Skip to main content
Erschienen in:

20.09.2021 | HIV | Pharmaforum

HIV und SARS-CoV-2

Schwächere Immunantwort nach COVID-19-Impfung bei HIV-Patienten?

verfasst von: Dr. Martina-Jasmin Utzt

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 16/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

HIV-Patienten seien nicht anfälliger für eine SARS-CoV-2-Infektion als die Allgemeinbevölkerung, so Prof. Christian Hoffmann vom Infektionsmedizinischen Zentrum Hamburg. Auch das Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko sei nur moderat erhöht, etwa um das 1,5- bis 2-Fache.
Metadaten
Titel
HIV und SARS-CoV-2
Schwächere Immunantwort nach COVID-19-Impfung bei HIV-Patienten?
verfasst von
Dr. Martina-Jasmin Utzt
Publikationsdatum
20.09.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 16/2021
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-021-0340-7

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 16/2021 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Der erste RSV-Impfstoff weltweit
Galenus-Kandidat 2024 - Primary Care

Der erste RSV-Impfstoff weltweit

Arexvy von GlaxoSmithKline ist der weltweit erste Respiratorische-Synzytial-Virus (RSV)-Impfstoff zur Immunisierung besonders gefährdeter Erwachsener ab 60 Jahren. Eine Einmalimpfung mit der adjuvantierten Vakzine bietet Schutz für mindestens zwei Wintersaisons. Die Impfung kann insbesondere vor schweren Krankheitsverläufen schützen.