Skip to main content
main-content
Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde 11/2020

05.08.2020 | Kindliches Asthma | Leitthema

Prävention von Asthma im Kindesalter. Was bedeutet der Bauernhofeffekt für die Praxis?

verfasst von: Dr. N. Maison, S. Pechlivanis, Dr. E. von Mutius

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 11/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Asthma im Kindesalter tritt weltweit mit zunehmender Prävalenz auf. Insbesondere die Industrienationen sind von dieser Entwicklung betroffen. Die Komplexität der Erkrankung, deren Genese von zahlreichen endogenen und exogenen Faktoren abhängt, erschwert die Entschlüsselung der Ursachen dieser beunruhigenden Entwicklung. Seit Entstehung der Hygienehypothese vor etwa 30 Jahren, die den Rückgang der mikrobiellen Stimulation durch Infektionen als Risikofaktor postulierte, wurden zahlreiche Einflussfaktoren untersucht. In groß angelegten Bauernhofstudien konnten Stallhaltung von Tieren und Konsum von unbehandelten Milchprodukten als präventive Faktoren identifiziert werden. Als zugrunde liegender Pathomechanismus wurden eine Stimulation und Regulation des Immunsystems in seiner prä- und postnatalen Entwicklung durch mikrobielle Vielfalt, Allergen- und Endotoxinexposition sowie durch die besondere Zusammensetzung der unbehandelten Kuhmilch beschrieben. Während die Exposition gegenüber protektiven Substanzen in der Umwelt aufgrund der zahlreichen Komponenten und der schwierigen Umsetzbarkeit noch keinen Einzug in den klinischen Alltag gefunden hat, spielen die Erkenntnisse zu un- oder teilbehandelten Milchprodukten eine zunehmende Rolle als mögliche Strategien in der Prävention des Asthmas im Kindesalter.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Network GA (2018) The Global Asthma Report 2018. New Zealand, Auckland Network GA (2018) The Global Asthma Report 2018. New Zealand, Auckland
7.
Zurück zum Zitat Lee J‑H, Yu H‑H, Wang L‑C, Yang Y‑H, Lin Y‑T, Chiang B‑L (2007) The levels of CD4 + CD25+ regulatory Tcells in paediatric patients with allergic rhinitis and bronchial asthma. Clin Exp Immunol 148:53–63 CrossRef Lee J‑H, Yu H‑H, Wang L‑C, Yang Y‑H, Lin Y‑T, Chiang B‑L (2007) The levels of CD4 + CD25+ regulatory Tcells in paediatric patients with allergic rhinitis and bronchial asthma. Clin Exp Immunol 148:53–63 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Hartl D, Koller B, Mehlhorn AT, Reinhardt D, Nicolai T, Schendel DJ, Griese M, Krauss-Etschmann S (2007) Quantitative and functional impairment of pulmonary CD4+CD25hi regulatory T cells in pediatric asthma. J Allergy Clin Immunol 119:1258–1266 CrossRef Hartl D, Koller B, Mehlhorn AT, Reinhardt D, Nicolai T, Schendel DJ, Griese M, Krauss-Etschmann S (2007) Quantitative and functional impairment of pulmonary CD4+CD25hi regulatory T cells in pediatric asthma. J Allergy Clin Immunol 119:1258–1266 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Pfefferle PI, Buchele G, Blumer N, Roponen M, Ege MJ, Krauss-Etschmann S et al (2010) Cord blood cytokines are modulated by maternal farming activities and consumption of farm dairy products during pregnancy: the PASTURE Study. J Allergy Clin Immunol 125(1):108–115 (e1–e3) CrossRef Pfefferle PI, Buchele G, Blumer N, Roponen M, Ege MJ, Krauss-Etschmann S et al (2010) Cord blood cytokines are modulated by maternal farming activities and consumption of farm dairy products during pregnancy: the PASTURE Study. J Allergy Clin Immunol 125(1):108–115 (e1–e3) CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Douwes J, Cheng S, Travier N, Cohet C, Niesink A, McKenzie J et al (2008) Farm exposure in utero may protect against asthma, hay fever and eczema. Eur Respir J 32(3):603–611 CrossRef Douwes J, Cheng S, Travier N, Cohet C, Niesink A, McKenzie J et al (2008) Farm exposure in utero may protect against asthma, hay fever and eczema. Eur Respir J 32(3):603–611 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Schaub B, Liu J, Hoppler S, Schleich I, Huehn J, Olek S et al (2009) Maternal farm exposure modulates neonatal immune mechanisms through regulatory T cells. J Allergy Clin Immunol 123(4):774–782 (e5) CrossRef Schaub B, Liu J, Hoppler S, Schleich I, Huehn J, Olek S et al (2009) Maternal farm exposure modulates neonatal immune mechanisms through regulatory T cells. J Allergy Clin Immunol 123(4):774–782 (e5) CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Ege MJ, Mayer M, Normand AC, Genuneit J, Cookson WO, Braun-Fahrlander C et al (2011) Exposure to environmental microorganisms and childhood asthma. N Engl J Med 364(8):701–709 CrossRef Ege MJ, Mayer M, Normand AC, Genuneit J, Cookson WO, Braun-Fahrlander C et al (2011) Exposure to environmental microorganisms and childhood asthma. N Engl J Med 364(8):701–709 CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Braun-Fahrlander C, Riedler J, Herz U, Eder W, Waser M, Grize L et al (2002) Environmental exposure to endotoxin and its relation to asthma in school-age children. N Engl J Med 347(12):869–877 CrossRef Braun-Fahrlander C, Riedler J, Herz U, Eder W, Waser M, Grize L et al (2002) Environmental exposure to endotoxin and its relation to asthma in school-age children. N Engl J Med 347(12):869–877 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Schram D, Doekes G, Boeve M, Douwes J, Riedler J, Ublagger E et al (2005) Bacterial and fungal components in house dust of farm children, Rudolf Steiner school children and reference children—the PARSIFAL Study. Allergy 60(5):611–618 CrossRef Schram D, Doekes G, Boeve M, Douwes J, Riedler J, Ublagger E et al (2005) Bacterial and fungal components in house dust of farm children, Rudolf Steiner school children and reference children—the PARSIFAL Study. Allergy 60(5):611–618 CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Chen CM, Morgenstern V, Bischof W et al (2008) Dog ownership and contact during childhood and later allergy development. Eur Respir J 31:963–973 CrossRef Chen CM, Morgenstern V, Bischof W et al (2008) Dog ownership and contact during childhood and later allergy development. Eur Respir J 31:963–973 CrossRef
25.
Zurück zum Zitat Bisgaard H, Stokholm J, Chawes BL et al (2016) Fish Oil-Derived Fatty Acids in Pregnancy and Wheeze and Asthma in Offspring. N Engl J Med 375:2530–2539 CrossRef Bisgaard H, Stokholm J, Chawes BL et al (2016) Fish Oil-Derived Fatty Acids in Pregnancy and Wheeze and Asthma in Offspring. N Engl J Med 375:2530–2539 CrossRef
Metadaten
Titel
Prävention von Asthma im Kindesalter. Was bedeutet der Bauernhofeffekt für die Praxis?
verfasst von
Dr. N. Maison
S. Pechlivanis
Dr. E. von Mutius
Publikationsdatum
05.08.2020

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2020

Monatsschrift Kinderheilkunde 11/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen der ÖGKJ

Mitteilungen der ÖGKJ

Passend zum Thema

ANZEIGE
Update Allergologie

Anaphylaxie – Adrenalin im Fokus

Zum Thema Corona-Impfungen und schwere allergische Reaktionen besteht nach wie vor viel Verunsicherung und ein hoher Informationsbedarf. Was im seltenen Anaphy­laxie-Fall zu tun ist, aktuelle Da­ten und Hin­ter­grün­de erläutert Prof. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden.

Passend zum Thema

ANZEIGE
Allergische Rhinitis (AR)

Status quo der AR-Therapie: Bessere Symptomkontrolle ist möglich

Die AR ist die häufigste atopische Erkrankung in Deutschland. [1] Trotz Komplikationen wie Asthma [2] und negativer sozioökonomischer Auswirkungen [3] bleiben AR-Patienten häufig unterversorgt. Mit einer leitliniengerechten Therapie könnten die Symptome besser kontrolliert und Risiken reduziert werden.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fatal verkannt: Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Müdigkeit und Erschöpfung sind meist die ersten Symptome eines Vitamin-B12-Mangels. Wird das Defizit nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Lesen Sie hier, was bei der Therapie zu beachten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel durch Arzneimittel

Einige häufig verordnete Medikamente wie das orale Antidiabetikum Metformin oder Protonenpumpeninhibitoren (PPI) können einen Mangel an Vitamin B12 verursachen. Bei einer Langzeitmedikation mit diesen Wirkstoffen sollte daher an ein mögliches Defizit gedacht werden. Erfahren Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel – Aktuelles Basiswissen für die Praxis

Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in bestimmten Risikogruppen häufig auf. Diese Patienten sind auch regelmäßig in Ihrer Praxis. Wird der Mangel nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Erhalten Sie hier einen Überblick über aktuelles Basiswissen für den Praxisalltag.