Skip to main content

Manuelle Medizin

European Journal of Manual Medicine

1997 - 2024
Jahrgänge
156
Ausgaben
Chevron right icon
Ausgabe 1/2024
Spannungsfeld Wirbelsäule
Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 1/2024

Spannungsfeld Wirbelsäule

Kopf‑, Nacken- und Schulterbeschwerden sind in unserer Zeit ein sehr häufiger Grund, weshalb Patientinnen und Patienten manualmedizinische Hilfe suchen. Wichtige Risikofaktoren sind einerseits das Alter, die starke Nutzung von Computer und Mobiltelefonen bei zunehmender körperlicher Inaktivität, andererseits aber auch emotionale und psychosoziale Faktoren.

Ausgabe 4/2023

Manuelle Medizin und Physiotherapie

Zwischen ärztlicher und physiotherapeutischer Praxis gibt es viele Schnittstellen: Beide Fachgruppen haben dieselben Wurzeln und sind gemeinsam über die Jahrhunderte gewachsen. Die als bewährt erwiesenen Techniken sind sich daher in ihren Grundprinzipien oftmals bis zur Gleichheit ähnlich.

Ausgabe 3/2023

Manuelle Medizin meets Psyche

Somatische Befunde entstehen nicht nur auf pathologisch-anatomischer Basis, sondern können auch psychische und funktionelle Gründe haben. Somatische Mediziner und Psychiater müssen daher auf den Gebieten der somatischen wie auch der psychischen Symptome zusammenarbeiten.

Zeitschriftenabo

Sie möchten diese Zeitschrift abonnieren? Hier geht es zur Bestellseite.

Aktuelle CME-Kurse

Gonarthrose – Überblick über konservative Therapieansätze

Gonarthrose CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Am Beginn der Therapie der Gonarthrose sollte der konservative Therapieversuch stehen, der sich in Basismaßnahmen und spezifische Maßnahmen gliedert und von Gewichtsreduktion über Physiotherapie bis hin zur medikamentösen Therapie reicht. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über die nichtoperativen Therapieansätze bei Gonarthrose und beleuchtet deren heute verfügbare Evidenz.

Osteoporose: Diagnostik und Behandlung

Osteoporose CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Osteoporose ist weltweit die häufigste systemische Skeletterkrankung. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zur Diagnostik, den primären und sekundären Ursachen und Therapieoptionen. Ziel ist, Lebensqualität und Selbstständigkeit der Betroffenen langfristig zu erhalten.

Mitteilungen

Informationen der ÄMKA

Informationen der ÄMKA

Informationen der SAGOM

Informationen der SAGOM

MM aktuell

MM aktuell

Informationen der SAMM

Informationen der SAMM

Informationen aus Österreich – ÖAMM

Informationen aus Österreich – ÖAMM

DGMM – Informationen der ÄMM

DGMM – Informationen der ÄMM

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift
Manuelle Medizin richtet sich an Ärztinnen und Ärzte aus der Orthopädie, Unfallchirurgie, Allgemeinmedizin, Rheumatologie, Inneren Medizin und Traumatologie sowie an Krankengymnastinnen und Physiotherapeuten in Klinik und Praxis. Die Zeitschrift fördert durch den interdisziplinären Ansatz die wissenschaftliche, praktische und berufsständische Entwicklung der manuellen Medizin.
Praxisorientierte Übersichtsarbeiten greifen ausgewählte Themen auf und bieten eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der manuellen und der osteopathischen Medizin. Daneben werden relevante Fragestellungen der Kieferorthopädie und Zahnheilkunde aufgegriffen. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung – die Leserschaft erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und un­gewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe.

Begutachtungsverfahren
Alle für Manuelle Medizin eingereichten Manuskripte werden begutachtet. Originalien und Übersichten durchlaufen einen Peer-Review-Prozess.

Deklaration von Helsinki
Alle eingereichten Manuskripte, die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung mit Menschen wiedergeben, müssen die Deklaration von Helsinki befolgen.

Aims & Scope
Manuelle Medizin deals with all aspects of manual medicine and its neighboring areas. It provides information on current developments in the field and addresses orthopedists, rheumatologists, internists, traumatologists as well as general practitioners and physiotherapists. Through its interdisciplinary approach the journal offers a wide scientific basis for current developments of manual medicine.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Case reports feature interesting cases and aim at optimizing diagnostic and therapeutic strategies.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on current findings.

Review
All articles of Manuelle Medizin are reviewed. Original papers and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Metadaten
Titel
Manuelle Medizin
Abdeckung
Volume 35/1997 - Volume 62/2024
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
1433-0466
Print ISSN
0025-2514
Zeitschriften-ID
337
DOI
https://doi.org/10.1007/337.1433-0466

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, Videos und Abbildungen. 
» Jetzt entdecken

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.