Skip to main content
Erschienen in: Zeitschrift für Rheumatologie 4/2020

24.04.2020 | Lumbalsyndrome | CME

Anwendung Bildwandler-gestützter Injektionen bei Zervikal- und Lumbalsyndromen

verfasst von: Dr. med. F. Faber, A. Benditz, D. Boluki, J. Grifka

Erschienen in: Zeitschrift für Rheumatologie | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Bildwandler-gestützten Injektionstechniken sind ein wichtiges Werkzeug zur Behandlung von zervikalen und lumbalen Schmerzsyndromen. Die zur Anwendung notwendige differenzierte Betrachtung der Symptome an der Hals- und Lendenwirbelsäule führt zu einer Aufschlüsselung der Beschwerden in zugeordnete Schmerzgeneratoren, sodass eine zielgerichtete Therapie erfolgen kann. Je nach Schmerzgenerator wird wurzelnah oder an die Gelenke gespritzt. Dadurch wird der Teufelskreis des Schmerzes durchbrochen. Von großer Bedeutung ist das korrekte technische Vorgehen. Die pharmakologische Wirkung und spezielle Komplikationen müssen exakt beachtet werden. Ein Monitoring und Vorsichtsmaßnahmen sind verpflichtend.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Benditz A, Madl M, Loher M, Grifka J, Boluki D, Linhardt O (2016) Prospective medium-term results of multimodal pain management inpatients with lumbarradiculopathy. Sci Rep 6:28187CrossRef Benditz A, Madl M, Loher M, Grifka J, Boluki D, Linhardt O (2016) Prospective medium-term results of multimodal pain management inpatients with lumbarradiculopathy. Sci Rep 6:28187CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Manchikanti L, Singh V, Pampati V, Falco FJ, Hirsch JA (2015) Comparison of the efficacy of caudal, interlaminar, and transforaminal epidural injections in managing lumbar disc herniation:Is one method superior to the other? Korean J Pain 1:11–21CrossRef Manchikanti L, Singh V, Pampati V, Falco FJ, Hirsch JA (2015) Comparison of the efficacy of caudal, interlaminar, and transforaminal epidural injections in managing lumbar disc herniation:Is one method superior to the other? Korean J Pain 1:11–21CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Benoist M, Boulu P, Hayem G (2012) Epidural steroid injections in the management of low-back pain with radiculopathy: an update of their efficacy and safety. Eur Spine J 21:204–213CrossRef Benoist M, Boulu P, Hayem G (2012) Epidural steroid injections in the management of low-back pain with radiculopathy: an update of their efficacy and safety. Eur Spine J 21:204–213CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Raj P, Nolte H, Stanton-Hicks M (1988) Atlas der Regionalanästhesie. Springer, Berlin Heidelberg NewYorkCrossRef Raj P, Nolte H, Stanton-Hicks M (1988) Atlas der Regionalanästhesie. Springer, Berlin Heidelberg NewYorkCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Linhardt O, Madl M, Boluki D et al (2007) Minimal-invasive Injektionstherapie beim Lumbalsyndrom. Orthopade 36:49–58CrossRef Linhardt O, Madl M, Boluki D et al (2007) Minimal-invasive Injektionstherapie beim Lumbalsyndrom. Orthopade 36:49–58CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Shakir A, Ma V, Mehta B (2013) Comparison of pain score reduction using triamcinolone vs. dexamethasone in cervical transforaminal epidural steroid injections. Am J Phys Med Rehabil 9:768–775CrossRef Shakir A, Ma V, Mehta B (2013) Comparison of pain score reduction using triamcinolone vs. dexamethasone in cervical transforaminal epidural steroid injections. Am J Phys Med Rehabil 9:768–775CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Benedetti EM, Siriwetchadarak R, Stanec J et al (2009) Epidural steroid injections: complications andmanagement. Tech Reg Anesth Pain Manag 13:236–250CrossRef Benedetti EM, Siriwetchadarak R, Stanec J et al (2009) Epidural steroid injections: complications andmanagement. Tech Reg Anesth Pain Manag 13:236–250CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Candido KD, Knezevic N (2013) Cervical epidural steroid injections for the treatment of cervical spinal (neck) pain. Curr Pain Headache Rep 2:314CrossRef Candido KD, Knezevic N (2013) Cervical epidural steroid injections for the treatment of cervical spinal (neck) pain. Curr Pain Headache Rep 2:314CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Grifka J, Boluki D, Linhardt O (2007) Minimal-invasiveTherapie bei Cervicalsyndromen. Orthopade 36:59–65CrossRef Grifka J, Boluki D, Linhardt O (2007) Minimal-invasiveTherapie bei Cervicalsyndromen. Orthopade 36:59–65CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Auberger H, Biermann E (1988) Praktische Schmerztherapie. Thieme, Stuttgart Auberger H, Biermann E (1988) Praktische Schmerztherapie. Thieme, Stuttgart
12.
Zurück zum Zitat Boonen S, Van Distel G, Westhovens R et al (1995) Steroid myopathy induced by epidural triamcinolone injection. Br J Rheumatol 34:385–386CrossRef Boonen S, Van Distel G, Westhovens R et al (1995) Steroid myopathy induced by epidural triamcinolone injection. Br J Rheumatol 34:385–386CrossRef
13.
Zurück zum Zitat McLain RF, Fry M, Hecht ST (1997) Transient paralysis associated with epidural steroid injection. J Spinal Disord 10:441–444CrossRef McLain RF, Fry M, Hecht ST (1997) Transient paralysis associated with epidural steroid injection. J Spinal Disord 10:441–444CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Botwin KP, Castellanos R, Rao S et al (2003) Complications of fluoroscopically guided interlaminar cervical epidural injections. Arch Phys Med Rehabil 84:627–633CrossRef Botwin KP, Castellanos R, Rao S et al (2003) Complications of fluoroscopically guided interlaminar cervical epidural injections. Arch Phys Med Rehabil 84:627–633CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Krämer J, Bickert U, Haaker R, Witte H (1997) Die paravertebrale lumbale Spinalnervenanalgesiezur orthopädischen Schmerztherapie. Standards – Leitlinien – neue Techniken – Ergebnisse. Z Orthop Unfallchir 135:9–14 Krämer J, Bickert U, Haaker R, Witte H (1997) Die paravertebrale lumbale Spinalnervenanalgesiezur orthopädischen Schmerztherapie. Standards – Leitlinien – neue Techniken – Ergebnisse. Z Orthop Unfallchir 135:9–14
16.
Zurück zum Zitat Lee Y, Kim JS, Kim JY (2015) Cervical meningomyelitis after lumbar epidural steroid injection. Ann Rehabil Med 3:504–507CrossRef Lee Y, Kim JS, Kim JY (2015) Cervical meningomyelitis after lumbar epidural steroid injection. Ann Rehabil Med 3:504–507CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Manchikanti L, Benyamin RM (2015) Key safety considerations when administering epidural steroid injections. Pain Manag 4:261–272CrossRef Manchikanti L, Benyamin RM (2015) Key safety considerations when administering epidural steroid injections. Pain Manag 4:261–272CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Faber F, Benditz A, Boluki D, Grifka J (2018) Anwendung unterschiedlicher Injektionstherapien bei Zervikal- und Lumbalsyndromen. Schmerz 32:65–85CrossRef Faber F, Benditz A, Boluki D, Grifka J (2018) Anwendung unterschiedlicher Injektionstherapien bei Zervikal- und Lumbalsyndromen. Schmerz 32:65–85CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Choi E, Nahm FS, Lee PB (2015) Comparison of contrast flow and clinical effectiveness between a modified paramedian interlaminar approach and transforaminal approach in cervical epidural steroid injection. Br J Anaesth 5:768–774CrossRef Choi E, Nahm FS, Lee PB (2015) Comparison of contrast flow and clinical effectiveness between a modified paramedian interlaminar approach and transforaminal approach in cervical epidural steroid injection. Br J Anaesth 5:768–774CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Benyamin RM, Singh V, Parr AT et al (2009) Systematic review of the effectiveness of cervical epidurals in the managementof chronic neck pain. Pain Physician 12:137–157PubMed Benyamin RM, Singh V, Parr AT et al (2009) Systematic review of the effectiveness of cervical epidurals in the managementof chronic neck pain. Pain Physician 12:137–157PubMed
22.
Zurück zum Zitat Beyaz SG, Eman A (2013) Fluoroscopy guided cervical interlaminar steroid injections in patients with cervical pain syndromes: A retrospective study. J Back Musculoskelet Rehabil 1:85–91CrossRef Beyaz SG, Eman A (2013) Fluoroscopy guided cervical interlaminar steroid injections in patients with cervical pain syndromes: A retrospective study. J Back Musculoskelet Rehabil 1:85–91CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Landa J, Kim Y (2012) Outcomes of interlaminar and transforminal spinalinjections. Bull NYU Hosp Joint Dis 1:6–10 Landa J, Kim Y (2012) Outcomes of interlaminar and transforminal spinalinjections. Bull NYU Hosp Joint Dis 1:6–10
24.
Zurück zum Zitat Huston CW, Slipman CW, Garvin C (2005) Complications and side effects of cervical and lumbosacral selective nerveroot injections. Arch Phys Med Rehabil 86:277–283CrossRef Huston CW, Slipman CW, Garvin C (2005) Complications and side effects of cervical and lumbosacral selective nerveroot injections. Arch Phys Med Rehabil 86:277–283CrossRef
Metadaten
Titel
Anwendung Bildwandler-gestützter Injektionen bei Zervikal- und Lumbalsyndromen
verfasst von
Dr. med. F. Faber
A. Benditz
D. Boluki
J. Grifka
Publikationsdatum
24.04.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Lumbalsyndrome
Erschienen in
Zeitschrift für Rheumatologie / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 0340-1855
Elektronische ISSN: 1435-1250
DOI
https://doi.org/10.1007/s00393-020-00776-5

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Zeitschrift für Rheumatologie 4/2020 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Kuratives Potenzial von CAR-T-Zellen bei r/r LBCL untermauert

15.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Auch nach längerem Follow-up sind CAR-T-Zellen weiter wirksam. Das zeigt eine Studie mit Lisocabtagen-Maraleucel als Zweitlinientherapie bei Personen mit primär refraktärem oder früh rezidiviertem großzelligem B-Zell-Lymphom (r/r LBCL). Sie wurden bei der ASCO-Tagung vorgestellt.

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Degenerierte Bioklappe: Ist Reoperation oder TAVI hier die bessere Option?

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Im Fall eines Bioprothesen-Versagens nach Aortenklappenersatz kann ein notwendiger Revisionseingriff heute operativ oder kathetergestützt als Valve-in-Valve-TAVI vorgenommen werden. Eine Beobachtungsstudie lieferte neue Daten zum Vergleich beider Optionen.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.