Skip to main content
Erschienen in:

01.05.2015 | Psychoonkologie

„Ich halte das nicht aus!“

Hinweise zum Umgang mit ängstlichen Patienten in der Radioonkologie

verfasst von: A. Lehmann-Laue, H. Danker

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 5/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Bildgebende diagnostische Verfahren oder strahlentherapeutische Behandlungen können bei Krebspatienten starke Ängste auslösen. Mitunter kann die psychische Beeinträchtigung so stark sein, dass es zum Abbruch der Maßnahme oder Behandlung kommt.

Ziel der Arbeit

Instrumente zur Identifikation von Risikofaktoren, kommunikative Strategien für den Umgang mit Ängsten sowie präventive und interventive Maßnahmen zur Reduktion von starken Ängsten werden radiologisch tätigen Behandlungsteams vorgestellt.

Methode

Fallbeispiele veranschaulichen die Wissensinhalte und deren praktische Umsetzung.

Ergebnisse

Das strukturierte Gespräch zwischen Behandlern und Patient ist essenziell für den Umgang mit Ängsten im radiologischen Kontext. Screeninginstrumente erleichtern die Beurteilung von Angstsymptomen. Der Einbezug von Psychoonkologen kann hilfreich sein, um die Patienteninformation zu vertiefen (Psychoedukation) und wirksame Interventionen zum Einsatz zu bringen (Entspannungs- und Imaginationsverfahren). Bei Bedarf kann eine Mitbehandlung durch Psychopharmaka erfolgen.

Diskussion

Da Ängste interindividuell stark variieren, können keine allgemeinen Behandlungsansätze empfohlen werden. Es steht aber eine Vielzahl verschiedener Interventionsmöglichkeiten zur Verfügung. Der professionelle Umgang mit Ängsten sollte immer individuell mit dem Patienten abgestimmt werden und jeweils geeignete Methoden berücksichtigen.
Fußnoten
1
Es erweist sich als günstig, diesen Teil der Intervention gemeinsam mit Patient, Arzt und Psychoonkologen durchzuführen.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat D’haese S, Vinh‐Hung V, Bijdekerke P et al (2000) The effect of timing of the provision of information on anxiety and satisfaction of cancer patients receiving radiotherapy. J Cancer Educ 15(4):223–227. doi:10.1080/08858190009528702 D’haese S, Vinh‐Hung V, Bijdekerke P et al (2000) The effect of timing of the provision of information on anxiety and satisfaction of cancer patients receiving radiotherapy. J Cancer Educ 15(4):223–227. doi:10.1080/08858190009528702
2.
Zurück zum Zitat Faller H, Schuler M, Richard M et al (2013) Effects of psycho-oncologic interventions on emotional distress and quality of life in adult patients with cancer: systematic review and meta-analysis. J Clin Oncol 31:782–793CrossRefPubMed Faller H, Schuler M, Richard M et al (2013) Effects of psycho-oncologic interventions on emotional distress and quality of life in adult patients with cancer: systematic review and meta-analysis. J Clin Oncol 31:782–793CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Herrmann C (1997) International experiences with the Hospital Anxiety and Depression Scale – a review of validation data and clinical results. J Psychosom Res 42(1):17–41CrossRefPubMed Herrmann C (1997) International experiences with the Hospital Anxiety and Depression Scale – a review of validation data and clinical results. J Psychosom Res 42(1):17–41CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Herrmann C, Buss U, Snaith RP (1995) Hospital Anxiety and Depression Scale – Deutsche Version (HADS-D). Ein Fragebogen zur Erfassung von Angst und Depression in der somatischen Medizin. Hans Huber, Bern Herrmann C, Buss U, Snaith RP (1995) Hospital Anxiety and Depression Scale – Deutsche Version (HADS-D). Ein Fragebogen zur Erfassung von Angst und Depression in der somatischen Medizin. Hans Huber, Bern
5.
Zurück zum Zitat ICD-10: Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification, Version 2014 ICD-10: Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification, Version 2014
6.
Zurück zum Zitat Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF) Psychoonkologische Diagnostik, Beratung und Behandlung von erwachsenen Krebspatienten. Langversion 1.1, 2014, AWMF-Registernummer: 032/051OL. http://leitlinienprogramm-onkologie.de/Leitlinien.7.0.html, [Stand: 09.12.2014]. Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF) Psychoonkologische Diagnostik, Beratung und Behandlung von erwachsenen Krebspatienten. Langversion 1.1, 2014, AWMF-Registernummer: 032/051OL. http://​leitlinienprogra​mm-onkologie.​de/​Leitlinien.​7.​0.​html, [Stand: 09.12.2014].
7.
Zurück zum Zitat Lewis F, Merckaert I, Liénard A et al (2014) Anxiety and its time courses during radiotherapy for non-metastatic breast cancer: a longitudinal study. Radiother Oncol 111(2):276–280. doi:10.1016/j.radonc.2014.03.016CrossRefPubMed Lewis F, Merckaert I, Liénard A et al (2014) Anxiety and its time courses during radiotherapy for non-metastatic breast cancer: a longitudinal study. Radiother Oncol 111(2):276–280. doi:10.1016/j.radonc.2014.03.016CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Lewis F, Merckaert I, Liénard A et al (2014) Anxiety at the first radiotherapy session for non-metastatic breast cancer: key communication and communication-related predictors. Radiother Oncol. doi:10.1016/j.radonc.2014.07.017 Lewis F, Merckaert I, Liénard A et al (2014) Anxiety at the first radiotherapy session for non-metastatic breast cancer: key communication and communication-related predictors. Radiother Oncol. doi:10.1016/j.radonc.2014.07.017
9.
Zurück zum Zitat Löwe B, Decker O, Müller S et al (2008) Validation and standardization of the Generalized Anxiety Disorder Screener (GAD-7) in the general population. Med Care 46(3):266–274CrossRefPubMed Löwe B, Decker O, Müller S et al (2008) Validation and standardization of the Generalized Anxiety Disorder Screener (GAD-7) in the general population. Med Care 46(3):266–274CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Maurer J, Schäfer C, Maurer O et al (2012) Angst und Depressivität bei Tumorpatienten im Verlauf der radioonkologischen Behandlung. Strahlenther Onkol 188(10):940–945. doi:10.1007/s00066-012-0143-yCrossRefPubMed Maurer J, Schäfer C, Maurer O et al (2012) Angst und Depressivität bei Tumorpatienten im Verlauf der radioonkologischen Behandlung. Strahlenther Onkol 188(10):940–945. doi:10.1007/s00066-012-0143-yCrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Poroch D (1995) The effect of preparatory patient education on the anxiety and satisfaction of cancer patients receiving radiation therapy. Cancer Nurs 18(3):206–214CrossRefPubMed Poroch D (1995) The effect of preparatory patient education on the anxiety and satisfaction of cancer patients receiving radiation therapy. Cancer Nurs 18(3):206–214CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat Redd WH, Montgomery GH, DuHamel KN (2001) Behavioral intervention for cancer treatment side effects. J Natl Cancer Inst 93:810–823CrossRefPubMed Redd WH, Montgomery GH, DuHamel KN (2001) Behavioral intervention for cancer treatment side effects. J Natl Cancer Inst 93:810–823CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Sautter-Bihl ML, Bamberg M (2008) Strahlen für das Leben. http://www.degro.org/dav/html/download/pdf/strahlen_fuer_das _Leben_140408.pdf. Zugegriffen: 05. Jan. 2015 Sautter-Bihl ML, Bamberg M (2008) Strahlen für das Leben. http://​www.​degro.​org/​dav/​html/​download/​pdf/​strahlen_​fuer_​das _Leben_140408.pdf. Zugegriffen: 05. Jan. 2015
14.
Zurück zum Zitat Spitzer RL, Kroenke K, Williams JBW et al (2006) A brief measure for assessing generalized anxiety disorder: the GAD-7. Arch Intern Med 166(10):1092–1097CrossRefPubMed Spitzer RL, Kroenke K, Williams JBW et al (2006) A brief measure for assessing generalized anxiety disorder: the GAD-7. Arch Intern Med 166(10):1092–1097CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Waller A, Forshaw K, Bryant J et al (2014) Interventions for preparing patients for chemotherapy and radiotherapy: a systematic review. Support Care Cancer 22(8):2297–2308. doi:10.1007/s00520-014-2303-3CrossRefPubMed Waller A, Forshaw K, Bryant J et al (2014) Interventions for preparing patients for chemotherapy and radiotherapy: a systematic review. Support Care Cancer 22(8):2297–2308. doi:10.1007/s00520-014-2303-3CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
„Ich halte das nicht aus!“
Hinweise zum Umgang mit ängstlichen Patienten in der Radioonkologie
verfasst von
A. Lehmann-Laue
H. Danker
Publikationsdatum
01.05.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 5/2015
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-015-2904-6

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Der Onkologe 5/2015 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Monitoring von Tumortherapie

Neu im Fachgebiet Onkologie

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Die zelluläre Differenzierung wird wiederhergestellt

18.07.2024 Akute myeloische Leukämie Nachrichten

Ivosidenib von Servier ist ein Inhibitor der mutierten Isoform der Isocitrat-Dehydrogenase-1 (IDH1) und wird zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie (AML) eingesetzt. Die Substanz sorgt für die Wiederherstellung der zellulären Differenzierung.

Weißer Hautkrebs: Ein Update zu Diagnostik und Therapie

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

In der aktualisierten Version der S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ gibt es neue Empfehlungen, unter anderem zu erweiterten Optionen bei aktinischer Keratose sowie zur systemischen und chirurgischen Behandlung von Plattenepithelkarzinomen. Ein Überblick.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.