Skip to main content
Erschienen in:

01.08.2015 | Leitthema

Kostenexplosion in der medikamentösen Therapie onkologischer Erkrankungen

Ursachen, Lösungsansätze und medizinethische Herausforderungen

verfasst von: Prof. Dr. W.-D. Ludwig, J. Schildmann

Erschienen in: Die Onkologie | Ausgabe 8/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Fortschritte in der Grundlagenforschung haben das Verständnis für die Entstehung von Tumorkrankheiten und deren Wachstum wesentlich verbessert und die Entwicklung neuer Arzneimittel sowie medikamentöser Therapiestrategien ermöglicht. Gleichzeitig sind die Kosten für Arzneimittel zur Behandlung von an Krebs erkrankten Patienten weltweit erheblich gestiegen. Die aktuelle Entwicklung mit teilweise exorbitanten Preisen für marginal wirksame Arzneimitteln stellt unser Gesundheitssystem vor erhebliche Herausforderungen.

Ziel

Ziel war die kritische interdisziplinäre Analyse medizinischer und ethischer Herausforderungen bei der Nutzenbewertung und angemessenen Preisgestaltung neuer Arzneimittel in der Onkologie.

Methoden

Es wurde eine selektive Literaturrecherche in PubMed von deutsch- und englischsprachigen Publikationen zu medizinischen und ethischen Aspekten der Preisentwicklung und Nutzenbewertung onkologischer Arzneimittel durchgeführt.

Ergebnisse

Aufgrund von methodischen Mängeln in zulassungsrelevanten klinischen Studien ist der therapeutische Stellenwert neuer onkologischer Arzneimittel häufig nicht exakt zu bestimmen. Erfahrungen zur breiten Anwendung dieser Arzneimittel im Alltag, v. a. im Vergleich zu den bereits etablierten Arzneimitteln, fehlen meist zum Zeitpunkt der Zulassung. Bei der Nutzenbewertung sind auch ethisch relevante Werturteile zu berücksichtigen.

Schlussfolgerung

Es werden Vorschläge formuliert mit dem Ziel, eine am tatsächlichen Nutzen für die Patienten orientierten Preis für Arzneimittel festzulegen und dadurch auch in Zukunft eine erschwingliche medikamentöse Therapie von Tumorerkrankungen sicherzustellen.
Fußnoten
1
Die ethischen (und auch rechtlichen) Aspekte der Nutzen- beziehungsweise Kosten-Nutzen-Bewertung medizinischer Interventionen werden in einer 2011 veröffentlichten Stellungnahme des Deutschen Ethikrates zu diesem Thema ausführlich dargestellt [6].
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat American Society of Clinical Oncology (2014) The state of cancer care in America, 2014: a report by the American Society of Clinical Oncology. J Oncol Pract 10:119–142CrossRef American Society of Clinical Oncology (2014) The state of cancer care in America, 2014: a report by the American Society of Clinical Oncology. J Oncol Pract 10:119–142CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Aggarwal A, Ginsburg O, Fojo T (2014) Cancer economics, policy and politics: what informs the debate? Perspectives from the EU, Canada and US. J Cancer Policy 2:1–11CrossRef Aggarwal A, Ginsburg O, Fojo T (2014) Cancer economics, policy and politics: what informs the debate? Perspectives from the EU, Canada and US. J Cancer Policy 2:1–11CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Begley CG, Ellis LM (2012) Drug development: raise standards for preclinical cancer research. Nature 483:531–533PubMedCrossRef Begley CG, Ellis LM (2012) Drug development: raise standards for preclinical cancer research. Nature 483:531–533PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Gesundheit (2015) Handlungsfelder Nationaler Krebsplan: Handlungsfeld 3: Sicherstellung einer effizienten onkologischen Behandlung. http://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/nationaler-krebsplan/handlungsfelder/handlungsfeld-3-sicherstellung-einer-effizienten-onkologischen-behandlung.html. Zugegriffen: 30. Apr. 2015 Bundesministerium für Gesundheit (2015) Handlungsfelder Nationaler Krebsplan: Handlungsfeld 3: Sicherstellung einer effizienten onkologischen Behandlung. http://​www.​bundesgesundheit​sministerium.​de/​themen/​praevention/​nationaler-krebsplan/​handlungsfelder/​handlungsfeld-3-sicherstellung-einer-effizienten-onkologischen-behandlung.​html.​ Zugegriffen: 30. Apr. 2015
5.
Zurück zum Zitat Darrow JJ, Avorn J, Kesselheim AS (2014) New FDA breakthrough-drug category – implications for patients. N Engl J Med 370:1252–1258PubMedCrossRef Darrow JJ, Avorn J, Kesselheim AS (2014) New FDA breakthrough-drug category – implications for patients. N Engl J Med 370:1252–1258PubMedCrossRef
6.
Zurück zum Zitat Deutscher Ethikrat (2011) Nutzen und Kosten im Gesundheitswesen – Zur normativen Funktion ihrer Bewertung. http://www.ethikrat.org/dateien/pdf/stellungnahme-nutzen-und-kosten-im-gesundheitswesen.pdf. Zugegriffen: 5. Mai 2015 Deutscher Ethikrat (2011) Nutzen und Kosten im Gesundheitswesen – Zur normativen Funktion ihrer Bewertung. http://​www.​ethikrat.​org/​dateien/​pdf/​stellungnahme-nutzen-und-kosten-im-gesundheitswesen​.​pdf.​ Zugegriffen: 5. Mai 2015
7.
Zurück zum Zitat Downing NS, Aminawung JA, Shah ND et al (2014) Clinical trial evidence supporting FDA approval of novel therapeutic agents, 2005–2012. JAMA 311:368–377PubMedCentralPubMedCrossRef Downing NS, Aminawung JA, Shah ND et al (2014) Clinical trial evidence supporting FDA approval of novel therapeutic agents, 2005–2012. JAMA 311:368–377PubMedCentralPubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat EMA, Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) (2012) Guideline on the evaluation of anticancer medicinal products in man (Doc. Ref. No.: EMA/CHMP/205/95/Rev.4). http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Scientific_guideline/2013/01/WC500137128.pdf. Zugegriffen: 30. Apr. 2015 EMA, Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) (2012) Guideline on the evaluation of anticancer medicinal products in man (Doc. Ref. No.: EMA/CHMP/205/95/Rev.4). http://​www.​ema.​europa.​eu/​docs/​en_​GB/​document_​library/​Scientific_​guideline/​2013/​01/​WC500137128.​pdf.​ Zugegriffen: 30. Apr. 2015
9.
Zurück zum Zitat Ellis LM, Bernstein DS, Voest EE et al (2014) American Society of Clinical Oncology perspective: raising the bar for clinical trials by defining clinically meaningful outcomes. J Clin Oncol 32:1277–1280PubMedCrossRef Ellis LM, Bernstein DS, Voest EE et al (2014) American Society of Clinical Oncology perspective: raising the bar for clinical trials by defining clinically meaningful outcomes. J Clin Oncol 32:1277–1280PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Experts in Chronic Myeloid Leukemia (2013) The price of drugs for chronic myeloid leukemia (CML) is a reflection of the unsustainable prices of cancer drugs: from the perspective of a large group of CML experts. Blood 121:4439–4442CrossRef Experts in Chronic Myeloid Leukemia (2013) The price of drugs for chronic myeloid leukemia (CML) is a reflection of the unsustainable prices of cancer drugs: from the perspective of a large group of CML experts. Blood 121:4439–4442CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Fojo T, Mailankody S, Lo A (2014) Unintended consequences of expensive cancer therapeutics – the pursuit of marginal indications and a me-too mentality that stifles innovation and creativity. JAMA Otolaryngol Head Neck Surg 140:1225–1236PubMedCrossRef Fojo T, Mailankody S, Lo A (2014) Unintended consequences of expensive cancer therapeutics – the pursuit of marginal indications and a me-too mentality that stifles innovation and creativity. JAMA Otolaryngol Head Neck Surg 140:1225–1236PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Gemeinsamer Bundesausschuss (2015) https://www.g-ba.de/informationen/nutzenbewertung/. Zugegriffen: 5. Mai 2015 Gemeinsamer Bundesausschuss (2015) https://​www.​g-ba.​de/​informationen/​nutzenbewertung/​.​ Zugegriffen: 5. Mai 2015
14.
Zurück zum Zitat IMS Institute for Healthcare Informatics (2014) Global outlook for medicines through 2018. IMS Institute for Healthcare Informatics, Parsippany/NJ, USA. http://static.correofarmaceutico.com/docs/2014/12/01/informe_ims.pdf. Zugegriffen: 19. Juni 2015 IMS Institute for Healthcare Informatics (2014) Global outlook for medicines through 2018. IMS Institute for Healthcare Informatics, Parsippany/NJ, USA. http://​static.​correofarmaceuti​co.​com/​docs/​2014/​12/​01/​informe_​ims.​pdf.​ Zugegriffen: 19. Juni 2015
15.
Zurück zum Zitat IQWiG (2014) Allgemeine Methoden. Entwurf für Version 4.2. https://www.iqwig.de/download/IQWiG_Methoden_Entwurf-fuer-Version-4-2.pdf. Zugegriffen: 16. Okt. 2014 IQWiG (2014) Allgemeine Methoden. Entwurf für Version 4.2. https://​www.​iqwig.​de/​download/​IQWiG_​Methoden_​Entwurf-fuer-Version-4-2.​pdf.​ Zugegriffen: 16. Okt. 2014
16.
Zurück zum Zitat Kantarjian HM, Fojo T, Mathisen M, Zwelling LA (2013) Cancer drugs in the United States: Justum Pretium – the just price. J Clin Oncol 31:3600–3642PubMedCentralPubMedCrossRef Kantarjian HM, Fojo T, Mathisen M, Zwelling LA (2013) Cancer drugs in the United States: Justum Pretium – the just price. J Clin Oncol 31:3600–3642PubMedCentralPubMedCrossRef
17.
18.
Zurück zum Zitat Lange S, Windeler J (2013) Die Notwendigkeit unabhängiger klinischer Studien aus der Sicht des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Onkologie 36(Suppl 2):9–15PubMedCrossRef Lange S, Windeler J (2013) Die Notwendigkeit unabhängiger klinischer Studien aus der Sicht des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Onkologie 36(Suppl 2):9–15PubMedCrossRef
19.
Zurück zum Zitat Ludwig WD, Fetscher S, Schildmann J (2009) Teure Innovationen in der Onkologie für alle? Überlegungen zu Voraussetzungen für rationale Pharmakotherapie und ethische Herausforderungen. Onkologe 15:1004–1014CrossRef Ludwig WD, Fetscher S, Schildmann J (2009) Teure Innovationen in der Onkologie für alle? Überlegungen zu Voraussetzungen für rationale Pharmakotherapie und ethische Herausforderungen. Onkologe 15:1004–1014CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Ludwig WD, Schott G (2013) Neue Arzneimittel in der Onkologie: Merkmale klinischer Zulassungsstudien und Argumente für die rasche Durchführung unabhängiger klinischer Studien nach der Zulassung. Onkologie 36(Suppl 2):17–22PubMedCrossRef Ludwig WD, Schott G (2013) Neue Arzneimittel in der Onkologie: Merkmale klinischer Zulassungsstudien und Argumente für die rasche Durchführung unabhängiger klinischer Studien nach der Zulassung. Onkologie 36(Suppl 2):17–22PubMedCrossRef
21.
Zurück zum Zitat Ludwig WD (2015) Nutzenbewertung von Arzneimitteln im Bestandsmarkt: Weshalb ist sie für eine qualitativ hochwertige, wirtschaftliche Verordnung von Arzneimitteln unverzichtbar? In: Greiner W, Witte J, Rebscher H (Hrsg) AMNOG-Report 2015. Nutzenbewertung von Arzneimitteln in Deutschland. Bd 8, Beiträge zur Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung. Medhochzwei, Heidelberg, S 240–260 Ludwig WD (2015) Nutzenbewertung von Arzneimitteln im Bestandsmarkt: Weshalb ist sie für eine qualitativ hochwertige, wirtschaftliche Verordnung von Arzneimitteln unverzichtbar? In: Greiner W, Witte J, Rebscher H (Hrsg) AMNOG-Report 2015. Nutzenbewertung von Arzneimitteln in Deutschland. Bd 8, Beiträge zur Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung. Medhochzwei, Heidelberg, S 240–260
22.
Zurück zum Zitat Luengo-Fernandez R, Leal J, Gray A, Sullivan R (2013) Economic burden of cancer across the European Union: a population-based cost analysis. Lancet Oncol 14:1165–1174PubMedCrossRef Luengo-Fernandez R, Leal J, Gray A, Sullivan R (2013) Economic burden of cancer across the European Union: a population-based cost analysis. Lancet Oncol 14:1165–1174PubMedCrossRef
23.
Zurück zum Zitat Mailankody S, Prasad V (2015) Five years of cancer drug approvals: innovation, efficacy, and costs. JAMA Oncol (Epub ahead of print): 02. April 2015 Mailankody S, Prasad V (2015) Five years of cancer drug approvals: innovation, efficacy, and costs. JAMA Oncol (Epub ahead of print): 02. April 2015
26.
Zurück zum Zitat Pauwels K, Huys I, Casteels M et al (2014) Market access of cancer drugs in European countries: improving resource allocation. Target Oncol 9:95–110PubMedCrossRef Pauwels K, Huys I, Casteels M et al (2014) Market access of cancer drugs in European countries: improving resource allocation. Target Oncol 9:95–110PubMedCrossRef
27.
Zurück zum Zitat Schwabe U, Paffrath D (Hrsg) (2014) Arzneiverordnungs-Report 2014. Springer, Berlin Schwabe U, Paffrath D (Hrsg) (2014) Arzneiverordnungs-Report 2014. Springer, Berlin
28.
Zurück zum Zitat Sherman RE, Li J, Shapley S et al (2013) Expediting drug development – the FDA’s new „breakthrough therapy“ designation. N Engl J Med 369:1877–1880PubMedCrossRef Sherman RE, Li J, Shapley S et al (2013) Expediting drug development – the FDA’s new „breakthrough therapy“ designation. N Engl J Med 369:1877–1880PubMedCrossRef
29.
Zurück zum Zitat Sullivan R, Peppercorn J, Sikora K et al (2011) Delivering affordable cancer care in high-income countries. Lancet Oncol 12:933–980PubMedCrossRef Sullivan R, Peppercorn J, Sikora K et al (2011) Delivering affordable cancer care in high-income countries. Lancet Oncol 12:933–980PubMedCrossRef
30.
Zurück zum Zitat Sulmasy D, Moy B (2014) Debating the oncologist’s role in defining the value of cancer care: our duty is to our patients. J Clin Oncol 32:4039–4041PubMedCrossRef Sulmasy D, Moy B (2014) Debating the oncologist’s role in defining the value of cancer care: our duty is to our patients. J Clin Oncol 32:4039–4041PubMedCrossRef
31.
Zurück zum Zitat Verband forschender Arzneimittelhersteller e. V. (2014) Innovationsbilanz 2014 – Was für ein Jahr: http://www.vfa.de/de/arzneimittel-forschung/woran-wir-forschen/innovationsbilanz-2014-was-fuer-ein-jahr.html. Zugegriffen: 30. Apr. 2015 Verband forschender Arzneimittelhersteller e. V. (2014) Innovationsbilanz 2014 – Was für ein Jahr: http://​www.​vfa.​de/​de/​arzneimittel-forschung/​woran-wir-forschen/​innovationsbilan​z-2014-was-fuer-ein-jahr.​html.​ Zugegriffen: 30. Apr. 2015
32.
Zurück zum Zitat Windt R, Boeschen D, Glaeske G (2013) Innovationsreport 2013 Wissenschaftliche Studie zur Versorgung mit innovativen Arzneimitteln – Eine Analyse von Evidenz und Effizienz. http://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/520602/Datei/83772/Innovationsreport_2013_Langfassung.pdf. Zugegriffen: 5. Mai 2015 Windt R, Boeschen D, Glaeske G (2013) Innovationsreport 2013 Wissenschaftliche Studie zur Versorgung mit innovativen Arzneimitteln – Eine Analyse von Evidenz und Effizienz. http://​www.​tk.​de/​centaurus/​servlet/​contentblob/​520602/​Datei/​83772/​Innovationsrepor​t_​2013_​Langfassung.​pdf.​ Zugegriffen: 5. Mai 2015
33.
Zurück zum Zitat Witte J, Greiner W (2013) Problembefunde der Quantifizierung des Zusatznutzens im Rahmen der frühen Arzneimittelnutzenbewertung. Gesundheitsokon Qualitatsmanag 18:226–234CrossRef Witte J, Greiner W (2013) Problembefunde der Quantifizierung des Zusatznutzens im Rahmen der frühen Arzneimittelnutzenbewertung. Gesundheitsokon Qualitatsmanag 18:226–234CrossRef
Metadaten
Titel
Kostenexplosion in der medikamentösen Therapie onkologischer Erkrankungen
Ursachen, Lösungsansätze und medizinethische Herausforderungen
verfasst von
Prof. Dr. W.-D. Ludwig
J. Schildmann
Publikationsdatum
01.08.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die Onkologie / Ausgabe 8/2015
Print ISSN: 2731-7226
Elektronische ISSN: 2731-7234
DOI
https://doi.org/10.1007/s00761-015-2958-5

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2015

Der Onkologe 8/2015 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Muskeln trainieren gegen Nervenschäden durch Chemotherapie

17.07.2024 Nebenwirkungen der Krebstherapie Nachrichten

Chemotherapien können die Nerven schädigen und damit die Lebensqualität von Betroffenen zusätzlich einschränken. Wer aber auf die richtige Art trainiert, kann das absolute Risiko für Neuropathien um bis zu 40% senken.

Die beste Jahreszeit für eine Krebsimmuntherapie

16.07.2024 Onkologische Immuntherapie Nachrichten

Schon länger ist bekannt, dass die Aktivität des Immunsystems mit den Jahreszeiten variiert. Auch die Wirksamkeit von Checkpointhemmern scheint klinisch relevanten saisonalen Schwankungen zu unterliegen, wie eine Studie bei fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom zeigt.

Partielle Nephrektomie: Videoanalysen zur Verbesserung der chirurgischen Qualität

16.07.2024 Nephrektomie Nachrichten

Je versierter Operateurinnen und Operateure sind, desto geringer ist das Risiko für Komplikationen. Eine kleine US-Studie spricht dafür, dass das auch bei Roboter-assistierten Nephrektomien gilt – und dass sich Op.-Videos für die Beurteilung eignen.        

S3-Leitlinie Endometriumkarzinom aktualisiert

15.07.2024 Endometriumkarzinom Nachrichten

Die angepasste Version der S3-Leitlinie Endometriumkarzinom enthält unter anderem Empfehlungen zu Risikofaktoren, wie der Hormonersatztherapie, sowie darüber, wann eine vaginale Brachytherapie und wann eine Perkutanbestrahlung angebracht ist.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.