Skip to main content
main-content

12.03.2020 | mitteilungen | Ausgabe 2/2020

der junge zahnarzt 2/2020

Gut gerüstet in die Zukunft

Zeitschrift:
der junge zahnarzt > Ausgabe 2/2020
Die häufigste Art, sich in Deutschland als Zahnärztin oder Zahnarzt niederzulassen, ist die Übernahme einer bestehenden Praxis. Diese wird dann meist als Einzelpraxis weitergeführt. Bei der letzten statistischen Erhebung sind 66% der zahnärztlichen Existenzgründern genau diesen Weg gegangen [ 1]. In den letzten beiden Jahren wurden die Existenzgründer dabei wieder jünger. Mit 35,5 Jahren im Durchschnitt wagen die ZahnärztInnen immer früher den Sprung in die Freiberuflichkeit. Doch wie gut vorbereitet sind die jungen Ärzte auf eben diese Selbstständigkeit? Wie viel wissen sie über Praxisführung, betriebswirtschaftliche Planung, rechtliche Grundlagen und Marketing? ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

der junge zahnarzt 2/2020 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise