Skip to main content
main-content

Kindliches Asthma

Frühzeitig Intervenieren: Allergien und schweres Asthma

junger Mann mit Asthma-Attacke

Schweres Asthma macht ca. 3–4 % aller Asthmaerkrankungen aus und ist mit einer signifikanten Morbidität und Mortalität assoziiert. Aufgrund der Gefahr der Entwicklung einer chronischen Obstruktion bzw. eines Remodelling ist frühzeitig eine leitliniengemäße Therapie einzuleiten.

Schweres therapierefraktäres Asthma: Welches Biologikum für welches Kind?

Antikörper

Ist die Diagnose eines schweren/schwierigen Asthmas beim Kind oder Jugendlichen erst einmal gestellt, stellt sich die herausfordernde Frage nach dem weiteren Vorgehen. Biologika als Meilenstein auf dem Weg zur personalisierten Asthmatherapie bieten auch für pädiatrische Patienten neue Optionen. Doch welcher Antikörper kommt für welches Kind Betracht?

Kinder und Jugendliche mit schwerer bronchialer Obstruktion

Nicht alles, was giemt, ist Asthma

Alveolargang

Auch wenn eine bronchiale Obstruktion kein typischer Befund einer „Children´s Interstitial Lung Disease (ChILD)“ ist, kann sie bei manchen Formen ein Symptom sein. Da ChILD mit einer hohen Morbidität und Mortalität einhergehen, ist eine frühe Diagnosestellung entscheidend. Der Verdacht lässt sich in zwei Schritten abklären.

Asthma bronchiale - personalisierte Medizin wird möglich

Mann mit Asthmaspray

Asthma ist eine häufige und heterogene, chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, bei der genetische und epigenetische Mechanismen in der Krankheitsentstehung eine Rolle spielen. Kann dieser Umstand zur besseren Klassifikation der unterschiedlichen Formen der Erkrankung genutzt werden?

Neuer Behandlungspfad zum Downloaden & Ausdrucken!

Status asthmaticus – gewappnet für alle Eventualitäten

Behandlungspfad Status asthmaticus

Ein Status asthmaticus kann scheinbar wie aus dem Nichts auftreten und für das betroffene Kind sowie die Familie sehr beängstigend sein. Umso wichtiger ist es, als Behandelnder Ruhe zu bewahren, den Status asthmaticus sorgfältig zu klassifizieren und dann eine ziel­gerichtete Therapie einzuleiten. Dieser Behandlungspfad weist den Weg.

CME-Fortbildungsartikel

17.08.2020 | Kindliche Bronchitis | CME | Ausgabe 12/2020 Open Access

CME: Akute virale Bronchiolitis oder obstruktive Bronchitis?

Spricht endinspiratorisches Knisterrasseln beim Kind für eine akute Bronchiolitis oder ist dieser Auskultationsbefund doch eher charakteristisch für eine akute obstruktive Bronchitis? Diese CME-Fortbildung bringt Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten beider Krankheitsbilder auf den Punkt und räumt mit Unklarheiten bezüglich sinnvoller Diagnostik sowie Therapie auf.

06.07.2020 | Kindliche Bronchitis | CME | Ausgabe 10/2020

CME: Sieben Warnhinweise bei chronischem Husten

Chronischer Husten ist in der Pädiatrie definiert als täglicher extensiver Husten über mindestens vier Wochen. Besonders wichtig ist, nach möglichen Warnhinweisen für eine zugrunde liegende Erkrankung zu suchen und diese Warnhinweise aktiv zu erfragen. Eine CME-Fortbildung zu den wichtigsten Erkrankungen mit chronischem Husten bei Kindern und Jugendlichen.

16.03.2020 | Husten | CME Fortbildung | Ausgabe 2/2020

CME: Asthma bronchiale

Das Asthma bronchiale bleibt eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. In der CME-Fortbildung finden Sie, die für den Arzt relevanten Änderungen in Diagnostik und Therapie des Asthmas nach den Neufassungen der Asthmaleitlinie und der Nationalen Versorgungsleitlinie.

04.11.2019 | Allergologie in der HNO-Heilkunde | Leitlinie | Ausgabe 7/2019

CME: ARIA-Leitlinie 2019 – Behandlung der allergischen Rhinitis im deutschen Gesundheitssystem

Weltweit nimmt die Zahl der von Allergien betroffenen Patienten rapide zu. Im Dezember 2018 wurde bei einem Treffen der Initiative zur Versorgung von Allergien und chronischen Atemwegserkrankungen (ARIA) eine Versorgungsleitlinie für Personen mit allergischer Rhinitis und Asthma als Komorbidität entwickelt.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

06.10.2021 | Kindliches Asthma | Pädiatrische Pneumologie | Ausgabe 6/2021

Schweres therapierefraktäres Asthma: Welches Biologikum für welches Kind?

Ist die Diagnose eines schweren/schwierigen Asthmas beim Kind oder Jugendlichen erst einmal gestellt, stellt sich die herausfordernde Frage nach dem weiteren Vorgehen. Biologika als Meilenstein auf dem Weg zur personalisierten Asthmatherapie bieten auch für pädiatrische Patienten neue Optionen. Doch welcher Antikörper kommt für welches Kind Betracht?

Autor:
MPH Prof. Dr. med. Dr. med. habil. Markus A. Rose

01.10.2021 | Kindliches Asthma | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Frühzeitig Intervenieren: Allergien und schweres Asthma

Schweres Asthma macht ca. 3–4 % aller Asthmaerkrankungen aus und ist mit einer signifikanten Morbidität und Mortalität assoziiert. Aufgrund der Gefahr der Entwicklung einer chronischen Obstruktion bzw. eines Remodelling ist frühzeitig eine leitliniengemäße Therapie einzuleiten.

Autoren:
Dr. med. Margarete Olivier, PD Dr. med. Florian Stehling, Dr. med. Mathis Steindor, Prof. Dr. med. Christian Taube

10.09.2021 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Sonderheft 2/2021

Nicht alles, was giemt, ist Asthma

Auch wenn eine bronchiale Obstruktion kein typischer Befund einer „Children´s Interstitial Lung Disease (ChILD)“ ist, kann sie bei manchen Formen ein Symptom sein. Da ChILD mit einer hohen Morbidität und Mortalität einhergehen, ist eine frühe Diagnosestellung entscheidend. Der Verdacht lässt sich in zwei Schritten abklären.

Autor:
PD Dr. med. Nicolaus Schwerk

10.03.2021 | Internistische Arzneimitteltherapie | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Asthma bronchiale - personalisierte Medizin wird möglich

Asthma ist eine häufige und heterogene, chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege, bei der genetische und epigenetische Mechanismen in der Krankheitsentstehung eine Rolle spielen. Kann dieser Umstand zur besseren Klassifikation der unterschiedlichen Formen der Erkrankung genutzt werden?

Autoren:
Natascha S. Borchers, Elisangela Santos-Valente, Prof. Dr. Michael Kabesch

07.03.2021 | Hygiene- und Umweltmedizin | Leitthema | Ausgabe 4/2021

Wie maternale Schadstoffexposition das Kind im Mutterleib beeinflusst

Der Mensch ist einer Fülle von umweltrelevanten Schadstoffen ausgesetzt. Grenzwerte sollen sicherstellen, dass es zu keiner schädlichen Exposition mit akuten Gesundheitsfolgen kommt. Es mehren sich jedoch Studien, die nahelegen, dass eine Exposition auch unterhalb der festgelegten Grenzwerte zu Risiken führt – insbesondere für Frauen im gebärfähigen Alter sowie während der Schwangerschaft.

Autoren:
Tobias Kretschmer, Prof. Dr. Ana C. Zenclussen

22.02.2021 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Originalien | Ausgabe 4/2021 Open Access

Das sind die Nebenwirkungen der Maske bei Kindern

Die Berichte über Beschwerden durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Kindern und Jugendlichen häufen sich. Doch was davon kommt tatsächlich wie häufig vor? Erstmalig liefert nun ein Online-Register im Rahmen der Coronakinderstudien „Co-Ki“ systematisch Einblick in die Realität. Nach ihren Beobachtungen gefragt, ging das Register unter Eltern, Ärzt*innen und Pädagog*innen „viral“.  

Autoren:
Dr. med. Silke Schwarz, Univ.-Prof. Dr. med. Ekkehart Jenetzky, M.Sc. Hanno Krafft, Tobias Maurer, Univ.-Prof. Dr. med. David Martin

07.10.2020 | Kindliches Asthma | Leitthema | Ausgabe 11/2020

Neue Empfehlungen zur medikamentösen Asthma-Langzeittherapie bei Kindern

Im Gegensatz zum fünfstufigen Schema der GINA Guidelines und den Empfehlungen für Erwachsene sieht die Nationale VersorgungsLeitlinie Asthma bereits seit 2018 bei Kindern sechs Behandlungsstufen vor. In der aktuellen Auflage von 2020 haben sich nun noch zwei wesentliche Änderungen bei den Empfehlungen für die pädiatrische Asthmatherapie ergeben. 

Autoren:
Prof. Dr. G. Hansen, R. Grychtol, A. Schuster

01.10.2020 | Kindliches Asthma | Leitthemen | Ausgabe 11/2020

Neues zur allergenspezifischen Immuntherapie bei kindlichem Asthma

Bei der überwiegenden Mehrzahl der Kinder und Jugendlichen mit Asthma bronchiale findet sich eine allergische Sensibilisierung gegen Aeroallergene. Steht diese Sensibilisierung in Verbindung mit klinischen Beschwerden, ist prinzipiell eine allergenspezifische Immuntherapie (AIT) indiziert – unter zwei Voraussetzungen.

Autor:
Prof. Dr. Matthias Kopp

14.08.2020 | Pädiatrische Pneumologie | Leitthema | Ausgabe 11/2020

Giemen im Vorschulalter – Was der Kinderarzt tun kann

Was kann der Kinderarzt tun?

Beim frühkindlichen Giemen ("wheeze") sind sorgfältige Anamnese und Diagnostik zentral, um andere Ursachen oder Krankheitsbilder auszuschließen. Bleibt es bei der Diagnose Giemen im Vorschulalter, sollte der Kinderarzt medikamentöse Therapien zu jedem Zeitpunkt im Krankheitsverlauf kritisch evaluieren. 

Autoren:
PD Dr. A. M. Dittrich, K. Zeber, B. Schaub

05.08.2020 | Kindliches Asthma | Leitthema | Ausgabe 11/2020

Was bedeutet der Bauernhofeffekt für die pädiatrische Praxis?

Mit der Geburtsstunde der Hygienehypothese vor etwa 30 Jahren begann die Suche nach mechanistischen Erklärungen dafür, warum ein Landleben auf dem Bauernhof vor Allergien zu schützen scheint. Aus einigen der bisherigen Erkenntnisse können Strategien für die Praxis abgeleitet werden, beispielsweise zur Prävention des kindlichen Asthma bronchiale.

Autoren:
Dr. N. Maison, S. Pechlivanis, Dr. E. von Mutius
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2021 | Erkrankungen der Atemwege und der Lunge in der Pädiatrie | OriginalPaper | Buchkapitel

Respiratorische Erkrankungen

Dieses Kapitel gibt einen Überblick über respiratorische Erkrankungen, insbesondere Dyspnoe, Apnoen, Krupp‐Syndrom, Epiglottitis, Tracheitis und Fremdkörperaspiration. Ebenso werden Informationen zum akuten Asthmaanfall sowie dem Status …

2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Pädiatrische Notfälle

Notfälle mit Kindern sind für viele Notfallmediziner eine besondere Herausforderung. In diesem Kapitel werden Sie bestens darauf vorbereitet, da Sie ausgehend von den anatomischen und physiologischen Besonderheiten, bis zum plötzlichen Kindstod …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise