Skip to main content
Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2015

15.04.2015 | derma aktuell

Studie zu Laser, Filler & Co.

Hautverjüngung mit geringem Risiko

verfasst von: Dr. Elke Oberhofer

Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie | Ausgabe 2/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Kosmetische Hautbehandlungen sind in den Händen erfahrener Dermatologen eine sichere Sache. In einer großen Kohortenstudie lag die Nebenwirkungsrate für alle Verfahrenstypen bei unter 0,5 %.
Literatur
Zurück zum Zitat Alam M et al. J Am Acad Dermatol 2015;151:271–7 Alam M et al. J Am Acad Dermatol 2015;151:271–7
Metadaten
Titel
Studie zu Laser, Filler & Co.
Hautverjüngung mit geringem Risiko
verfasst von
Dr. Elke Oberhofer
Publikationsdatum
15.04.2015
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ästhetische dermatologie & kosmetologie / Ausgabe 2/2015
Print ISSN: 1867-481X
Elektronische ISSN: 2198-6517
DOI
https://doi.org/10.1007/s12634-015-0885-5

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2015 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Dermatologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Krebsentstehung: Wie Viren unser Immunsystem austricksen

11.06.2024 Humane Papillomviren Podcast

Die Erfolge der HPV-Impfung zeigen, wie medizinisch relevant der Zusammenhang zwischen Viren und Krebs ist. Neben humanen Papillomviren spielen noch weitere Viren eine Rolle bei der malignen Transformation von Zellen. Über diese Mechanismen und neue Ansätze, die das Immunsystem auf die richtige Spur bei der Bekämpfung entarteter Zellen führen, sprechen wir in dieser Folge.

Hereditäres Angioödem: Tablette könnte Akuttherapie erleichtern

05.06.2024 Hereditäres Angioödem Nachrichten

Medikamente zur Bedarfstherapie bei hereditärem Angioödem sind bisher nur als Injektionen und Infusionen verfügbar. Der Arzneistoff Sebetralstat kann oral verabreicht werden und liefert vielversprechende Daten.

Studienlage spricht für Isotretinoin zur Rosazea-Therapie

23.05.2024 Rosazea Nachrichten

Isotretinoin wird off-label zur Behandlung von Rosazea eingesetzt. Wie solide die Evidenz dafür ist, wurde jetzt in einem systematischen Review überprüft.

So sicher sind Tattoos: Neue Daten zur Risikobewertung

22.05.2024 Melanom Nachrichten

Das größte medizinische Problem bei Tattoos bleiben allergische Reaktionen. Melanome werden dadurch offensichtlich nicht gefördert, die Farbpigmente könnten aber andere Tumoren begünstigen.

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.