruch des analytischen Rahmens

Die Autorin sichtet nach zwei Jahren Pandemie einige Ergebnisse der psychoanalytischen Literatur, in der die Bedrohung durch COVID-19 untersucht und die Herausforderungen für das analytische Paar diskutiert werden. Im ersten Teil geht es um das …

Open Access 12.07.2022 | Originalarbeit

Spezifische Aspekte der therapeutischen Haltung bei Patient*innen mit Krebserkrankungen

Anhand zweier Fallberichte (Yalom, Norton) über Erfahrungen im Umgang mit Patient*innen, die an Krebs in fortgeschrittenem Stadium erkrankt sind, wird der Unterschied zweier Prozessmomente der psychoonkologischen Arbeit herausgestellt: das …

Open Access 26.07.2021 | Forschungsforum

»Bemitleide dich mal nicht selbst!«

Reaktionsmuster auf Psychotherapieberichte über Patienten mit und ohne Gewalterfahrung

Gewalterfahrungen in der Kindheit und Jugend werden möglicherweise psychisch so verarbeitet, dass das Gegenüber später in einer spezifischen Weise auf die Betroffenen reagiert. Wir untersuchten dies anhand der Frage, ob sich Reaktionen …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Das Forum der Psychoanalyse ist eine Diskussionsplattform für Themen der psychoanalytischen klinischen Theorie und Technik aus der Sicht der verschiedenen Strömungen im In- und Ausland. Es behandelt auch angrenzende Themen, z.B. die Verbindung zwischen Psychoanalyse und Nachbarwissenschaften. Fragen der Ausbildung, die Psychoanalyse als Beruf und Grundsatzfragen der Psychoanalyse als Wissenschaft.

Die Zeitschrift wurde 1985 von Psychoanalytikern verschiedener Fachgesellschaften gegründet.

Metadaten
Titel
Forum der Psychoanalyse
Abdeckung
Volume 14/1998 - Volume 38/2022
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
1437-0751
Print ISSN
0178-7667
Zeitschriften-ID
451
DOI
https://doi.org/10.1007/451.1437-0751