Skip to main content
main-content

Lungenkarzinome

Zervixkarzinom bei der Geburt übertragen

Baby direkt nach der Geburt

Ärzte beschreiben zwei Fälle einer vaginalen Tumorübertragung von der Mutter auf das Kind. Offenbar hatten die lungenkrebskranken Kinder während der Geburt Zervix-Ca.-Zellen aspiriert.

CME: Lokaltherapie solitärer intrapulmonaler maligner Rundherde

Metastase Krebszelle Karzinom Tumorzelle Tumor Tod Krebs Zelle

Dieser CME-Kurs zeigt Ihnen die Behandlungsoptionen eines malignen solitären pulmonalen Rundherdes auf und bietet darüber hinaus einen Überblick über die Vorteile der Operation gegenüber nichtchirurgischen Behandlungsverfahren.

Lungenkrebs-Screening lohnt sich doch!

Neuer Inhalt

Eine deutliche Senkung der Lungenkrebsmortalität von Hochrisikopersonen durch das Screening per Low-Dose-CT weist eine aktuelle Metaanalyse nach. Die Maßnahme hat jedoch auch ihren Preis.

Kurz nach Entlassung wieder in der Notaufnahme

Akute Luftnot – immer das Gleiche?

Eine von multiplen segmentalen Lungenarterienembolien

Die akute Luftnot ist ein häufiger Aufnahmegrund in der internistischen Notaufnahme. Die Ursachen sind nicht immer eindeutig. Der vorliegende Fall schildert einen komplikationsreichen Verlauf eines Patienten mit Bronchialkarzinom.

Bessere Prognose bei immunassoziierten Nebenwirkungen

Infusion

Wenn die Behandlung mit Immuncheckpoint-Inhibitoren bei NSCLC-Patienten autoimmune Nebenwirkungen hervorruft, kann das, selbst wenn mehrere Organsysteme betroffen sind, prognostisch gesehen sogar ein gutes Zeichen sein.

CME-Fortbildungsartikel

05.01.2021 | Idiopathische Lungenfibrose | CME Topic

Lungenbeteiligung bei Tumorkrankheiten

Die Lunge ist bei Tumorerkrankungen sehr oft und auf sehr vielfältige Weise betroffen. Das Lungenkarzinom ist eine der häufigsten Tumorerkrankungen und erfährt gerade in den letzten Jahren eine erhebliche Erweiterung der Therapiemöglichkeiten. Die …

23.12.2020 | NSCLC | CME

CME: Immuntherapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms

Mit der Entdeckung der therapeutischen Relevanz von Checkpointinhibitoren hat sich die Therapie des nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) erheblich verändert. Der Beitrag fasst die klinisch relevanten Therapieansätze mit Checkpointinhibitoren beim NSCLC zusammen – allein oder in Kombination mit Chemotherapie.

16.11.2020 | Lungenkarzinome | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Histologie, Zytologie und Molekulardiagnostik des Lungenkarzinoms

Unter Verwendung der Fortbildungs-Identifikations-Nummer (FIN) können Sie für einen begrenzten Zeitraum die Fortbildung kostenfrei nutzen. Gehen Sie hierzu auf SpringerMedizin.de/CME und geben Sie die FIN in die Suchmaske ein. Sie gelangen direkt …

12.11.2020 | Operation von mediastinalen Tumoren | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Lokaltherapie solitärer intrapulmonaler maligner Rundherde

Dieser CME-Kurs zeigt Ihnen die Behandlungsoptionen eines malignen solitären pulmonalen Rundherdes auf und bietet darüber hinaus einen Überblick über die Vorteile der Operation gegenüber nichtchirurgischen Behandlungsverfahren.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Kasuistiken

20.10.2020 | Akute Lungenembolie | Der besondere Fall | Ausgabe 6/2020

Akute Luftnot – immer das Gleiche?

Die akute Luftnot ist ein häufiger Aufnahmegrund in der internistischen Notaufnahme. Die Ursachen sind nicht immer eindeutig. Der vorliegende Fall schildert einen komplikationsreichen Verlauf eines Patienten mit Bronchialkarzinom.

26.08.2020 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Wie lautet Ihre Diagnose?

Generalisiertes Exanthem unter Osimertinib: Tumortherapie absetzen?

Ein 43-jähriger normalgewichtiger Patient, der zur Behandlung eines Lungenkarzinoms eine isolierte Therapie mit dem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor Osimertinib bekam, stellte sich mit einem seit 4 Wochen bestehenden generalisierten livid-roten, stark juckenden Exanthem vor. Wie würden Sie vorgehen?

18.08.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Bild und Fall | Ausgabe 5/2020

Solitäre Raumforderung der Lunge – eine schwierige Ursprungssuche

Bei einem 62-Jährigen soll eine solide pulmonale Raumforderung abgeklärt werden. Der Patient beklagt Leistungsminderung sowie Nachtschweiß. Der Tumor wird anhand der pathologischen Begutachtung als Melanom diagnostiziert. Doch eine Frage ist schwieriger zu klären: Handelt es sich um einen Primärtumor oder eine Metastase?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

21.01.2021 | SCLC | Kritisch gelesen | Ausgabe 1/2021

Immer weniger Lungenkrebs-Tote

Die meisten Lungenkrebs-Fälle entfallen auf zwei Subtypen: Das nicht-kleinzellige Lungenkarzinom (NSCLC) mit 76% und das kleinzellige Lungenkarzinom (SCLC) mit 13%. Eine US-Studie zeigt, dass die Mortalität bei beiden deutlich gesunken ist.

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner, Prim. Dr. Peter Dovjak

11.01.2021 | Prostatakarzinom | Fokus

Unterschiede in der onkochirurgischen Qualität

Bei den meisten soliden Krebserkrankungen kommt der Operation im Rahmen der Behandlung eine zentrale Bedeutung zu. Studien zeigen teils deutliche Qualitätsunterschiede zwischen einzelnen Operateuren oder Versorgungsorganisationen. Wir beschreiben …

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans Hoffmann, MBA PD Dr. med. Simone Wesselmann, Dr. rer. med. Christoph Kowalski

22.12.2020 | NSCLC | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020

Lungenkarzinommortalität sinkt infolge Therapieerfolgen und Rauchverzicht

Autoren:
Dr. med. Peter Dovjak, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner

22.12.2020 | Lungenkarzinome | Journalclub | Ausgabe 7-8/2020

Transbronchiale Kryobiopsie bewährt sich auch bei Lungenkarzinomen

Udagawa H, Kirita K, Naito T et al. Feasibility and utility of transbronchial cryobiopsy in precision medicine for lung cancer: Prospective single-arm study. Cancer Sci. 2020;111(7):2488-98 …

Autor:
Christopher Breyer

17.12.2020 | NSCLC | Topic

Aktuelle Entwicklungen in der personalisierten Therapie des metastasierten nichtkleinzelligen Lungenkarzinoms – Update

Das Lungenkarzinom ist immer noch die häufigste Krebstodesursache beim Mann und die zweithäufigste bei der Frau. Durch den Nachweis molekular therapierbarer Mutationen und den Erfolg der zielgerichteten Therapien von Treibermutationen sowie den …

Autoren:
Dr. I. Watermann, Prof. Dr. M. Reck

17.12.2020 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 21-22/2020

Krebs: Wenn aus unheilbar heilbar wird

In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist die Krebssterblichkeit deutlich gesunken. Das liegt nicht zuletzt an bahnbrechenden Entwicklungen in der Behandlung, z. B. der zielgerichteten Therapie und Checkpointinhibitoren. Durch die Chronifizierung von Krebserkrankungen rückt die Lebensqualität vermehrt in den Fokus.

Autor:
Kathrin Heinrich

14.12.2020 | Melanom | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 6/2020

BRAF-Inhibitoren regulieren tumortreibenden Signalweg herunter

Seit einigen Jahren gehören BRAF-Inhibitoren zu den Standardtherapien bei BRAF-V600-mutierten malignen Melanomen und nichtkleinzelligen Lungenkarzinomen – am besten zusammen mit einem MEK-Inhibitor. Seit Juni 2020 hat sich ihr Spektrum auf BRAFV600E-mutierte, metastasierte Kolorektalkarzinome ausgeweitet – in Kombination mit einem EGFR-Antikörper.

Autoren:
Sabrina Kempe, Prof. Dr. med. Sebastian Stintzing

30.11.2020 | COVID-19 | Research article | Ausgabe 1/2020 Open Access

COVID-19 in Korea: Lungenkrebs vor und während der Pandemie

16% weniger Patienten stellten sich während der COVID-19-Pandemie in koreanischen pneumologischen Abteilungen vor als vor der Pandemie. Die diagnostizierten NSCLC-Erkrankungen waren oft fortgeschrittener. Die englischsprachige Studie benennt aber auch Maßnahmen, wie man diesen Entwicklungen entgegenwirken kann.

Autoren:
Ji Young Park, Ye Jin Lee, Taehee Kim, Chang Youl Lee, Hwan Il Kim, Joo-Hee Kim, Sunghoon Park, Yong Il Hwang, Ki-Suck Jung, Seung Hun Jang

20.11.2020 | Strahlentherapie | Topic | Ausgabe 12/2020

Protonentherapie intrathorakaler Tumoren – aktueller Stand und Ausblick

Die herkömmliche, von extern applizierte Strahlentherapie mit hochenergetischen Photonen ist fester Bestandteil der Behandlung von Patienten mit intrathorakalen Tumoren. Aufgrund der technischen Fortschritte, z. B. der hochkonformalen …

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. Esther G. C. Troost

16.11.2020 | NSCLC | Journal club | Ausgabe 11/2020

18F-FDG-PET-basierte ZV-Planung effektiv?

Autoren:
PD Dr. med. Denise Bernhardt, Prof. Dr. med. Stephanie Combs
weitere anzeigen

Videos

20.08.2019 | DGIM 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Was gibt es Neues bei der Lungenfibrose und dem Lungenkrebs?

Zwei neue Medikamente, die den Krankheitsverlauf der idiopathischen Lungenfibrose verlangsamen und neue Therapiemöglichkeiten beim Lungenkarzinom. Wir haben Prof. Vogelmeier gefragt wie er die Innovationen einschätzt und was bei der Anwendung wichtig ist.

Buchkapitel zum Thema

2016 | Lungenkarzinome | OriginalPaper | Buchkapitel

Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)

In diesem Kapitel erfahren Sie mehr über Symptome, Untersuchungen, Pathologie, Behandlungsmethoden, Mesotheliom, Lungenmetastasen.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

EGFRm+ NSCLC: Leitliniengerecht behandeln

Sowohl klinische als auch Registerdaten zur Erstlinientherapie des EGFRm+ NSCLC zeigen hohe Patientenverluste von der Erst- zur Zweitlinie. Deshalb sollte die effektivste Therapie initial eingesetzt werden. Als Folgetherapien stehen neue aber auch etablierte Therapiemöglichkeiten zur Verfügung.

ANZEIGE

„Wir haben einen neuen Standard, der überzeugt“

Dank moderner zielgerichteter Therapieansätze hat sich die Prognose von Patienten mit EGFRm NSCLC in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dies zeigen auch aktuelle OS-Daten vom ESMO-Kongress. Über deren Bedeutung für die Behandlung dieser Patienten sprachen wir mit Prof. Wehler, Homburg.

ANZEIGE

Therapie des EGFRm NSCLC Up2Date

Ein Tyrosinkinaseinhibitor (TKI) kann neue Perspektiven für die Erstlinienbehandlung des fortgeschrittenen oder metastasierten EGFRm NSCLC eröffnen. Mehr zur Wirksamkeit sowie Experten-Meinungen zum Potenzial eines TKI finden Sie hier auf dem Content Hub von AstraZeneca.

Passend zum Thema


Neue Therapie beim ED-SCLC

In die Therapie des fortgeschrittenen kleinzelligen Lungenkarzinoms kommt Bewegung. Dafür sorgt die Zulassung eines weiteren Immun-Checkpoint-Inhibitors. Die wichtigsten Daten der zugrundeliegenden Zulassungsstudie finden Sie hier, kompakt für Sie zusammengefasst.

Mehr

Passend zum Thema

16.03.2020 | Sonderbericht | Onlineartikel

Tumor-assoziierte Thromboembolien: Effektiv und sicher antikoagulieren

Der Verlauf einer venösen Thromboembolie kann bei Tumorpatienten deutlich aggressiver sein als bei Nichttumorpatienten. Zugleich neigen diese Patienten verstärkt zu klinisch relevanten Blutungen. Wie in dieser schwierigen Situation eine sichere Antikoagulation umgesetzt werden kann, erläutert Prof. Dr. Florian Langer, Onkologe und Hämostaseologe vom Universitätsklinikum Hamburg. 

LEO Pharma GmbH

Therapie von tumorassoziierten Thromboembolien

Die antikoagulatorische Behandlung von Patienten mit tumorassoziierten venösen Thromboembolien ist komplex, weil diese Patienten sowohl ein deutlich erhöhtes Thromboembolie- als auch ein großes Blutungsrisiko haben. Variiert werden diese Risiken durch die jeweilige Tumorentität, das Erkrankungsstadium, aber auch die individuelle Krebsbehandlung und andere Therapien.

LEO Pharma GmbH
ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.

Bildnachweise