Skip to main content
main-content

OnlineFirst-Artikel aus Die Urologie

29.09.2022 | Leitthema

Wann sind der Verdacht auf eine Berufskrankheit oder urologische Folgen eines Arbeitsunfalls anzuzeigen?

Rechtlicher Hintergrund, ärztliche Pflichten und Ablauf des Verfahrens

Ärztinnen und Ärzte sind verpflichtet, den Verdacht auf das Vorliegen einer Berufskrankheit an den Unfallversicherungsträger oder an die für den medizinischen Arbeitsschutz zuständige Landesbehörde zu melden. Am häufigsten sind im urologischen …

verfasst von:
Olaf P. Jungmann, Dr. Wolfgang Schöps, PD Wobbeke Weistenhöfer, Martin Forchert, Prof. Klaus Golka

27.09.2022 | Diclofenac | Leitthema

Arzneimittelrückstände in Gewässern

Status quo und Perspektiven

Mittlerweile sind weltweit über 600 verschiedene Arzneistoffe im Oberflächenwasser nachgewiesen worden, wobei immer wieder Stoffe wie Diclofenac, Ethinylestradiol und Cotrimoxazol besonders auffällig waren. Die höchsten Konzentrationen an …

verfasst von:
Prof. Dr. rer.nat. H.-P. Lipp, A. Lipp

26.09.2022 | Nierenkarzinom | Leitthema

Berufsbedingte Krebserkrankungen in der Urologie – aktuelle Erkenntnisse unter Einbeziehung umweltmedizinischer Aspekte

Berufsbedingten Krebserkrankungen kommt eine erhebliche Bedeutung zu, die im Fachgebiet der Urologie noch nicht gebührend wahrgenommen wird. Die drei zahlenmäßig bedeutsamsten Entitäten sind Tumoren der ableitenden Harnwege, bedingt durch …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Klaus Golka, Dr. Ralf Böthig, PD Wobbeke Weistenhöfer, Olaf P. Jungmann, Steffi Bergmann, Dr. med. Michael Zellner, Dr. med. Wolfgang Schöps

19.09.2022 | Klinik- und Praxismanagement

Kommunikationslösungen für Ärzte – eine rechtliche Betrachtung: Teil 1 – E-Mail

Die naheliegendste Kommunikationsform mit Patienten und Kollegen ist die Kommunikation via E‑Mail. Diese Option ist mit geringem Aufwand verbunden, erzeugt keine zusätzlichen Kosten, ist schnell und für nahezu jedermann verfügbar. Die …

verfasst von:
RAin Dr. Sabrina Neuendorf

09.09.2022 | Urologische Pflege

Vergütung akademisierter Pflegender an Universitätskliniken

Befragung zeigt heterogenes Bild – das Pflegemanagement setzt sich zunehmend mit der Vergütung und passenden Tätigkeitsbeschreibungen für Pflegefachpersonen mit hochschulischem Abschluss auseinander. Wie die Praxis aussieht, zeigen die Ergebnisse …

verfasst von:
M. A. Jennifer Luboeinski, Peter Nydahl, Susanne Krotsetis, Kerstin Lamers, Andreas Kocks

Open Access 09.09.2022 | Originalien

Analyse des Einflusses der zunehmenden Feminisierung im Gesundheitswesen auf die Urologie

Seit Jahrzehnten zeichnet sich ein deutlicher Trend in der Humanmedizin ab: sie wird weiblich [ 1 ]. Im Wintersemester 2020/2021 lag der Frauenanteil der Medizinstudierenden in Deutschland bei knapp 64 % [ 2 ], in den USA überstieg der Frauenanteil …

verfasst von:
Dr. med. M. Himmler, D. Schultz-Lampel, E. Hellmis, K. F. Kowalewski, M. S. Michel, S. Weinberger

09.09.2022 | Pflege | Urologische Pflege

Systemrelevant und innovativ

Nach dem Willen des Wissenschaftsrates soll das Aufgabenspektrum der Universitätsmedizin neben den bisherigen Säulen Forschung, Lehre und Krankenversorgung künftig eine vierte Säule umfassen: Systemrelevante Koordinations- und Innovationsaufgaben …

verfasst von:
Kristin Dittrich, Dr. Uli Fischer, MScN, B.A Bernadette Hosters, MScN Andreas Kocks, M.A. Jennifer Luboeinski, Dipl. PGW Jana Luntz, MBA Torsten Rantzsch, Dr. Regina Schmeer

09.09.2022 | Benigne Prostatahyperplasie | Evidenzbasierte Medizin

Minimal-invasive Behandlungen für Symptome des unteren Harntrakts bei Männern mit benigner Prostatahyperplasie: eine Netzwerkmetaanalyse

verfasst von:
FEBU PD Dr. med. Sandra Schönburg

08.09.2022 | Urothelkarzinom | Urologie aktuell

Eisenberger-Stipendien 2022

Die Ferdinand Eisenberger-Forschungsstipendien der DGU dienen der Förderung des medizinisch-wissenschaftlichen Nachwuchses in der Urologie in Deutschland und sollen jungen Urolog:innen den Einstieg in eine forschungsorientierte Karriere …

verfasst von:
Dr. C. Becker

Open Access 06.09.2022 | Kasuistiken

Verschluss einer persistierenden urethrorektalen Fistel nach suprasymphysärer Adenomenukleation der Prostata durch kombiniertes Bressel-Naujox- mit einem Gracilisflapverfahren

Unter Berücksichtigung einiger Grundprinzipien der Fistelchirurgie gibt es verschiedene Möglichkeiten der operativen Sanierung urethrorektaler Fisteln. Ein Standard, welche Operationsmethode unter welchen Umständen eingesetzt werden sollte, gibt …

verfasst von:
Dr. med. M. Reichert, P. Schüler, A. Stepniewski, G. Felmerer, L. Trojan, H. C. von Knobloch

Open Access 06.09.2022 | Prostatakarzinom | Übersichten

Neue S3-Leitlinie Prostatakarzinom 2021 (Version 6.2) – Was hat sich beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom geändert?

Zur Therapie des metastasierten hormonsensitiven oder kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mHSPC, mCRPC) gab es in den letzten Jahren zahlreiche neue Erkenntnisse aus klinischen Studien. Die neu zugelassenen Behandlungsoptionen machen die …

verfasst von:
Prof. Dr. med. C. Thomas, A. J. Schrader

30.08.2022 | Magnetresonanztomografie | CME

Bildgesteuerte Biopsie der Prostata

Die Empfehlung zur Durchführung einer multiparametrischen Magnetresonanztomographie (mpMRT) in der Primärdiagnostik und während aktiver Überwachung des Prostatakarzinoms beinhaltet als Konsequenz eine bildgesteuerte Probenentnahme aus den …

verfasst von:
Dr. med. August Sigle, Jakob Michaelis, Dominik Schöb, Matthias Benndorf, Lars Schimmöller, Benedikt Becker, Maximilian Pallauf, Andreas J. Gross, Thomas R. W. Herrmann, Jan-Thorsten Klein, Lukas Lusuardi, Christopher Netsch, Axel Häcker, Jens Westphal, Cordula Jilg, Christian Gratzke, Arkadiusz Miernik

29.08.2022 | Hormonsubstitution | Leitthema

Prostata- und Mammakarzinom: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Prostata- und Mammakarzinome zählen mit stetig steigenden Inzidenzen zu den häufigsten Neuerkrankungen bei Männern und Frauen. Neben den teilweise bedeutenden gesundheitlichen Folgen führen beide Erkrankungen u. a. auch durch ihren Einfluss auf …

verfasst von:
Jennifer Kranz, Marco Hoffmann, Katja Krauß, Elmar Stickeler, Univ.-Prof. Dr. med. Matthias Saar

26.08.2022 | Urolithiasis | Leitthema

Urolithiasis – Therapie und Rezidivprävention unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Aspekte

Die Prävalenz der Urolithiasis nimmt weltweit bei beiden Geschlechtern stetig zu. Ernährung und Lebensstil, wie die zunehmende Prävalenz der Adipositas und weitere Komponenten des metabolischen Syndroms, gelten als Schlüsselfaktoren für diese …

verfasst von:
Prof. Dr. Roswitha Siener, Walter L. Strohmaier, Andreas Neisius

18.08.2022 | Harnblasenkarzinom | Leitthema

Geschlechtsassoziierte Unterschiede beim Harnblasenkarzinom

Das Harnblasenkarzinom zählt mit etwa 30.000 Neuerkrankungen pro Jahr zu den häufigsten malignen Tumorerkrankungen in Deutschland. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) rangierte dieser Tumor in der Krebshäufigkeitsstatistik des Jahres 2018 …

verfasst von:
Georgios Gakis, Prof. Dr. med. Dorothea Weckermann

02.08.2022 | Harnblasenkarzinom | Erratum

Erratum zu: Extendierte vs. Standardlymphadenektomie zur Therapie des Urothelkarzinoms der Harnblase bei Patienten, die sich einer radikalen Zystektomie unterziehen

verfasst von:
FEBU PD Dr. med. Laila Schneidewind, Bernhard Kiss

Open Access 19.07.2022 | Originalien

Akzeptanz und Stand der Digitalisierung in Klinik und Praxis

Aktuelles Stimmungsbild in der deutschen Urologie

Insbesondere die Auswirkungen der Coronapandemie zeigen, dass Digitalisierung und elektronische Netzwerke unseren privaten und beruflichen Alltag immer mehr beeinflussen.

verfasst von:
FEBU, MHBA PD Dr. med. Angelika Borkowetz, Marianne Leitsmann, Martin Baunacke, Hendrik Borgmann, Katharina Boehm, Christer Groeben, Jan Roigas, Andreas W. Schneider, Thomas Speck, Immo Schroeder-Printzen, Susanne Zillich, Björn Volkmer, Ulrich Witzsch, Johannes Huber, Arbeitskreis Versorgungsforschung, Qualität und Ökonomie der Deutschen Gesellschaft für Urologie e. V., Arbeitskreis Informationstechnologie und Dokumentation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e. V.

Open Access 13.07.2022 | Harnwegsinfektionen | Originalien

Welchen Anteil hat die Infektiologie am Fachgebiet Urologie?

Ein Pilotprojekt, zur Hervorhebung der Antibiotic-Stewardship-Bedeutung

Harnwegsinfektionen gehören zu den häufigsten bakteriellen Infektionen in der Gesellschaft und im Gesundheitssystem, jährlich sind weltweit etwa 150 Mio. Menschen betroffen [ 1 – 3 ]. Die Situation stellt sich in Deutschland ebenso dar, auch hier …

verfasst von:
FEBU MHBA Dr. med. Laila Schneidewind, Fabian P. Stangl, Desiree L. Dräger, Florian M. E. Wagenlehner, Oliver W. Hakenberg, Jennifer Kranz

08.07.2022 | Kolostomie | Kasuistiken

Neues Therapiekonzept der Darmverletzung nach perkutaner Nephrolitholapaxie

Die perkutane Nephrolitholapaxie (PCNL) hat sich zum Goldstandard für die Therapie bei großen Nierensteinen > 2 cm sowie bei Steinen in der unteren Kelchgruppe ab 1,5 cm entwickelt. Trotz Miniaturisierung der Instrumente und höherer Expertise der …

verfasst von:
S. Hook, C. Netsch, C. Rosenbaum, R. Baumbach, A. J. Gross, T. Ozimek, B. Becker
Nephrolithiasis und Nephrokalzinose bei Kindern und Jugendlichen

08.07.2022 | Urolithiasis | Übersichten

Jeder Nierenstein im Kindesalter muss abgeklärt werden!

Der Nierenstein im Kindesalter ist häufig „nur“ das erste Symptom einer anderweitigen Erkrankung. Da deren verschleppte Diagnose katastrophale Konsequenzen haben kann, ist die sorgfältige Abklärung ein unbedingtes Muss. Beim Vorliegen bestimmter Risikofaktoren sollte besonders genau hingeschaut werden.

verfasst von:
Prof. Dr. Bernd Hoppe, Cristina Martin-Higueras, Nina Younsi, Raimund Stein