Skip to main content
main-content

Hämorrhoiden

Qualitätsindikatoren bei der Therapie des Hämorrhoidalleidens

Statue

Für den Patienten stehen andere Indikatoren im Vordergrund (wie Schmerzen, Komplikationen, Kontinenz usw.) als für den kolorektalen Chirurg, die Kostenträger oder das Krankenhaus. Dennoch lassen sich die wichtigsten Indikatoren bei der Hämorrhoidaltherapie identifizieren und die Ergebnisqualität prüfen.

Schmerzen und Schwellung perianal

Statue

Ein 75-jähriger Patient stellte sich mit seit Tagen progredienten perianalen Schmerzen in der chirurgischen Notaufnahme vor. Ein Hämorrhoidalleiden mit rezidivierenden Knotenprolapsen war seit über 20 Jahren bekannt, ansonsten bestanden keine Komorbiditäten und keine Dauermedikation. Wie lautet Ihre Diagnose?

CME-Fortbildungsartikel

06.05.2019 | Proktologie | CME Fortbildung | Ausgabe 5/2019

Proktologische Erkrankungen beim Hausarzt

Proktologische Erkrankungen sind häufig und beschäftigen viele Fachgruppen. Dem Hausarzt kommt in der Diagnosestellung und Behandlung eine Schlüsselrolle zu. Die von den Patienten gepflegte Simplifizierung sämtlicher analer Beschwerden als …

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

28.10.2020 | Thrombose | Originalien

Analvenenthrombose – Exzision als Therapie der Wahl

Perianale Erkrankungen gehören wohl zu den unangenehmsten und sind sowohl mit Scham als auch mit Schmerzen und Alltagsbeeinträchtigungen vergesellschaftet. Schätzungsweise 60 % der Weltbevölkerung haben im Laufe ihres Lebens Kontakt mit diesen …

Autoren:
J. Ostendorf, P. Vassiliu, K. Kühling, I. Massalis, M. M. Luedi, Prof. Dr. med. Dr. phil. D. Doll

08.04.2020 | Hämorrhoiden | Leitthema | Ausgabe 6/2020

Anatomie und Pathogenese der Analfissur

Eine Übersicht

Als Analfissur wird ein länglicher, ulzeröser Defekt im nichtverhornenden Plattenepithel des Analkanals (Anoderm) bezeichnet, der zwischen Linea dentata und Anokutanlinie lokalisiert ist. Sie tritt meistens zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr …

Autor:
FEBS, MBA Dr. Martin Mitteregger

20.02.2020 | Hämorrhoiden | Leitthema | Ausgabe 4/2020

Differenzialdiagnose des Hämorrhoidalleidens

Das Hämorrhoidalleiden ist eine der häufigsten Erkrankungen in den Industrienationen: Annähernd 70 % aller Erwachsener sind im Laufe ihres Lebens irgendwann einmal betroffen. Dies unterstreicht die Wichtigkeit der Differenzialdiagnosen des Hämorrhoidalleidens, die im Folgenden bearbeitet werden.

Autor:
Prof. Dr. A. Herold

01.02.2020 | Hämorrhoiden | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Sklerosierungstherapie

Ist diese Behandlung noch zeitgemäß?

Die Behandlung des Hämorrhoidalleidens orientiert sich an den Symptomen und umfasst neben einer Basistherapie (u. a. Stuhlregulation, Defäkationsverhalten) invasive Maßnahmen. Letztere werden unterteilt in operative und semioperative Verfahren …

Autor:
Dr. Alex Furtwängler

26.11.2019 | Hämorrhoiden | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Hämorrhoidalarterienligatur/Rektoanal-Repair nach der HubBLe-Studie

Wieso sollte dieses Verfahren noch angewendet werden?

Die HubBLe-Studie hat dazu beigetragen, erneut über die Indikationen und Verfahrenswahl in der Hämorrhoidentherapie intensiv nachzudenken. Sie verglich die Gummibandligatur (GBL) mit der HAL-RAR-Methode (Hämorrhoidalarterienligatur und …

Autoren:
Dr. Th. Jacobi, H.-U. Dorn

26.11.2019 | Hämorrhoiden | Leitthema | Ausgabe 1/2020 Zur Zeit gratis

Leitlinien zur Behandlung des Hämorrhoidalleidens

Ein Vergleich

Im letzten Jahr sind von den wichtigsten proktochirurgischen Fachgesellschaften Leitlinien (Guideline, GL) zur Behandlung des Hämorrhoidalleidens erarbeitet worden. Diese dienen der Transparenz für klinische Entscheidungen und bringen Sicherheit …

Autoren:
PD Dr. S. Petersen, P. Holch, J. Jongen

19.11.2019 | Hämorrhoiden | How I do it | Ausgabe 2/2020

Stapler-Hämorrhoidopexie

Die Stapler-Hämorrhoidopexie wurde vor fast 20 Jahren als neues Verfahren zur Behandlung des fortgeschrittenen Hämorrhoidalleidens eingeführt. Während im perioperativen Verlauf ein klarer Vorteil in Bezug auf Schmerzen und Patientenkomfort …

Autoren:
Dr. A. Ommer, R. Schneider

05.11.2019 | Hämorrhoiden | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Hämorrhoidenoperation

Kontraindiziert oder nicht gewünscht: Was nun?

Das Hämorrhoidalleiden ist sehr weit verbreitet. Während Hämorrhoiden 1. und 2. Grades primär konservativ therapiert werden, besteht bei Hämorrhoiden 3. und 4. Grades eine Operationsindikation. Nicht alle Patienten möchten oder können jedoch …

Autoren:
Prof. Dr. T. Laubert, V. Kahlke

03.07.2019 | Hämorrhoiden | How I do it | Ausgabe 5/2019

Proktologie im Kindesalter

Proktologische Pathologien im Kindesalter sind nicht so selten, wie vermutet. Meist kommt es zu einer veränderten Defäkation, zu Schmerzen beim Stuhlabgang sowie zu Blut- oder Schleimabgang. Durch eine genaue Anamnese, klinische Untersuchung sowie …

Autoren:
Dr. G. Baumgartner, F. H. Hetzer

10.06.2019 | Diagnostik in der Gastroenterologie | FORTBILDUNG . DIE 10-MINUTEN-SPRECHSTUNDE | Ausgabe 11/2019

Hämatochezie ambulant oder stationär abklären?

Ein 72-jähriger Mann berichtet, in den letzten Monaten mehrfach Spuren von frischem Blut auf oder mit dem Stuhlgang vermischt bemerkt zu haben. Er habe regelmäßig Stuhlgang und kein Gewicht verloren. Klinisch ist der Patient hämodynamisch stabil, Hb 14,2 g/dl. Wie gehen Sie weiter vor?

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. biol. hum. Manfred Gross
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

22.01.2021 | Ernährung | Podcast | Onlineartikel

Vitaminmangel: Welche Vitamine im Blick haben?

Im Gespräch mit der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Maria Wallert

19.01.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Corona-Check mit Lavendelduft

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise