Skip to main content
Erschienen in: Die Ophthalmologie 8/2023

03.07.2023 | Hämangiom | Leitthema

Differenzialdiagnosen benigner Lidtumoren bei Kindern und Jugendlichen

verfasst von: Prof. Dr. med. Martina C. Herwig-Carl, FEBO, Erhard Bierhoff, Frank G. Holz, Karin U. Loeffler

Erschienen in: Die Ophthalmologie | Ausgabe 8/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die klinische Diagnose, aber auch das therapeutische Vorgehen bei periokulären Tumoren im Kinder- und Jugendalter kann eine Herausforderung sein. Für das therapeutische Vorgehen ist es hilfreich, die wichtigsten Differenzialdiagnosen und auch deren klinisch-pathologische Korrelation zu kennen.

Ziel der Arbeit

Es erfolgt die Darstellung der klinischen und histologischen Charakteristika verschiedener Lidtumoren im Kindes- und Jugendalter unter Berücksichtigung der Exzisionshäufigkeiten.

Material und Methoden

Die Häufigkeiten und die klinisch-pathologische Korrelation der wichtigsten Lidtumoren (n = 485) werden basierend auf den Daten des ophthalmopathologischen Labors der Universitäts-Augenklinik Bonn von 1998 bis 2023 vorgestellt.

Ergebnisse

Der häufigste Tumor im Kinder- und Jugendalter ist das Chalazion (57,3 %), gefolgt von der Dermoidzyste (16,7 %) und dem Molluscum contagiosum (9,6 %). Weitere Läsionen des Kindes- und Jugendalters umfassen u. a. das Pilomatrixom (2,1 %), Hämangiome und andere vaskuläre Malformationen (4,7 %) sowie seltene Differenzialdiagnosen wie den subkutanen kalzifizierenden Knoten und das Xanthogranulom. Eine Orientierungshilfe zum Vorgehen bei verschiedenen Altersgruppen wird in Form eines Entscheidungsbaums dargestellt.

Diskussion

Tumoren bei Kindern und Jugendlichen sind zwar zumeist gutartig, dennoch gibt es wichtige Indikationsstellungen zur Exzision. Eine histologische Untersuchung jedes exzidierten Gewebes im Kindes- und Jugendalter ist obligat, da sich nicht selten auch unerwartete Befunde ergeben und auch das Spektrum der Läsionen sich von dem im Erwachsenenalter unterscheidet. Die Kenntnis des histologischen Bildes kann bei der präoperativen klinischen Einordnung und zur Planung des weiteren Vorgehens sehr hilfreich sein.
Literatur
5.
Zurück zum Zitat Doxanas MT, Green WT, Arentsen JJ, Elsas FJ (1976) Lid lesions of childhood: a histopathologic survey at the Wilmer Institute (1923–1974). J Pediatr Ophthalmol 13(1):7–39 PubMed Doxanas MT, Green WT, Arentsen JJ, Elsas FJ (1976) Lid lesions of childhood: a histopathologic survey at the Wilmer Institute (1923–1974). J Pediatr Ophthalmol 13(1):7–39 PubMed
6.
Zurück zum Zitat Grossniklaus HE, Eberhart CG, Kivelä TT (Hrsg) (2018) WHO classification of tumours of the eye, 4. Aufl. World Health Organization classification of tumours. International Agency for Research on Cancer, Lyon Grossniklaus HE, Eberhart CG, Kivelä TT (Hrsg) (2018) WHO classification of tumours of the eye, 4. Aufl. World Health Organization classification of tumours. International Agency for Research on Cancer, Lyon
15.
Zurück zum Zitat Kaliki S, Das AV (2020) Ocular and periocular tumors in Asian Indian children and adolescents. Indian Pediatr 57(6):512–514 CrossRefPubMed Kaliki S, Das AV (2020) Ocular and periocular tumors in Asian Indian children and adolescents. Indian Pediatr 57(6):512–514 CrossRefPubMed
23.
Zurück zum Zitat Wei Q, Li X, Hao Y (2013) The pathological analysis of 213 children with ocular tumor. Zhonghua Yan Ke Za Zhi 49(1):37–40 PubMed Wei Q, Li X, Hao Y (2013) The pathological analysis of 213 children with ocular tumor. Zhonghua Yan Ke Za Zhi 49(1):37–40 PubMed
Metadaten
Titel
Differenzialdiagnosen benigner Lidtumoren bei Kindern und Jugendlichen
verfasst von
Prof. Dr. med. Martina C. Herwig-Carl, FEBO
Erhard Bierhoff
Frank G. Holz
Karin U. Loeffler
Publikationsdatum
03.07.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Ophthalmologie / Ausgabe 8/2023
Print ISSN: 2731-720X
Elektronische ISSN: 2731-7218
DOI
https://doi.org/10.1007/s00347-023-01887-5

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2023

Die Ophthalmologie 8/2023 Zur Ausgabe