Skip to main content
main-content

Gastroösophageale Refluxkrankheit

Fünf Tipps gegen Refluxbeschwerden

Frau mit Refluxbeschwerden

Bestimmte Veränderungen der Ernährungsweise und des Lebensstils können Symptome einer Refluxkrankheit verhindern, zeigt eine Studie mit Daten von mehr als 40.000 Frauen.

Magensäureassoziierte Erkrankungen

Demenzrisiko durch PPI?

Älterer Mann nimmt Tablette ein

Besteht ein Zusammenhang zwischen der Verwendung von Protonenpumpeninhibitoren (PPI) und der Entwicklung einer Demenz? Wissenschaftler aus Wales veröffentlichten jetzt, die größte in diesem Zusammenhang bisher publizierte Population. Prof. Storr kommentiert diese Studie für Sie.

Gastroösophageale Refluxkrankheit – Update 2021

Refluxösophagitis

Der CME-Beitrag gibt einen Überblick zum klinischen Spektrum der gastroösophagealen Refluxkrankheit, den diagnostischen Verfahren und den konservativen Therapieoptionen, an erster Stelle Protonenpumpeninhibitoren. Zahlreiche Algorithmen veranschaulichen Diagnosefindung und Therapievorschläge.

CME: Akuter und chronischer Husten – gibt es etwas Neues?

Frau mit Husten beim Arzt

Husten kann sowohl Symptom einer zugrundeliegenden Krankheit als auch eine eigenständige Erkrankung sein. Akuter und subakuter Husten heilen meist spontan ab, dennoch kann eine Behandlung erforderlich sein. Die diagnostische Abklärung und Therapie des chronischen Hustens bleibt eine Herausforderung.

DDW 2020 digital - Teil 2

Highlights der Digestive Disease Week: gastrointestinale Endoskopie

Endoskopie

Der amerikanische Gastroenterologen-Kongress 2020 konnte wegen der COVID-19-Pandemie nicht vor Ort stattfinden. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse wurden aber, als Abstracts online präsentiert. Wir haben die Beiträge zum Thema gastrointestinale Endoskopie zusammengefasst.

CME-Fortbildungsartikel

26.11.2020 | Internistische Arzneimitteltherapie | FB_CME | Ausgabe 20/2020

Wann ist der Einsatz von PPI sinnvoll?

Die Verordnung von Protonenpumpeninhibitoren nimmt stetig zu. Aber wann ist ihr Einsatz wirklich sinnvoll? Bei welchen Krankheitsbildern sind sie zugelassen? Wann empfehlen die Leitlinien den Einsatz eines PPI? In diesem Beitrag finden Sie die Antworten auf diese wichtigen Fragen.

28.10.2020 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | CME | Ausgabe 12/2020

Gastroösophageale Refluxkrankheit – Update 2021

Der CME-Beitrag gibt einen Überblick zum klinischen Spektrum der gastroösophagealen Refluxkrankheit, den diagnostischen Verfahren und den konservativen Therapieoptionen, an erster Stelle Protonenpumpeninhibitoren. Zahlreiche Algorithmen veranschaulichen Diagnosefindung und Therapievorschläge.

09.10.2020 | Husten | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Akuter und chronischer Husten – gibt es etwas Neues?

Husten kann sowohl Symptom einer zugrundeliegenden Krankheit als auch eine eigenständige Erkrankung sein. Akuter und subakuter Husten heilen meist spontan ab, dennoch kann eine Behandlung erforderlich sein. Die diagnostische Abklärung und Therapie des chronischen Hustens bleibt eine Herausforderung.

06.04.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | CME | Ausgabe 3/2020

CME: Strukturierte Funktionsdiagnostik der gastroösophagealen Refluxerkrankung

Die gastroösophageale Refluxerkrankung ist eine der weltweit häufigsten Erkrankungen. In diesem CME-Kurs werden die wichtigsten Neuerungen durch die letzten Konsensuskonferenzen und die Lyon-Klassifikation zur gastroösophagealen Refluxerkrankung sowie zur ösophagealen Funktionsdiagnostik diskutiert.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

19.05.2020 | Metastasen | Kasuistiken | Ausgabe 7/2020

Schmerzhafte Schwellung der Orbita – Ihre Diagnose?

Im Frühjahr dieses Jahres stellte sich eine 61-jährigen Patientin aus einer externen onkologischen Klinik konsiliarisch vor. Sie berichtete über eine langsam progrediente Schwellung des rechten oberen Augenlids sowie über Tränenfließen rechts mit Schmerzen und Diplopie.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

08.12.2020 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | Journal club | Ausgabe 6/2020

Demenzrisiko durch PPI?

Besteht ein Zusammenhang zwischen der Verwendung von Protonenpumpeninhibitoren (PPI) und der Entwicklung einer Demenz? Wissenschaftler aus Wales veröffentlichten jetzt, die größte in diesem Zusammenhang bisher publizierte Population. Prof. Storr kommentiert diese Studie für Sie.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Storr

24.11.2020 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | Konsensuspapiere Open Access

Jejunalsonden bei Kindern und Jugendlichen

Die Ernährung über eine jejunale Sonde wird immer häufiger bei jenen Kindern notwendig, deren kalorischer Bedarf durch gastrale Ernährung nicht ausreichend gedeckt werden kann. Ursächlich hierfür können die Intoleranz gastral zugeführter Nahrung …

Autoren:
Dr. med. Ilse Broekaert, Victor Bildheim, Annette Brunert, Almuthe Hauer, Christine Schwarz, Anjona Schmidt-Choudhury

21.10.2020 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Aktuell | Ausgabe 5/2020

Highlights der Digestive Disease Week: gastrointestinale Endoskopie

Der amerikanische Gastroenterologen-Kongress 2020 konnte wegen der COVID-19-Pandemie nicht vor Ort stattfinden. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse wurden aber, als Abstracts online präsentiert. Wir haben die Beiträge zum Thema gastrointestinale Endoskopie zusammengefasst.

Autor:
Prof. Dr. med. Ralf Kiesslich

28.08.2020 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | Aktuell | Ausgabe 4/2020

Highlights der Digestive Disease Week online zu Ösophagus und Magen

Der amerikanische Gastroenterologie-Kongress (DDW) sollte dieses Jahr in Chicago stattfinden. Auch dieses Event fiel der COVID-19-Pandemie zum Opfer. Erfreulicherweise haben die Veranstalter alle akzeptierten Beiträge in Form von ePaper und …

Autor:
Prof. Dr. med. Joachim Labenz

28.08.2020 | Zwerchfellhernie | Journal club | Ausgabe 4/2020

Fundoplikatio bei symptomatischer Hiatushernie

Autoren:
Dr. med. Alissa Jell, Prof. Dr. med. Norbert Hüser, Pro. Dr. med. Helmut Friess

22.06.2020 | Darmmikrobiom | Journal club | Ausgabe 3/2020

Verändert PPI-Gebrauch das gastrointestinale Mikrobiom?

Eine aktuelle systematische Studie geht gezielt der Frage nach, welche Mikrobiomveränderungen im Zusammenhang mit einer PPI-Einnahme auftreten. Lesen Sie hier auch den Kommentar von Prof. Storr.

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Storr

12.05.2020 | Asthma bronchiale | Übersichten | Ausgabe 2/2020

Asthma bronchiale und Schlaf

Das Asthma bronchiale führt bei vielen Betroffenen mit und ohne Therapie zu teilweise erheblichen nächtlichen Symptomen, die eine Verminderung der Krankheitskontrolle und der Schlafqualität bedeuten. Die Ursachen der Symptomatik sind vielfältig.

Autoren:
Dr. med. T. Pladeck, A. Happel, N. Mand, W. Galetke

24.04.2020 | Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Bei Reizdarmsyndrom & Co. auch die Psyche behandeln

Psychische Komorbiditäten haben bei chronischen gastrointestinalen Krankheitsbildern einen erheblichen Einfluss auf Verlauf und Prognose, auch aufgrund der engen Verknüpfung entlang der "Darm-Gehirn-Achse". Bei der Betreuung von Patienten mit CED, chronischer Hepatitis oder Reizdarmsyndrom ist daher interdisziplinäre Zusammenarbeit gefragt.

Autoren:
Prof. Dr. med. Andreas Stengel, Ellen Wölk

18.03.2020 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 5/2020

Wer profitiert von der Antireflux-Chirurgie?

Viele Patienten bekommen ihr Sodbrennen auch mit Protonenpumpenhemmern (PPI) nicht in den Griff. Unter ihnen gibt es eine Gruppe, für die eine laparoskopische Fundoplikatio eine gute Option ist.

Autor:
Prof. Dr. med. G. Klose

18.02.2020 | Gastrointestinale Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 3/2020

Refluxerkrankung – eine „bunte“ Symptomatik

Die gastro-ösophageale Refluxkrankheit (GERD) wird häufig vom Hausarzt diagnostiziert. Typische Symptome sind Sodbrennen und saures Aufstoßen, man sollte aber auch nach atypischen Beschwerden fragen. Viele Patienten brauchen zunächst keine Endoskopie – man muss aber wissen, wann der Punkt gekommen ist.

Autoren:
PD Dr. med. Jörg Schedel, Prof. Dr. med. Oliver Pech
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2015 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | OriginalPaper | Buchkapitel

Ösophagus

Das folgende Kapitel umfasst Fragen zum Ösophaguskarzinom, zur Achalasie, zu Säuren- und Laugenverletzungen des Ösophagus, Reflux und zum Barrett-Ösophagus.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

22.01.2021 | Ernährung | Podcast | Onlineartikel

Vitaminmangel: Welche Vitamine im Blick haben?

Im Gespräch mit der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Maria Wallert

19.01.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Corona-Check mit Lavendelduft

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise