Skip to main content
main-content

Internistische Diagnostik

Schwere Hypoxämie bei Kyphoskoliose - Ihr diagnostisches Wissen ist gefragt!

Ein 27-jähriger Mann mit schwerer Kyphoskoliose und Paraplegie TH8 nach intraspinaler Blutung bei Hämangiom stellte sich wegen einer seit zwei Jahren zunehmenden Dyspnoe vor. Aktuell waren bereits bei leichter Belastung starke Beschwerden vorhanden, bis dato ohne weitere Abklärung.

Charakteristische Bildbefunde bei pulmonalarterieller und pulmonalvenöser Drucksteigerung

Drucksteigerungen in den Pulmonalarterien und Pulmonalvenen haben vielfältige Ursachen. Dieser Artikel gibt einen vergleichenden Überblick über die Bildbefunde bei pulmonalarterieller und pulmonalvenöser Drucksteigerung im Röntgen-Thorax und in der Computertomographie.

Akute Sehstörungen bei Diabetes - warum gezieltes Nachfragen hilft

Die diabetische Retinopathie ist die Hauptursache für vermeidbare Erblindung von Erwerbstätigen. Diese Arbeit sagt Ihnen, wie Sie durch kurze Nachfragen verschiedene Sehstörungen Ihrer Patienten besser einschätzen können, und wann ein Besuch in der augenärztlichen Praxis notwendig ist.

IgG4-assoziierte Autoimmunerkrankungen: Diagnostik und Therapie leicht gemacht

IgG4-assoziierte Erkrankungen sind selten auftretende Autoimmunerkrankungen bei denen mehrere Organe gleichzeitig befallen sein können. Diese Übersicht zeigt Ihnen, wie Sie zielgerichtet diagnostisch vorgehen und welche therapeutischen Möglichkeiten Sie haben.

Hilfe übers Bronchoskop

CME: Symptomorientierte Interventiologie bei COPD

Für die COPD stehen nach Ausschöpfung aller Therapieoptionen interventionelle Therapieverfahren zur Verfügung. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zur endoskopischen Lungenvolumenreduktion beim Lungenemphysem und einen Ausblick zu neuen Verfahren bei Dyspnoe, Exazerbationen und chronischer Bronchitis.

CME-Fortbildungsartikel

Ventile im linken Unterlappen

02.09.2022 | COPD | CME Fortbildung

CME: Symptomorientierte Interventiologie bei COPD

Für die COPD stehen nach Ausschöpfung aller Therapieoptionen interventionelle Therapieverfahren zur Verfügung. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zur endoskopischen Lungenvolumenreduktion beim Lungenemphysem und einen Ausblick zu neuen Verfahren bei Dyspnoe, Exazerbationen und chronischer Bronchitis.

Koronarangiographie mit "wandernden" Stenosen

02.08.2022 | Wegener-Granulomatose | CME

CME: ANCA-assoziierte Vaskulitis erkennen und behandeln

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die typischen Manifestationen der einzelnen ANCA-assoziierten Vaskulitiden. Er hilft Ihnen dabei, die notwendigen diagnostischen Maßnahmen zu indizieren. Außerdem zeigt er Ihnen die etablierten und möglichen neuen medikamentösen Therapieprinzipien auf.

Liegende Infusion und Monitoring

29.07.2022 | Diagnostik in der Intensivmedizin | CME

CME: Update postoperatives Delir 

In der aktuellen Version der Leitlinie Analgesie, Sedierung und Delirmanagement in der Intensivmedizin wird die Bedeutung der Delirprävention explizit betont. Im Fokus stehen dabei nichtpharmakologische Interventionen und ein regelmäßiges systematisches Screening mit validierten Instrumenten. Tritt dennoch ein Delir auf, muss schnell und symptomorientiert interveniert werden.

Asbestfasern

28.07.2022 | Pleuramesotheliome | Zertifizierte Fortbildung

CME: Epidemiologie, Diagnostik und Therapie des Pleuramesothelioms

Das Pleuramesotheliom ist eine seltene Erkrankung des Brust- und Lungenfells mit schlechter Prognose. Lesen Sie in der folgenden Übersicht, wann an diese Erkrankung gedacht werden soll, wann Abklärungsbedarf besteht und wie, basierend auf den aktuellen Guidelines, das Vorgehen aussieht.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

MRT-Bilder der Patientin während des ersten Aufenthalts

Open Access 24.08.2022 | Diagnostik in der Infektiologie | Case report

Milde COVID-19-Infektion – langes Nachspiel

Die COVID-Infektion verlief bei der 35-jährigen Frau mild. Aber drei Wochen später entwickelte sie ein Lähmungsbild. Nachdem sie gebessert in ambulante Behandlung entlassen wurde, stellte sie sich zwei Tage später mit Fieber und erneuter Zunahme des Befundes wieder vor. Was war geschehen?

Angio-Computertomographie des Patienten

02.08.2022 | Dyspnoe | Bild und Fall

Schwere Hypoxämie bei Kyphoskoliose - Ihr diagnostisches Wissen ist gefragt!

Ein 27-jähriger Mann mit schwerer Kyphoskoliose und Paraplegie TH8 nach intraspinaler Blutung bei Hämangiom stellte sich wegen einer seit zwei Jahren zunehmenden Dyspnoe vor. Aktuell waren bereits bei leichter Belastung starke Beschwerden vorhanden, bis dato ohne weitere Abklärung.

Auch der Knochen leidet bei Diabetes - oft schon im mittleren Lebensalter

23.06.2022 | Typ-1-Diabetes | Aufgefallen

Fokus aufs Frakturrisiko - nicht nur bei Frauen mit Typ-1-Diabetes

Ein bis dato gesunder Mittfünfziger erkrankt ohne familiäre Vorbelastung an Typ-1-Diabetes. Der Stoffwechsel ist gut eingestellt, der Verlauf über viele Jahre unauffällig bis - bei einer Knochendichtemessung ein auffälliger Wert ins Spiel kommt. Was ist hier von Bedeutung?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

Illustration: Pankreas

31.08.2022 | Pankreaskarzinom | Gastroonkologie

Vom Gentest bis zur neoadjuvanten Therapie

Allgemeine Screening-Untersuchungen auf ein Pankreaskarzinom bleiben Zukunftsmusik. In der aktualisierten S3-Leitlinie wurden jedoch Patientengruppen definiert, die von gezielten genetischen Untersuchungen profitieren könnten. Neu erarbeitet wurden Standards zur Resektabilität, außerdem gibt es wichtige Änderungen bei der (neo-)adjuvanten Therapie und für die palliative Situation.

verfasst von:
Dr. Elke Oberhofer
Beispielhafte Messungen des Truncus-pulmonalis-Durchmessers

19.08.2022 | Diagnostik in der Pneumologie | Leitthema

Charakteristische Bildbefunde bei pulmonalarterieller und pulmonalvenöser Drucksteigerung

Drucksteigerungen in den Pulmonalarterien und Pulmonalvenen haben vielfältige Ursachen. Dieser Artikel gibt einen vergleichenden Überblick über die Bildbefunde bei pulmonalarterieller und pulmonalvenöser Drucksteigerung im Röntgen-Thorax und in der Computertomographie.

verfasst von:
MD Claudius Melzig, MD PD Dr. Fabian Rengier
Retroperitonealfibrose mit Harnstau MRT

15.08.2022 | Cholangitis | Schwerpunkt

IgG4-assoziierte Autoimmunerkrankungen: Diagnostik und Therapie leicht gemacht

IgG4-assoziierte Pankreatitis und IgG4-assoziierte Cholangitis

IgG4-assoziierte Erkrankungen sind selten auftretende Autoimmunerkrankungen bei denen mehrere Organe gleichzeitig befallen sein können. Diese Übersicht zeigt Ihnen, wie Sie zielgerichtet diagnostisch vorgehen und welche therapeutischen Möglichkeiten Sie haben.

verfasst von:
Patricia Mester, Bernhard Michels, Alexander Mehrl, Martina Müller-Schilling, PD Dr. med. Arne Kandulski
Charakteristische elektronenmikroskopische Befunde bei Lupusnephritis

09.08.2022 | Lupusnephritis | Leitthema

Nephrologie aktuell: Klassifikation und Therapie der Lupusnephritis

Klinisch therapeutische Konsequenzen

Eine Nierenbeteiligung kommt beim SLE mit einer Inzidenz von 40–60 % vor und kann sich in nahezu allen Glomerulonephritisformen sowie mit unterschiedlichen tubulointerstitiellen und vaskulären Komplikationen manifestieren. Sie wird daher auch als das Chamäleon der Nierenpathologie bezeichnet.

verfasst von:
Prof. Dr. Kerstin Amann, Prof. Dr. Julia Weinmann-Menke
Zwei Frauen geben sich die Hand

Open Access 05.08.2022 | COVID-19 | IM - ORIGINAL

Geminderte Handgriffstärke = schlechte Prognose bei COVID-19?

Lässt eine Minderung der Handgriffstärke bei Menschen mit COVID-19-assoziierter Lungenentzündung auf einen schlechten Ausgang der Erkrankung schließen? Ein italienisches Forschungsteam hat diesen Zusammenhang geprüft. Zu welchem Ergebnis sie kamen, können Sie hier nachlesen. (englischsprachig)

verfasst von:
Giacomo Pucci, Marco D’Abbondanza, Rosa Curcio, Riccardo Alcidi, Tommaso Campanella, Lorenzo Chiatti, Vito Gandolfo, Vito Veca, Genni Casarola, Maria Comasia Leone, Rachele Rossi, Alessio Alberti, Leandro Sanesi, Massimiliano Cavallo, Gaetano Vaudo
Mann müde vorm PC und Notizblock

13.07.2022 | Post-COVID | Schwerpunkt: Long-COVID

Post-COVID-Syndrom mit Fatigue: Diagnose und Therapie der Myalgischen Enzephalomyelitis

Ein erheblicher Teil der Verläufe des Post-COVID-Syndroms erfüllt die Diagnosekriterien für Myalgische Enzephalomyelitis/Chronisches Fatigue-Syndrom (ME/CFS). Diese Übersicht zeigt Ihnen wie die Erkrankung anhand etablierter internationaler Kriterien festgestellt wird und welche Therapien es gibt.

verfasst von:
Dr. med. Herbert Renz-Polster, Prof. Dr. med. Carmen Scheibenbogen
Röntgenaufnahmen verschiedener Extremitätenabschnitte.

23.06.2022 | Knochentumoren | Fortbildung

Maligne oder benigne Läsion im Knochen? Kleiner Leitfaden zur richtigen Diagnose

Die Diagnostik von Knochentumoren fordert auch erfahrene Ärztinnen und Ärzte heraus. Es gilt, maligne Formen zuverlässig zu identifizieren. Welche diagnostischen Möglichkeiten gibt es? Und wann sollte an spezialisierte Zentren überwiesen werden?

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. Frank Traub, George Farah
Tragbare elektronische Geräte

23.06.2022 | Diagnostik in der Pneumologie | Schwerpunkt: Lungenkarzinom

Jung, fit, Nichtraucher – auch das ist typisch bei Lungenkrebs!

Das Bild vom Lungenkrebs als eine Erkrankung der 70-jährigen Raucherinnen und Raucher ist unvollständig. Die Zahl der nicht rauchenden Jüngeren, die oft gut behandelbare Mutationen tragen, ist alles andere als gering. Zielgerichtete Therapien können bei diesen Betroffenen das Überleben um ein Vielfaches verlängern.

verfasst von:
Sabine Hatzfeld, Bärbel Söhlke
BZ-Kontrolle in COVID-19-Zeiten

23.06.2022 | COVID-19 | Journal club

COVID-19 kann auch noch im Nachgang Typ-2-Diabetes begünstigen

COVID-19 zieht nicht nur in der Akutphase der Infektion Komplikationen nach sich, sondern kann im Nachgang Diabeteserkrankungen begünstigen. Auch der Schweregrad der COVID-19-Erkrankung beeinflusst das Diabetesrisiko. Prof. Skurk kommentiert die Originalstudie für Sie.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Thomas Skurk
Zystische Läsionen des Pankreas

22.06.2022 | Pankreaskarzinom | Journal club

Überwachung prämaligner Pankreasläsionen – Anpassungen sind nötig!

Das Überleben eines Pankreaskarzinoms ist eng an das Tumorstadium bei Diagnosestellung gekoppelt. Um die hohe Mortalität zu reduzieren, müssen lokal begrenzte, initiale Tumoren, besser noch Vorstufen identifiziert werden. Doch der Progress prämaligner Läsionen schreitet schneller voran als gedacht, und das "Window of Opportunity" ist enger als erwartet.

verfasst von:
PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser
weitere anzeigen

Videos

Webinar mit Prof. Dr. Bernd Salzberger

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona-Impfung in Sicht: Diese Schritte fehlen noch

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

Webinar mit Prof. Dr. Matthias Bauer

01.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Im Fokus: Antigen-Schnelltests und die nationale Teststrategie

Antigen-Schnelltests, neue bundesweite Testverordnung – höchste Zeit eine Einordnung vorzunehmen: Der Labormediziner Prof. Mathias Bauer spricht in diesem Corona-Update-Webinar über Testvaliditäten, Indikationen und Rationalen, über Turn-over-Zeiten und strategisches Bettenmanagement.

Buchkapitel zum Thema

2021 | Diagnostik in der Angiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Rationalen in der vaskulären DiagnostikDiagnostik vaskuläre

Um eine Gefäßerkrankung zu diagnostizieren, ist nicht unbedingt eine Gefäßdarstellung erforderlich.Allein anamnestische Befragungen sowie klinische, inspektorische und pulspalpatorische Untersuchungen geben Aufschluss über das individuelle …

2021 | Diagnostik in der Angiologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Epidemiologie, Patientenevaluation und therapeutische Indikationsstellung

Epidemiologische Daten geben Aufschluss über Prävalenzen und Inzidenzen von Krankheitsbildern und ihren Behandlungspfaden. Sie erhellen die Lebensumstände und -qualität einer betrachteten Population und weisen prognostische Entwicklungen aus. Die …

2021 | Ultraschall | OriginalPaper | Buchkapitel

Zusatzfunktionen in der Sonographie

In den vergangenen Jahren führten eine kontinuierliche Innovation auf dem Gebiet der Elektronik, der Wandlerproduktion und der Signalverarbeitung sowie die Einführung des Kontrastmittels in die Sonographie zu einem eindrucksvollen Fortschritt in …

2021 | Ultraschall | OriginalPaper | Buchkapitel

Grundlagen des Ultraschalls

Der Ultraschall fand zunächst in den technischen Disziplinen Anwendung, bevor er zu medizinischen Zwecken genutzt wurde. Er diente bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur Echolotung in der Schifffahrt und findet bis in die Gegenwart z. B. in …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.