Skip to main content

General Thoracic and Cardiovascular Surgery

Ausgabe 7/2022

Inhalt (14 Artikel)

Original Article

Aggressive early surgical strategy in patients with intracranial hemorrhage: a new cardiopulmonary bypass option

Takahiro Yamazato, Noriko Oyama, Takayuki Fujii, Noriyuki Abe, Yuta Ikemiya, YutakaTamashiro, Hiroshi Munakata

Original Article

Incidence and risk factors of acute cholecystitis after cardiovascular surgery

Jun Kamei, Akira Kuriyama, Takeshi Shimamoto, Tatsuhiko Komiya

Open Access Original Article

Predictive value of neutrophil to lymphocyte ratio on acute kidney injury after on-pump coronary artery bypass: a retrospective, single-center study

Zhang Guangqing, Cheng Liwei, Ling Fei, Zheng Jianshe, Zeng Guang, Zhu Yan, Cao Jianjun, Tian Ming, Chen Hao, Liu Wei

Original Article

Efficacy, safety, and optimal timing of single-trocar video-assisted flexible thoracoscopic debridement under local anesthesia for complicated parapneumonic empyema

Masatsugu Ohuchi, Shuhei Inoue, Yoshitomo Ozaki, Takuya Fujita, Keiko Ueda, Shoji Kitamura, Yuki Namura

Original Article

Totally thoracoscopic versus standard VATS lobectomies: perioperative differences

Alessio Campisi, Angelo Paolo Ciarrocchi, Giorgio Grani, Desideria Argnani, Marco Trotta, Jessica Nesci, Fabio Davoli, Franco Stella, Maurizio Salvi

Original Article

Thoracoscopic resympathectomy for persistent or recurrent palmar hyperhidrosis: single-center experience

Paolo N. C. Girotti, Martin Hufschmidt, Peter Tschann, Vebi Hodja, Daniel Lechner, Ingmar Königsrainer

Original Article

Early postoperative pulmonary complications after minimally invasive esophagectomy in the prone position: incidence and perioperative risk factors from the perspective of anesthetic management

Seiji Ishikawa, Shojiro Ozato, Toshiaki Ebina, Sayaka Yoshioka, Mitsuhisa Miichi, Masayuki Watanabe, Miyuki Yokota

Case Report

Perigraft seroma after total aortic arch replacement using Triplex graft

Yugo Kunibe, Masahiko Ando, Hyoe Komae, Shogo Shimada, Osamu Kinoshita, Haruo Yamauchi, Minoru Ono

Case Report

Presurgical assessment of flow variability in an azygos vein aneurysm using 4D-flow MRI

Takuya Ikushima, Hideki Ujiie, Satonori Tsuneta, Ryohei Chiba, Yukiko Tabata, Aki Fujiwara-Kuroda, Yasuhiro Hida, Kichizo Kaga, Satoru Wakasa, Tatsuya Kato

How to Do It

Usefulness of a temporary shunt by cannulation during superior vena cava combined resection

Kazuhito Funai, Akikazu Kawase, Yusuke Takanashi, Kiyomichi Mizuno, Norihiko Shiiya

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.